Fact checkedGeprüfte Fakten

Alle Angaben zu diesem Artikel werden auf Richtigkeit geprüft. Erfahren Sie hier mehr über unseren Prozess

Haarwuchsmittel Test – Die 5 Besten Haarwuchsmittel Im Vergleich 2022

Sebastian Steinemann (1)

Aktualisiert am - Geschrieben von
Medizinisch geprüft von Aurelie Bauer

Unsere Bewertungen werden auf unabhängiger Basis erstellt. Wenn Sie unsere Links klicken, um Produkte zu kaufen, erhalten wir eine Affiliate-Provision. Sie können mehr darüber erfahren, wie wir Einnahmen erzielen, indem Sie unseren Haftungsausschluss für Werbung lesen.

Bestpreis

Haarwuchsmittel

Cosphera Haar Vitamine

  • Bei nährstoffbedingtem Haarausfall
  • Breites Nährstoff-Spektrum
  • In praktischen Kapseln

Preis Anzeigen

100% BIO

CapillusPro Haarwuchs Laser Kappe

CapillusPro Haarwuchs Laser Kappe

  • Haare durch Laser anregen
  • Laser-Gerät als Kappe
  • Tolle und neue Alternative

Preis Anzeigen

Sons Haarwuchsmittel

Sons Haarwuchsmittel

  • Finasterid Tabletten
  • Minoxidil-Serum
  • Klinisch geprüft

Preis Anzeigen

Haarwuchsmittel Test 2022 – Wachstum ohne Nebenwirkungen?

Volles Haar ist ein Zeichen von Vitalität, Jugend und Kraft. Doch viele Menschen leiden unter Haarausfall und wünschen sich das ehemals volle Haar zurück. Nur wenige Männer können sich mit dem Gedanken an eine Glatze anfreunden, das gilt vermutlich für noch weniger Frauen. Um Frauen und Männer gegen Störungen des Haarwachstums, Haarausfall und starken Haarverlust zu unterstützen und zu mehr Haarwachstum und stärkeren Haarwurzeln zu verhelfen, produzieren Hersteller verschiedene Produkte gegen Haarausfall. In diesem Haarwuchsmittel Test nutzen wir unser eigenes Vergleichsverfahren, um das Ergebnis des alten, desaströsen Warentest-Vergleichs zu Haarwuchsmitteln auf die Probe zu stellen.

Im alten Haarwuchsmittel Vergleich der Stiftung Warentest von vor 20 Jahren waren die Ergebnisse durchwachsen – oder eben nicht. Keines der 21 getesteten Haarwuchsmittel konnte das Haarwachstum verstärken, nur zwei Produkte der Haarwuchsmittel im Test konnten den Haarausfall zumindest temporär verlangsamen. Sollten Männer und Frauen heute aufgrund der Ergebnisse des alten Tests lieber nicht auf die Wirkung von Haarwuchs-Serum und Mittel für besseres Wachstum der Haarwurzel setzen?

Wir aus der Redaktion haben entschieden: 20 Jahre sind eine lange Zeit, besonders für die Entwicklung eines wirksamen Haarwuchsmittels. Zudem wollen wir Männern und Frauen mit lichtem Haaransatz, unwilligen Haarwurzeln und drohendem Kahlschlag[1] weiterhelfen. Deshalb haben wir uns entschieden, eine Neuauflage des Warentests von damals und einen eigenen Haarwuchsmittel Vergleich für 2022 zu machen und unseren eigenen Haarwuchsmittel Testsieger zu küren.

In unserem Haarwuchsmittel Test prüfen wir fünf der beliebtesten Haarwuchsmittel auf ihre Wirkung gegen Haarausfall und auf ihr Potential, den bestehenden Haarausfall zu verlangsamen oder aufzuhalten. Alle Haarwuchsmittel im Vergleich können Sie einfach über Online-Shops erstehen und zu sich nach Hause bestellen.

Was sind Haarwuchsmittel?

Wenn wir darüber sprechen wollen, was Haarwuchsmittel sind und warum Männer und Frauen sie brauchen, dann müssen wir zuerst darüber sprechen, was Haarausfall ist, und vor allem, welche Ursachen diesem Phänomen zugrunde liegen. Eine Daumenregel ist: der Verlust von 100 Haaren am Tag gilt als normal und gesund.

Diese Zahl unterliegt natürlich dem Lebensstil und der Jahreszeit, die zu bedingten Schwankungen führen können, ist aber ein guter Gradmesser für die Gesundheit der Haarwurzeln und der Kopfhaut. Bei Zweifeln und Fragen haben Sie die Möglichkeit, Ihren Hautarzt um Rat zu fragen. Dieser ist in der Regel zuständig für die Diagnose von Problemen der Haarpracht.

Es gibt kreisrunden oder diffusen Haarausfall, der beide Geschlechter betrifft. Besonders wenn dieser durch Erkrankungen, Medikamente[2] oder eine ernährungsbedingten Mangel an Nährstoffen[3] verursacht wird, kann ein Besuch beim Spezialisten helfen. Denn nach der Beseitigung des Störfaktors oder der Verbesserung des Nährstoffspiegels im Körper verschwindet der Haarausfall genauso geheimnisvoll, wie er ins Leben der Betroffenen getreten ist.

Diese Chance bietet sich jedoch nur einem kleinen Teil derjenigen, die von Haarausfall betroffen sind. Die überwältigende Mehrheit der Betroffenen leidet unter erblich bedingtem Haarausfall, der sogenannten androgenetischen Alopezie oder androgenen Alopezie. Bei über 90 Prozent aller Fälle handelt es sich also um den erblich bedingten Haarausfall, der Frauen und Männer gleichermaßen ereilt, bei Frauen jedoch meist später einsetzt und einen milderen Verlauf zeigt.

Haarwuchsmittel für Frauen und Männer sind demnach dazu da, die Auswirkungen der androgenen Alopezie abzuschwächen oder zu beseitigen. Ein funktionierendes Haarwuchsmittel sollte das Auftreten des Haarausfalls hinauszögern, bestehenden erblichen und hormonell bedingten Haarverlust stoppen und im besten Fall Haare auf kahlen Stellen zum Nachwachsen anregen.

Die Aufstellung auf einen Blick

Cosphera

Nährstoff-Lieferant

Cosphera Haarvitamine

  • Enthält Zink und Eisen
  • Beseitigt Nährstoffmangel
  • Kräftigt dadurch Haarwuchs
CapillusPro Haarwuchs Laser Kappe

Laser-Behandlung

CapillusPro Haarwuchs Laser Kappe

  • Haarwachstum durch Laser
  • Ohne Nebenwirkungen
  • Nur 6 Minuten täglich
Sons Haarwuchsmittel

Das volle Programm

Sons Haarwuchsmittel

  • Enthält wirksamste Wirkstoffe
  • Abgestimmter Behandlungsplan
  • Für Männer
  • Klinisch geprüft

Preis Anzeigen

20% Rabattcode: SONS20

Regaine Männer Schaum

Großer Klassiker

Johnson & Johnson Regaine

  • Vom Pharmaunternehmen
  • Mit Tradition
  • Wirksam gegen Haarverlust
Panthrix Haarwuchs Aktivator

Zukunftsträchtig

Panthrix Haarwuchs Aktivator

  • Neue, alternative Behandlung
  • Wirkt besser als herkömmliche Mittel
  • Ohne Nebenwirkungen

Die 5 besten Haarwuchsmittel im Vergleich für 2022

Cosphera Haarvitamine  

Zusammenfassung

Man könnte Cosphera Haar-Vitamine auch als Nahrungsergänzung für die allgemeine Gesundheit und nicht ausschließlich für die Haare vermarkten, denn letztlich wirken die in den Kapseln enthaltenen Nährstoffe auf eine unspezifische Weise. Falls Sie an einem Nährstoffmangel leiden, können die enthaltenen Nährstoffe Ihr Haarwachstum ankurbeln und wirken wie ein Haarwuchsmittel. Bei guter Nährstoffversorgung gibt es jedoch keine Belege für die Wirkung der Haar-Vitamine auf das Haarwachstum.

  • Eisenmangel ausgleichen
  • Zink-Quelle
  • Wichtige Haar-Nährstoffe
  • Wirkt nur bei Mangel
  • Vorsicht vor Überversorgung

Cosphera ist eine Marke der H1 Performance GmbH  aus Graz in Österreich. Der Hersteller bietet Haar-Vitamine in Kapseln an, die einen abgestimmten Wirkstoffkomplex enthalten, um als Kraftnahrung für die Haare zu wirken. Insgesamt enthält der Artikel 21 Vitamine und Mineralstoffe, unter anderem Vitamin E, Biotin, Selen oder Zink.

Schon an den Angaben des Herstellers ist zu erkennen, wie das Haarwuchsmittel eingesetzt werden kann. Auf der Produktseite vom Angebot nutzt der Hersteller von der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit abgesegnete Health-Claims, die für Nährstoffe bezüglich Haarwachstum angemessen sind. Biotin unterstützt beispielsweise den Erhalt normaler Haare, Selen trägt zur Erhaltung normaler Haare bei und Zink fördert den Erhalt gesunder Haare.

In der Tat kann Nährstoffmangel, wie Proteinmangel[4], Vitamin B3-Mangel[5] oder Mangel an Eisen[6] zu Haarverlust und Haarausfall führen. Ein Ausgleich des Mangels führt folglich zu verbessertem Haarwachstum. Allerdings gibt es keine Belege dafür, dass solche Nährstoffe aus Supplementen das Haarwachstum verbessern können, insofern kein Nährstoffmangel[7] vorliegt.

Capillus Pro Haarwuchs Laser Kappe

Zusammenfassung

Die Laser-Therapie ist bislang vermehrt zur Behandlung gegen Haarausfall, und nicht für mehr Haarwachstum bekannt. Das könnte sich bald ändern. Low-Level-Laserlicht konnte in einigen wissenschaftlichen Versuchen Erfolge zeigen. Ganz besonders empfehlenswert sind diese Geräte für Personen, die eine Behandlung mit hormonaktiven Substanzen[8] nicht haben wollen oder können.

  • Tragbare Laser-Behandlung
  • Ohne Schmerzen
  • Wirkt laut Studien
  • Recht teuer

Die Capillus Pro Haarwuchs Laser Kappe ist eine Neuheit auf dem Markt und wirkt über einen gänzlich neuen Mechanismus gegen Haarausfall und als Haarwuchsmittel. Die Versprechen des Herstellers sind klar: bei 6 Minuten täglicher Anwendung sehen 50 % der Anwender nach 3 bis 6 Monaten mehr Haare und somit einen klaren Erfolg. 

Das Laser-Therapiegerät für mehr Haare ist im Grunde eine Kappe, die Sie einfach auf den Kopf ziehen können. Laut Hersteller ist diese so unauffällig, dass Sie sie unter ihrer gewohnten Kopfbedeckung tragen können, ohne dass die Behandlung von außen auffällt. Bei dem Artikel handelt es sich um eine Apparatur für die Low-Level-Laserlicht Therapie (LLLT). Bei dieser Art von Laserbehandlung wird die Kopfhaut nicht verletzt, sondern ausschließlich stimuliert. Schmerzen und Unwohlsein nach der Behandlung kommen so nicht vor. Vielmehr soll das Gerät laut Hersteller die Aktivität der Zellen und der Haarwurzeln in der Kopfhaut steigern, Haarfollikel stimulieren und zum Wachstum von dickeren Haaren führen.

Eine aktuelle wissenschaftliche Übersichtsarbeit sichtete zehn vorhandene Untersuchungen und fand Belege für die Wirkung der LLLT-Therapie[9]. Zudem bescheinigten die Autoren diesen Geräten ein gutes Sicherheitsprofil, mit geringem Risiko für Nebenwirkungen.

Sons Haarwuchsmittel

Sons Haarwuchsmittel

20% Rabattcode: SONS20

Preis Anzeigen

Zusammenfassung

Sons Haarwuchsmittel kombinieren die wirksamsten Wirkstoffe gegen Haarausfall. Finasterid und Minoxidil sind wirksam, besonders erstere Substanz führt jedoch zu Beeinträchtigungen des Hormonhaushalts bei Männern und ist nicht für die Anwendung von Frauen im gebärfähigen Alter empfohlen.

  • Beste Wirkung
  • Finasterid stoppt Haarausfall
  • Minoxidil regt Haarfollikel an
  • Klinisch geprüft
  • Nebenwirkungen auf Hormonhaushalt
  • Wirkt nur während Anwendung

Die Careforsons Ireland Ltd aus Cork in Irland bietet Kunden Produkte mitsamt Haarwachstumsplan für Männer mit leichtem bis mittlerem Haarausfall an. So ein Kombinationsplan soll den Haarausfall stoppen, das Wachstum fördern und die Qualität der Haare verbessern. Die darin enthaltenen Produkte arbeiten mit den Wirkstoffen Finasterid, Minoxidil und ergänzen Nährstoffe wie Biotin.

Finasterid wird zur Anwendung über Tabletten eingenommen, während Kunden parallel dazu das Haarwachstum mit Minoxidil-Serum oder Shampoo anregen. In Studien konnte Finasterid Haarverlust reduzieren[10] und das Wachstum von neuen Haaren anregen. Allerdings beobachteten Wissenschaftler auch einen Anstieg von Nebenwirkungen, die sich auf das Sexualleben auswirkten, wie zum Beispiel Potenzprobleme oder Libidoverlust[11]. Auch Minoxidil als äußerlich aufgetragenes Haarwachstum-Serum konnte den Haarverlust bei einem Drittel der Männer[12] dämpfen und kombiniert mit Finasterid die Wirkung verbessern[13].

Johnson & Johnson Regaine

Zusammenfassung

Regaine Männer Schaum gibt es nicht nur für das männliche Geschlecht, sondern auch in angepasster Formulierung für Frauen. Zudem dürfen Anwender zwischen Serum und Shampoo wählen. Regaine enthält einen bewährten Wirkstoff, der viele Menschen im Kampf gegen Haarausfall unterstützt und dessen Wirkung klinisch bestätigt ist.

  • Wirksam
  • Wenige Nebenwirkungen
  • Einfach durch Shampoo
  • Wirkt nur während Behandlung

Johnson und Johnson mit Firmensitz in Neuss ist der Hersteller von Regaine, einem Haarwuchsmittel mit dem Wirkstoff Minoxidil, das nachweislich bei androgenem oder gegen erblich bedingten Haarverlust[14] hilft.

Minoxidil gilt als eine wirksame und sichere Behandlungsoption, nicht nur für erblich bedingten Haarausfall, sondern auch für andere Störungen des Haarwachstums, wie Alopecia areata, den kreisrunden Haarausfall. Sogar um die Behaarung an anderen Körperstellen zu steigern wurden Minoxidil-haltige Mittel in der Vergangenheit eingesetzt. Die Produkte gibt es als Regaine Männer Schaum, Frauen Schaum und Haar-Lösung für Frauen und Männer.

Panthrix Haarwuchs Aktivator

Zusammenfassung

In Versuchen zeichnete Redensyl sich aus, weil es keine wesentlichen Nebenwirkungen zeigte, wirksam gegen erblich bedingten Haarausfall war und die Lebensqualität der Studienteilnehmer merklich verbesserte[15]. Es ist eine nützliche und verträgliche Alternative zu herkömmlichen Wirkstoffen wie Finasterid.

  • Ohne starke Nebenwirkungen
  • Mit guter Wirksamkeit
  • Mehr Haare und Glück
  • Nur wenige Untersuchungen

Die Marke Panthrix entstammt der SnS Commerce GmbH aus Wien in Österreich. Der Panthrix Haarwuchs-Aktivator wird durch Online-Shops und Partner im Internet vertrieben, kann aber auch in der Apotheke erworben werden. Es handelt sich bei dem Produkt um ein Serum, das Männern und Frauen zu kräftigem Haar verhelfen soll. Nach den Angaben des Herstellers soll Panthrix schon nach 10 Tagen das Haarwachstum verdoppeln können und bei 85 % der Testpersonen zu vollerem und dichterem Haar geführt haben.

Der enthaltene Hauptwirkstoff dafür ist Redensyl. Im Vergleich mit dem Goldstandard Minoxidil konnte Redensyl zu einer höheren Haardichte[16] und einer verbesserten Selbstbild der Studienteilnehmer führen. Auch die Autoren eines anderen Versuchs kommen zu dem Ergebnis, dass Redensyl eine echte Alternative zur herkömmlichen Behandlung[17] darstellt.

Für Wen Das Haarwuchsmittel Geeignet?

Menschen mit wallendem Haar werden attraktiv und lebendig wahrgenommen. Personen mit Haarausfall, einem Haarschopf, der gekennzeichnet ist durch kahle Stellen oder sichtbare Geheimratsecken fühlen sich in vielen Fällen weniger attraktiv. Vor allem Männer und Frauen mit einsetzendem oder fortgeschrittenem Haarausfall suchen deshalb nach dem Preis-Leistungs-Sieger der Haarwuchsmittel, der den Prozess des Haarausfalls anhält und im besten Fall rückgängig macht.

Für wen ein bestimmtes Haarwuchsmittel geeignet ist, hängt in erster Linie von der Ursache des Haarausfalls ab. Erblich bedingter Haarausfall oder androgene Alopezie wird durch eine Überempfindlichkeit gegen ein männliches Geschlechtshormon ausgelöst. Folglich können betroffene Männer und auch Frauen von Haarwuchsmitteln profitieren, die diesen Prozess abschwächen oder unterbinden.

Wenn Ihrem Haarausfall keine Überempfindlichkeit gegen ein Hormon zugrunde liegt, ist es umso wichtiger, die genaue Ursache herauszufinden. Denn wenn dem Haarverlust ein Nährstoffmangel oder eine unerkannte Krankheit vorausgeht, kann der Schwund der Haare auf der Kopfhaut nur ein Symptom von vielen sein, das unter Umständen einfach behandelbar ist. Ein Absetzen des ursächlichen Medikaments oder das Aufstocken der fehlenden Nährstoffe in der Ernährung kann solch einen Haarausfall nicht nur effektiv aufhalten, sondern führt in der Regel auch zu neuem Haarwachstum an den ausgedünnten oder kahlen Stellen.

Besser früh als spät etwas gegen Haarausfall tun

Der beste Zeitpunkt, etwas gegen Ihren Haarausfall zu tun, ist also gestern. Denn entweder Nährstoffe, eine Krankheit oder ungünstige Nebenwirkungen von Medikamenten sind schuld am ausfallenden Haar und an den größer werdenden Stellen freigelegter Kopfhaut, oder die erbliche Überempfindlichkeit gegenüber einem körpereigenen Hormon. In jedem Fall ist es für Ihre Gesundheit und Ihre Haarpracht ratsam, so früh wie möglich zu intervenieren.

Bei erfolgreicher Diagnose des Nährstoffmangels oder der Entlarvung des ursächlichen Medikaments für die Nebenwirkungen können Sie sofort Gegenmaßnahmen einleiten, ohne schwerwiegende Folgen für Haare und Gesundheit in der Zukunft zu riskieren. Bei erblich bedingtem Haarverlust ist die frühe Behandlung noch wichtiger. Denn laut der Datenlage aus Versuchen und Studien ist ein erneutes Haarwachstum an schon kahlen Stellen eher die absolute Ausnahme, als die Regel. Funktionierende Wirkstoffe und Haarwuchsmittel können das Auftreten von erblich bedingtem Haarausfall jedoch hinauszögern und den schon vorhandenen Haarausfall für die Zeit der Anwendung stoppen.

Wie funktionieren Haarwuchsmittel?

Angenommen, die Ursache Ihres Haarverlusts und die drohende Glatze sind Nachwikungen eines Nährstoffmangels. Dann liegt die Herausforderung darin, das Haarwachstum dank der Diagnose und nicht durch eine Behandlung. Sobald ein Fachmann den Nährstoffmangel erkannt hat, können kahle Stellen und eine hohe Stirn mit geeigneten Nährstoffpräparaten entgegengewirkt werden.

Teilweise ähnlich verhält es sich, wenn die Haarwachstumsstörungen durch eine bislang unerkannte Krankheit oder eingenommene Medikamente verursacht werden. Auch in diesen Fällen ist die Diagnose durch einen Arzt entscheidend und das Haarwachstum kann – je nach Ursache – einfach wieder hergestellt werden, beispielsweise durch das Absetzen des Medikaments, das für Haarausfall sorgt und sich negativ auf das Haarwachstum auswirkt.

In den meisten Fällen jedoch sind Haarwuchsmittel zur Behandlung von erblich bedingtem Haarausfall konzipiert, der mehr als 90 % aller Fälle von Haarschwund einschließt. Durch erblich bedingten Haarausfall – die androgene Alopezie – zeigen sich bei Männern zuerst die gefürchteten Geheimratsecken, bei Frauen ein ausgedünnter Scheitel. Dieser erblich bedingte Haarausfall entsteht, weil die Zellen des Körpers, die für das Haarwachstum verantwortlich sind, überempfindlich auf ein körpereigenes Hormon wirken, das männliche Geschlechtshormon Dihydrotestosteron[18] (DHT). Frauen haben erheblich weniger DHT, weshalb erblich bedingter Haarausfall bei Frauen seltener vorkommt und erst später im Leben auftritt.

Hoffnungsträger mit Nebenwirkungen – Finasterid und Minoxidil 

Zur Behandlung eines DHT- oder erblich bedingten Haarausfalls wurden in der Vergangenheit Wirkstoffe entwickelt und genutzt, die diese negative Wirkung des DHTs auf die Haarwurzeln abschwächen oder verhindern sollen. Einer dieser Wirkstoffe ist Finasterid, das – eigentlich als Mittel für die Prostata entwickelt – durch seine hemmende Wirkung auf ein körpereigenes Enzym die Bildung von DHT verhindert. Finasterid hemmt die Arbeit des Enzyms 5-alpha-Reduktase, welches für die Bildung von DHT verantwortlich ist. Damit reduziert es das Vorkommen von DHT und konnte in Versuchen das Auftreten von erblich bedingtem Haarausfall stoppen oder verzögern. Bislang gibt es nur unzureichende Belege für ein Nachwachsen von Haaren an Stellen der Kopfhaut, die schon ausgedünnt oder kahl sind.

Der Wirkstoff Minoxidil[19] ist ein Kaliumkanalöffner und wurde als solches für den Einsatz gegen Bluthochdruck entwickelt. Seine kapillarerweiternde und blutdrucksenkende Wirkung kommt aber nicht nur Menschen mit Bluthochdruck zugute, sondern ist ebenso als Haarwuchsmittel für Männer und Frauen beliebt. Der genaue Wirkstoff-Mechanismus auf die Haare ist nicht vollständig bekannt, man geht aber davon aus, dass auch das Haarwachstum von der besseren Durchblutung der Kopfhaut profitiert.

Welche Arten von Haarwuchsmitteln gibt es?

Weil den meisten Betroffenen ein erblich bedingter Haarausfall zu schaffen macht, setzen einige Haarwuchsmittel auf die hormonelle Wirkung. Solche Haarwuchsmittel greifen in den Hormonhaushalt ein und sollen die Überempfindlichkeit gegenüber DHT auf diesem Weg vermindern. Solche Wirkstoffe wie Finasterid sind häufig wirksam, können jedoch zu einigen, auch schwereren Nebenwirkungen führen, die vor dem Einsatz mit dem potentiellen Nutzen abgewogen werden sollten. 

Haarwuchsmittel mit anregender Wirkung auf Kopfhaut und Haarwurzeln enthalten Wirkstoffe, die die Durchblutung der Kopfhaut verbessern sollen. Damit sollen die Haarwurzeln und die Zellen der Kopfhaut mit mehr Blut und entsprechend mehr Nährstoffen und Sauerstoff versorgt werden. Der häufig bei Frauen empfohlene Wirkstoff Minoxidil erweitert die Kapillaren der Blutgefäße und konnte in verschiedenen Versuchen als Haarwuchsmittel wirken.

Viele Produkte sollen, ganz ohne Nebenwirkungen, über die Versorgung mit Haar-Vitaminen zu mehr Haarwachstum führen, deren Mangel das Haarwachstum beeinflussen könnte. Häufig werden diese Nährstoffe für das Haar in Form von Kapseln zur oralen Einnahme angeboten. Eine Wirkung ist vor allem dann zu erwarten, wenn für den fraglichen Nährstoff tatsächlich ein Mangel besteht. Entsprechend dieser Kategorien gibt es Mittel zum Auftragen und zum Einnehmen. Durchblutungsfördernde Haarwuchsmittel mit dem Wirkstoff Minoxidil gibt es beispielsweise als Schaum oder Haarwachstums-Serum zu erwerben. 

Eine relativ neue Methode für die Behandlung von genetisch bedingtem Haarausfall ist der Einsatz von Lasern, beziehungsweise bestimmten Lasersystemen. Der Laser emittiert eine ganz bestimmte Wellenlänge von Licht, das in die Kopfhaut eindringt. Je nach Gerät stimuliert dieses Licht die Haarwurzeln und deren Stoffwechsel, sodass die Haare schneller wachsen und das Haarwachstum gekräftigt werden soll. Eine andere Art Laser verursacht Mikroverletzungen in der Kopfhaut, welche erwiesenermaßen das Wachstum anregen können.

Wirkstoffe und Funktionsweisen – Knackpunkt Hormone

Hormone sind lebenswichtige Regulatoren unseres Körpers. Ein empfindliches Gleichgewicht dieser Botenstoffe in unserem Körper sorgt für unsere Gesundheit und dafür, dass wir angemessen auf Umwelteinflüsse reagieren können. Daher liegt es nahe, dass die Beeinflussung und Störung dieses Gleichgewichts kritisch für unsere Gesundheit sein kann. Allgemein gibt es zwar medizinisch angeordnete Interventionen dieser Art, wie die Einnahme der Antibabypille oder die Verabreichung von anabolen Steroiden bei krankhaftem Testosteronmangel, ein solcher Schritt sollte jedoch nie leichtfertig getan werden.

Besonders bei Haarwuchsmitteln und Wirkstoffen gegen Haarausfall, die in den Hormonhaushalt eingreifen, sollten Sie deshalb Vorsicht walten und sich von Ihrem Arzt beraten lassen. Der Wirkstoff Finasterid beispielsweise kann bei schwangeren Frauen die Entwicklung des Fötus[20] stören. Daher wurde Frauen die Anwendung nur in Verbindung mit der Antibabypille empfohlen. 

Auch bei Männern verhindert Finasterid die körpereigene Umwandlung von Dihydrotestosteron in Testosteron. Testosteron ist wichtig für viele Aspekte der Gesundheit, womit sich der Wirkstoff auf die Potenz, das Sexualleben und den Körper auswirken kann. Nicht selten haben Betroffene die Entwicklung von sogenannten Männerbrüsten oder Impotenz beklagt.

Unsere Testkriterien und Kaufberatung für Haarwuchsmittel Test

Für unseren Haarwuchsmittel-Vergleich haben wir uns auf ein eigens erstelltes Vergleichsverfahren geeinigt. Wichtig ist ohne Frage der Hauptwirkstoff im Haarwuchsmittel, aber auch andere Inhaltsstoffe sind entscheidend für  die Qualität eines Mittels und die Art und Weise wie genau das Haarwachstum-Serum wirkt. Denn letztlich ist nicht nur der Nutzen entscheidend, sondern auch potenzielle Nebenwirkungen spielen eine große Rolle. Wie in der Medizin üblich, sollten Sie auch bei der Anwendung von Haarwuchsmitteln gründlich das Kosten-Nutzen-Verhältnis abwägen und erst dann zu einer Entscheidung gelangen.

Hauptwirkstoff

Es sind einige Hauptwirkstoffe bekannt und gängig, die den Haarausfall aufhalten und das Haarwachstum ankurbeln und beschleunigen sollen. Die bekanntesten Haarwuchsmittel, zu denen Finasterid und Minoxidil gehören, sind samt ihrer Nebenwirkungen jedoch schon seit Jahrzehnten auf dem Markt. Neue Wirkstoffe mit weniger Nebenwirkungen und ähnlich guter Wirkung sind gefragt und würden bessere Bewertungen erhalten.

Inhaltsstoffe

Was zu einem guten Produkt gegen Haarausfall gehört, ist nicht nur der Hauptwirkstoff, sondern auch alles andere im Produkt. Die Inhaltsstoffe können die Verträglichkeit erhöhen oder vermindern, potenziell zu allergischen Reaktionen führen oder die Kopfhaut über Nährstoffe zu noch mehr Vitalität verhelfen. Daher schauen wir gezielt auf die Art und Menge der Zutaten und Inhaltsstoffe und lassen die Erkenntnisse in die Ergebnisse unserer Haarwuchsmittel Vergleich 2022 einfließen.

Wirkung

Speziell um die Wirkstoffe beurteilen zu können, sichten wir aktuelle wissenschaftliche Literatur und Berichte führender Gesellschaften für Haut- und Haargesundheit. Denn womit Marketing und Hersteller-Versprechen locken, entspricht nicht immer der Realität. Erneutes Wachstum von Haaren an zuvor kahlen Stellen oder einer Glatze wurde beispielsweise erst relativ selten beobachtet, trotz aller Heilsverkündungen aus Werbung und Medien.

In diesem Prüfschritt aus unserem Haarwuchsmittel Vergleich bewerten wir die Wirkung der Produkte auf den initialen Eintritt des Haarverlusts, die Fähigkeit des Wirkstoffs schon vorhandenen Haarausfall zu stoppen, das Vermögen des Haarwuchsmittels, neues Haarwachstum zu initiieren und die Zeitspanne, wie lange das Mittel nach Absetzen des Wirkstoffes positiv auf das Haarwachstum wirkt.

Nebenwirkungen

Besonders bei Haarwuchsmitteln, die in den Hormonhaushalt eingreifen, sind merkliche Nebenwirkungen zu erwarten. Aufgrund dieser Einschränkungen ist eine realistische Einschätzung und Beurteilung der Nebenwirkungen wichtig. Im ungünstigsten Fall führen Produkte im Haarwuchsmittel Vergleich zu mehr negativen Auswirkungen auf die Gesundheit, als erwartet und erwünscht. Wir sichten Erfahrungen und Belege zu Nebenwirkungen der Artikel und inkorporieren diese Informationen in die Bewertung der Haarwuchsmittel.

Haarwuchsmittel Test – Anwendung

Minoxidil ist ein Wirkstoff gegen Bluthochdruck, der äußerlich angewendet auf das Haarwachstum wirkt. Als Shampoo, Schaum oder Haarwachstum Serum bringen Sie es direkt auf die Kopfhaut auf und unterstützen damit die Durchblutung der Kopfhaut und die Aktivität der Haarwurzeln.

Laut Hersteller wird die Lösung oder das Serum in der Regel ein- bis zweimal täglich auf die Kopfhaut aufgetragen. Erste Erfolge sind nach zwei bis vier Monaten zu erwarten, was mit der Dauer des Lebenszyklus der Haare zu tun hat. Bei regelmäßiger Anwendung können Sie nach circa 12 Monaten die maximale Wirkung erreichen. Wichtig zu erwähnen ist bei der Anwendung von Haarwachstum-Serum und Co. auch: Nach dem Absetzen nimmt der Haarausfall wieder zu. Je nach Wirkstoff kann der Haarverlust nach drei bis vier Monaten wieder das Niveau vor der Behandlung erreichen.

Wo können Sie Haarwuchsmittel kaufen?

Meist gibt es ein gutes Angebot für Haar-Vitamine und Produkte aus diesem Haarwuchsmittel-Vergleich. Am besten klicken Sie auf die Verlinkung beim entsprechenden Produkt in diesem Beitrag und gelangen so direkt in die Online-Shops mit dem aktuellen Angebot. Sie bekommen Haarwuchsmittel auch in der Apotheke oder beim Arzt, den Sie vor der erstmaligen Behandlung am besten schon besucht haben sollten. Die Vorteile einer Bestellung in Online-Shops liegt aber auf der Hand. Dort haben Sie die Auswahl zwischen verschiedenen Herstellern und Wirkstoffen, womit Sie das Produkt das am besten zu Ihnen passt – Ihren persönlichen Preis-Leistungs-Sieger – kostengünstig auswählen können.

Ein weiterer Vorteil bei der Bestellung über Online-Shops und Partner: durch eine Vergütung, die wir von Partnern erhalten, unterstützen Sie auf diesem Wege die Arbeit unserer Redaktion. Letztlich ermöglichen Sie uns, durch die Bestellung über die Verlinkungen und das beste Amazon Angebot in diesem Beitrag, die Arbeit für solche Beiträge weiter zu ermöglichen. Sie unterstützen damit direkt und ohne Mehrkosten für sich selbst unsere redaktionellen Tätigkeiten. 

Haarwuchsmittel Test – Fazit

Der Haarwuchsmittel-Vergleich 2022 zeigt: Der Markt wird zwar von alteingesessenen Produkten und Wirkstoffen dominiert, neue wirksame Methoden für mehr Haarwachstum halten jedoch vermehrt Einzug. So greifen viele Nutzer auf Produkte zurück, die Finasterid und Minoxidil enthalten, und nehmen die Nebenwirkungen für die positive Wirkung auf die Haare, insbesondere bei Finasterid, in Kauf. Neue Produkte gegen erblich bedingten Haarausfall zeigen in ersten Studien jedoch vielversprechende Wirkungen und haben ein besseres Risikoprofil und weniger Risiko für unliebsame Nebenwirkungen.

Besonders die Behandlung mit Laserlicht, die LLL-Therapie, zeigte erste, vielversprechende Ergebnisse in Versuchen und hat kaum Nebenwirkungen. Allerdings sind die ersten Geräte für Zuhause noch relativ teuer. Der neue Wirkstoff Redensyl zeigte eine bessere Wirksamkeit als Minoxidil und kann eine echte Alternative für Finasterid sein, um die Beeinflussung des Hormonhaushalts zu verringern. Redensyl ist daher der Preis-Leistungs-Sieger aus diesem Vergleich der aktuellen Haarwuchsmittel 2022. Im Vergleich zum Warentest-Vergleich von vor 20 Jahren, hat sich also etwas getan.

Häufig Gestellte Fragen

Helfen Haarwuchsmittel gegen Haarausfall?

Je nachdem, was den Haarausfall bei Ihnen verursacht, können Haarwuchsmittel Ihnen helfen. Finden Sie vor der Anwendung heraus, was die Ursache für Ihren Haarausfall ist und behandeln Sie die Ursache anschließend gezielt. So können Sie Haarausfall durchaus effektiv behandeln.

Wirken natürliche Haarwuchsmittel gegen Haarausfall?

Hochwertige natürliche Haarwuchsmittel helfen als Shampoo oder Serum, das Haar zu kräftigen und können Haarausfall effektiv behandeln, der Aufgrund eines Mangels entstanden ist.

Welches Haarwuchsmittel hilft am besten gegen Geheimratsecken?

Geheimratsecken sind ein Zeichen für Haarausfall, der aufgrund Ihrer Genetik und eines Überschusses an männlichen Hormonen entsteht. Diesen können Sie zwar nicht vollends “heilen”, mit Produkten wie Regaine können Sie diesen aber effektiv behandeln und sogar neues Haarwachstum verursachen.


+ 20 quellen

Health Canal verwendet wenn möglich keine Referenzen von Dritten. Wir haben strenge Richtlinien bezüglich der verwendeten Quellen und setzen den Schwerpunkt auf begutachtete Studien, sowie akademische Forschung von medizinischen Verbänden und Institutionen. Um die Richtigkeit der Artikel in Health Canal zu gewährleisten, können Sie hier mehr über den redaktionellen Prozess lesen.

  1. Qi, J. and Garza, L.A. (2014). An Overview of Alopecias. Cold Spring Harbor Perspectives in Medicine, [online] 4(3), pp.a013615–a013615. doi:10.1101/cshperspect.a013615.
  2. ‌Tosti, A., Misciali, C., Piraccini, B.M., Peluso, A.M. and Bardazzi, F. (1994). Drug-Induced Hair Loss and Hair Growth. Drug Safety, [online] 10(4), pp.310–317. doi:10.2165/00002018-199410040-00005.
  3. ‌Gowda, D., Premalatha, V. and Imtiyaz, D. (2017). Prevalence of nutritional deficiencies in hair loss among Indian participants: Results of a cross-sectional study. International Journal of Trichology, [online] 9(3), p.101. doi:10.4103/ijt.ijt_48_16.
  4. ‌Mubki, T., Rudnicka, L., Olszewska, M. and Shapiro, J. (2014). Evaluation and diagnosis of the hair loss patient. Journal of the American Academy of Dermatology, [online] 71(3), pp.415.e1–415.e15. doi:10.1016/j.jaad.2014.04.070.
  5. ‌Spivak JL;Jackson DL (2022). Pellagra: an analysis of 18 patients and a review of the literature. The Johns Hopkins medical journal, [online] 140(6). Available at: https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/864902/ [Accessed 24 Aug. 2022].
  6. ‌St. Pierre, S.A., Vercellotti, G.M., Donovan, J.C. and Hordinsky, M.K. (2010). Iron deficiency and diffuse nonscarring scalp alopecia in women: More pieces to the puzzle. Journal of the American Academy of Dermatology, [online] 63(6), pp.1070–1076. doi:10.1016/j.jaad.2009.05.054.
  7. ‌Guo, E.L. and Katta, R. (2017). Diet and hair loss: effects of nutrient deficiency and supplement use. Dermatology Practical & Conceptual, [online] pp.1–10. doi:10.5826/dpc.0701a01.
  8. ‌Zarei, M., Wikramanayake, T.C., Falto-Aizpurua, L., Schachner, L.A. and Jimenez, J.J. (2015). Low level laser therapy and hair regrowth: an evidence-based review. Lasers in Medical Science, [online] 31(2), pp.363–371. doi:10.1007/s10103-015-1818-2.
  9. ‌Egger, A., Resnik, S.R., Aickara, D., Maranda, E., Kaiser, M., Wikramanayake, T.C. and Jimenez, J.J. (2020). Examining the Safety and Efficacy of Low-Level Laser Therapy for Male and Female Pattern Hair Loss: A Review of the Literature. Skin Appendage Disorders, [online] 6(5), pp.259–267. doi:10.1159/000509001.
  10. ‌Kaufman, K.D., Olsen, E.A., Whiting, D., Savin, R., DeVillez, R., Bergfeld, W., Price, V.H., Van Neste, D., Roberts, J.L., Hordinsky, M., Shapiro, J., Binkowitz, B. and Gormley, G.J. (1998). Finasteride in the treatment of men with androgenetic alopecia. Journal of the American Academy of Dermatology, [online] 39(4), pp.578–589. doi:10.1016/s0190-9622(98)70007-6.
  11. ‌McClellan, K.J. and Markham, A. (1999). Finasteride. Drugs, [online] 57(1), pp.111–126. doi:10.2165/00003495-199957010-00014.
  12. ‌Rietschel, R.L. and Duncan, S.H. (1987). Safety and efficacy of topical minoxidil in the management of androgenetic alopecia. Journal of the American Academy of Dermatology, [online] 16(3), pp.677–685. doi:10.1016/s0190-9622(87)70087-5.
  13. ‌Van Neste, D. (2020). Placebo‐controlled dose‐effect studies with topical minoxidil 2% or 5% in male‐patterned hair loss treated with oral finasteride employing an analytical and exhaustive study protocol. Skin Research and Technology, [online] 26(4), pp.542–557. doi:10.1111/srt.12827.
  14. ‌Wall, D., Meah, N., Fagan, N., York, K. and Sinclair, R. (2022). Advances in hair growth. Faculty Reviews, [online] 11. doi:10.12703/r/11-1.
  15. ‌Katoulis, A.C., Liakou, A.I., Koumaki, D., Vakirlis, E., Tsantes, A.G., Mortaki, D., Bozi, E. and Ioannides, D. (2020). A randomized, single‐blinded, vehicle‐controlled study of a topical active blend in the treatment of androgenetic alopecia. Dermatologic Therapy, [online] 33(4). doi:10.1111/dth.13734.
  16. ‌Nezih Karaca and Nebahat Demet Akpolat (2022). A Comparative Study between Topical 5% Minoxidil and Topical. Journal of Cosmetology & Trichology, [online] 5(1). Available at: https://www.hilarispublisher.com/abstract/a-comparative-study-between-topical-5-minoxidil-and-topical-redensyl-capixyl-and-procapil-combination-in-men-with-androg-21971.html [Accessed 24 Aug. 2022].
  17. ‌Katoulis, A.C., Liakou, A.I., Koumaki, D., Vakirlis, E., Tsantes, A.G., Mortaki, D., Bozi, E. and Ioannides, D. (2020). A randomized, single‐blinded, vehicle‐controlled study of a topical active blend in the treatment of androgenetic alopecia. Dermatologic Therapy, [online] 33(4). doi:10.1111/dth.13734.
  18. ‌Chen, X., Liu, B., Li, Y., Han, L., Tang, X., Deng, W., Lai, W. and Wan, M. (2020). Dihydrotestosterone Regulates Hair Growth Through the Wnt/β-Catenin Pathway in C57BL/6 Mice and In Vitro Organ Culture. Frontiers in Pharmacology, [online] 10. doi:10.3389/fphar.2019.01528.
  19. ‌Badri, T., Nessel, T.A. and Dinesh Kumar D (2021). Minoxidil. [online] Nih.gov. Available at: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/books/NBK482378/ [Accessed 24 Aug. 2022].
  20. ‌Pole M;Koren G (2012). Finasteride. Does it affect spermatogenesis and pregnancy? Canadian family physician Medecin de famille canadien, [online] 47. Available at: https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/11785276/ [Accessed 24 Aug. 2022].
Sebastian Steinemann (1)

Geschrieben von:

Sebastian Steinemann, Ph.D

Medizinisch geprüft von:

Sebastian Steinemann acquired a Ph.D. in molecular biology and quantitative genetics. He worked in science and authored several articles published in peer-reviewed scientific journals. Sebastian specializes in science journalism and evidence-based information in health, medicine and nutrition.

Medizinisch geprüft von:

Trusted Source

Bational Institute of Allergy and Infectious Diseases

Governmental authority
Go to source

Trusted Source

Database From Department of Health and Human Services

Governmental authority
Go to source

Trusted Source

Bational Institute of Allergy and Infectious Diseases

Governmental authority
Go to source

Trusted Source

Bational Institute of Allergy and Infectious Diseases

Governmental authority
Go to source

Trusted Source

Bational Institute of Allergy and Infectious Diseases

Governmental authority
Go to source

Trusted Source

Database From World Health Organization

Governmental authority
Go to source

Trusted Source

Database From National Center for Biotechnology Information

Governmental authority
Go to source

Trusted Source

Database From National Center for Biotechnology Information

Governmental authority
Go to source

Trusted Source

National Institute of Allergy and Infectious Diseases

Governmental authority
Go to source