Fact checkedGEPRÜFTE FAKTEN

Alle Angaben zu diesem Artikel werden auf Richtigkeit geprüft. Erfahren Sie hier mehr über unseren Prozess

Körper Entgiften: Top 5 der besten und einfachsten Tipps 2022

sebastian-steinman

Aktualisiert am - Geschrieben von
Medizinisch geprüft von Kharmouche, H., MD

Körper Entgiften

Detox und Entgiftungskur für mehr Wohlbefinden

Unser Körper ist konstant Umweltgiften wie Smok, Schwermetallen oder Spritzmitteln ausgesetzt, die das Wohlbefinden reduzieren. Solche Umweltgifte sollen nach Meinung vieler Detox-Anhänger krank machen und die Leistungsfähigkeit mindern. Als ursächlich sehen viele Zusatzstoffe, zu viel Fett und Zucker in der Ernährung, Alkohol oder Nikotin in Zigaretten oder allgemein zu viel Stress. Nicht zuletzt Medikamente sollen zu einer Belastung des Körper und der Gesundheit führen, die einzig die Entgiftungs-Kur beseitigen kann.

Eine Detox- oder Entgiftungskur soll den Körper von den Schlacken befreien, die sich aufgrund der Umweltgifte in uns angesammelt hätten. Detox-Kuren gelten als Reinigung des Körpers, eine Entgiftung für mehr Wohlbefinden und gute Gesundheit. Der kritische Blick auf den Lebensstil außerhalb der Detox-Kur wird oft vergessen. Detox-Kuren sollen den Körper von Giften und Schlacken befreien und die Gesundheit in kurzer Zeit auf Vordermann bringen.

Das Prinzip beim Entgiften ist denkbar einfach: Detox-Kuren sollen die Haut, das komplette Lymphsystem und auch Darm und Organe wie Nieren, Leber und Lungen von Giftstoffen befreien. Dadurch soll das Immunsystem gestärkt, Entgiftungsorgane unterstützt, Körperzellen vitalisiert und Schadstoffen den Garaus gemacht werden. Durch einfache Mittel wie die kurzzeitige Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln oder Zitronensaft soll die Körperentgiftung vorangetrieben werden.

Zu den beliebtesten Methoden einer Entgiftungskur gehören eine zeitweilige Umstellung der Ernährung, beispielsweise um dem Säure-Basen-Haushalt nur mehr basische[1] Lebensmittel zuzuführen. Die Schadstoffe sollen mit Säften und Tinkturen aus dem Körper getrieben, Niere und Leber mit Stoffen aus Kapseln und Pillen saniert werden. Häufig führen Detoxer dem Organismus weniger Kalorien und Ballaststoffe zu, Detoxen führt dadurch nicht selten zu Gewichtsverlust.

Was bedeutet Körper entgiften?

Viele entgiften Körper und Geist mit einem Detox-Tag in der Woche oder im Monat, oder führen seltener eine längere Detox-Kur durch. Wie erwähnt enthält so eine Entgiftungskur häufig Komponenten des klassischen Basenfastens, einer Saftkur oder von Saftfasten. Viele nehmen weniger oder keine Feste Nahrung auf für einen begrenzten Zeitraum[2], weshalb häufig zuvor eine Darmentleerung über Glaubersalz oder andere Abführmittel eingeleitet wird. Unterstützende Maßnahmen zur Umstellung der Nahrung sind häufig mehr Bewegung, Massagen, Yoga oder Besuche der Sauna[3]. Diese Aktivitäten sollen die Reinigung unterstützen und die Entgiftung effizienter machen.

Für Anhänger der Detox-Bewegung bedeutet entgiften mehr Lebensfreude und Wohlbefinden. Die moderne Welt macht es nötig, der Körper soll durch Belastung aus Nahrung, Luft und Medikamenten nur durch Entgiftung in der Spur gehalten werden. Ohne durch Entgiften diese Schlacken und Ablagerungen loswerden zu können, sieht es düster aus für Leber, Nieren und andere Organe. So steht es in jeder Anleitung zum Entgiften, käufliche Produkte und Anwendungen unterstreichen diese Einsicht indem die Packungsbeilagen eifrig beipflichten.

Ob Detox und den Körper entgiften tatsächlich den erwünschten Effekt hat, bleibt bei einem Blick in die moderne Wissenschaft allerdings fraglich[4]. Bislang gibt es keine Belege für angepriesene Wirkung von Detox und Entgiftung. Der Verzicht auf Kalorien, Zucker oder Zigaretten kann freilich sehr gesund sein. Ob dafür mitunter teure Detox-Kuren notwendig sind ist fraglich. Wir wollen Ihnen in diesem Beitrag eine etwas differenzierte Sichtweise bieten. Und Ihnen Tipps für die Praxis in die Hand geben. Denn wie es aussieht hat ein gesunder Lebenswandel, in dem Sie einige Kniffe beachten, mehr Vorteile, als die teure Detox-Kur in Bad Kurort, die Sie zweimal im Jahr besuchen. 

Warum sollten wir den Körper entgiften?

Der große Dealbreaker des Detox: wir können den Körper nicht aktiv entgiften. Das ist etwas, das unsere Organe und ganz besonders die sogenannten Entgiftungsorgane schon ganz von allein[5] machen. Leber, Nieren, Haut und Lungen tauschen buchstäblich mit jedem Atemzug Stoffe mit umliegenden Geweben und der Umwelt aus. Mit jedem Atemzug atmen wir beispielsweise Kohlenstoffdioxid ab und in unserem Darm entsteht durch die Verdauung von rotem Fleisch giftiges Ammoniak, das unser Stoffwechsel entsorgen muss. Unser Körper entgiftet konstant, auch ohne unser Zutun, sonst wären wir in nullkommanix Geschichte.

Werfen wir nun einen weiteren kritischen Blick auf die Detox-Kultur, so drängt sich unweigerlich die Frage auf: kann eine zeitlich begrenzte Detox-Kur den ungünstigen Lebensstil, den wir unserem Körper die sonstigen 360 Tage im Jahr aufbürden, umkehren? Und uns, so wie häufig vermarktet, zu jugendlicher Haut, strotzendem Immunsystem und ewigem Jungbrunnen verhelfen? Wohl kaum, mit nur ganz wenigen Ausnahmen. Denn falls es sich bei der Detox-Anwendung um echtes Tee- und Wasser-Fasten handelt, können tatsächlich schon wenige Tage im Jahr einen gewaltigen Unterschied machen[6].

Was passiert beim Entgiften im Körper?

Wie soeben erwähnt befindet sich unser Körper ständig im Austausch mit unserer Umwelt. Daher auch die Bezeichnung Stoffwechsel, denn der Körper baut permanent Substanzen um, wechselt Stoffe zwischen Organen, Geweben, der Umwelt und unserem Körper. Ein bekanntes Beispiel ist die Atmung. Durch die Art und Weise wie unser Körper Energie bereitstellt, brauchen wir Sauerstoff zum leben, dabei produzieren die Zellen Kohlenstoffdioxid. Das mutet so alltäglich an, dass wir häufig vergessen, dass zu viel Kohlenstoffdioxid in unserer Lunge rasch zur Erstickung führt. Die Atmung ist eine Entgiftung in höchster Vollendung.

Andere Entgiftungsprozesse, die dauerhaft ablaufen, betreffen die Verdauung und die damit zusammenhängende Entsorgung sogenannter Abbauprodukte. Protein beispielsweise enthält Bausteine, die unsere Niere mühevoll umbauen muss, um uns vor der inneren Vergiftung zu bewahren. Ohne den Harnstoff in unserem Urin, den wir zur Entgiftung abgeben können, sähe es schlecht um uns aus. Solche Beispiele gibt es unzählige, unser Körper ist permanent damit beschäftigt, uns gesund und in Balance zu halten.

Folglich wird eine zweitägige Detox-Kur mit Sellerie und Ingwer-Kapseln Ihrem Körper wahrscheinlich nur begrenzt helfen, schlechte Ernährung, wenig Bewegung und Sauerstoff des restlichen Jahres auszugleichen. Sinnvoller wäre es, wenn Sie Ihren Körper dauerhaft beim Entgiften und der Einhaltung der Balance unterstützen und Sie Detox zu Ihrem Alltag machen, sozusagen den Detox-Lifestyle leben. Früher nannte man das einen gesunden Lebenswandel. Im folgenden geben wir Ihnen 5 bewährte Methoden an die Hand, die eine große Möglichkeit sind, um Ihren Körper dauerhaft zu unterstützen.

Körper Entgiften mit 5 besten und einfachsten Tipps

Wie kann ich meinen Körper entgiften? Wir bieten Ihnen die 5 alltagstauglichsten Wege, die zudem gut durch Forschung belegt sind.

Nahrungsergänzungsmittel zur Unterstützung

Nahrungsergänzungsmittel werden häufig als Detox-Wunder und effiziente Methoden zur Entgiftung angepriesen. Dabei gibt es kaum Belege aus der Forschung für solche Wirkungen. Sinnvolle Nahrungsergänzungsmittel dagegen helfen Ihnen dabei, Ihrem Körper alle nötigen Nährstoffe zuzuführen. Der Gedanke dahinter ist einfach. Damit Ihr Körper seine Aufgaben bravourös erfüllen kann, muss er gut versorgt sein. Zu diesen Aufgaben gehört selbstverständlich auch das alltägliche Entgiften oder die Pflege des Immunsystems.

Besonders häufig leiden Deutsche unter Vitamin D-Mangel[7], dabei hat dieses Vitamin viele grundlegende Aufgaben im Organismus. Auch Jod, Omega-3-Fettsäuren, Zink, Selen oder Magnesium sind häufig nur im suboptimalen Bereich[8]. Nutzen Sie Nahrungsergänzungsmittel als eine der Methoden, um Ihren Körper gegen Schadstoffe und Beschwerden zu wappnen. Am besten berät Sie dazu Ihr Arzt, denn zuviel des Guten kann auch schaden.

Entgiftung des Körpers durch gesunde Ernährung

Schon die alten Griechen wussten, dass die Ernährung der Grundstein der Gesundheit ist und Lebensmittel alles in sich tragen, was wir brauchen. Die heutige Wissenschaft zeigt, eine abwechslungsreiche, naturbelassene und pflanzenbasierte Kost ist der kürzeste Weg, Schadstoffe zu behindern und Krankheiten vorzubeugen[9]. Essen Sie ausreichend Obst und Gemüse, und minimieren Sie die Einnahme von Giften der Lebensmittel, die mit Spritzmittel behandelt wurden. Auch die Verpackung der Lebensmittel kann Schadstoffe in das Lebensmittel abgeben, je natürlicher desto besser also.

Sie brauchen nicht unbedingt einen festen Plan oder eine Diät für die beste Ernährung. Essen sie lieber vielfältig und frisch. Die Verarbeitung klaut den Lebensmitteln viele Nährstoffe und belastet Insulinspiegel und Verdauung umso mehr. Weißmehl beispielsweise hat auf Nährstoffe wie Zink, Magnesium oder Eisen bezogen 60 % bis 90 % weniger als das ursprüngliche Vollkornmehl. 

Entgiftung des Körpers durch richtige Bewegung

Bewegung ist wichtig für die Zufuhr von Sauerstoff, Durchblutung und die Schmierung der Gelenke. Sauerstoff ist wichtiger Reaktionspartner bei vielen Prozessen im Körper. Folglich kann eine optimierte Sauerstoffzufuhr helfen, den Stoffwechsel zu optimieren. Blut ist so etwas wie unsere Transport-Autobahn des Körpers. Darin transportiert er Substanzen jeder Art, von Schadstoffen, die er Richtung Ausgang verschifft bis hin zu Nährstoffen, die auch die entlegensten Zellen erreichen sollen. Sie können sich leicht vorstellen, dass reichlich Sauerstoff und eine gute Durchblutung helfen, belastete Gewebe mit neuem Leben zu erfüllen und alte Gifte wie beim Frühjahrsputz abzutransportieren.

Wichtig ist regelmäßige Bewegung oder Sport, am besten mehrere Tage in der Woche[10]. Was genau Sie machen, ist ganz Ihnen überlassen, wenn es Spaß macht, bringt es vermutlich am meisten. Spazieren gehen, Radfahren oder Schwimmen sind ebenso geeignet wie Joggen oder Kraftsport im Fitnessstudio.

Körper entgiften mit Wasser

Wasser ist wie Sauerstoff lebensnotwendig und wichtig für viele Reaktionen im Körper. Ohne Wasser können Organe nicht arbeiten und der Körper kann Stoffe nicht umbauen und ableiten. Daher ist es ratsam, dass Sie ausreichend Wasser oder Tees zu sich nehmen. Dadurch können Sie permanent den Körper entgiften.

Wasser- oder Heilfasten sind besondere Formen der Ernährung, die ausschließlich und über einen begrenzten Zeitraum auf diese Flüssigkeiten setzen. Die Wissenschaft zeigt immer eindrücklicher, dass diese Art des Verzichts auf Energie und Nahrung erstaunliche Effekte[11] auf den Körper haben kann. Wenn Sie in kurzer Zeit viel bewegen möchten, ist traditionelles Fasten dieser Art ganz besonders interessant. Aufgrund der anspruchsvollen Natur, wir alle sind es kaum gewohnt für mehrere Tage auf Nahrung zu verzichten, lassen Sie sich dabei am besten von Ihrem Arzt beraten.

Körper entgiften mit Hausmittel

Hausmittel um Beschwerden durch Gifte loszuwerden, gibt es laut Internet unzählige. Umso weniger dieser Tipps beruhen auf harten Belegen aus der Wissenschaft. Häufig erwähnt zum Körper entgiften wird die basische Ernährung. Auch wenn das alte Bild von Säuren und Basen im Körper nie wissenschaftlich bestätigt werden konnte, so gibt es neuere Forschung die zeigt, dass als basisch geltende Lebensmittel etwas für den Körper[12] tun können.

Besonders basisch durch eine vorteilhafte Komposition der Mikronährstoffe wirkt sämtliches Gemüse, Obst oder Trockenfrüchte. Nüsse, Getreide, Hülsenfrüchte und Samen befinden sich in der Mitte des Spektrums und wirken annähernd neutral. Bei basischer Ernährung wird ein verringerter Verbrauch Von tierischen Produkte empfohlen . Diese spielen laut manchen Studien in Bezug auf chemisch sauer wirkende Substanzen in Entgiftungsorganen wie den Nieren eine eher ungünstige Rolle.

Wie lange sollte man den Körper entgiften?

In diesem Fall kann die Antwort eine Gegenfrage sein: Wie lange möchten Sie gesund sein, wie lange möchten Sie gesund leben? Das bedeutet Sie sollten bei jeder Gelegenheit für Ihren Körper sorgen, denn Sie haben nur einen. Das bedeutet nicht, dass Sie keinen Spaß haben dürfen und das Leben nicht genießen können. Der Schlüssel zu einem glücklichen und gesunden Leben ist fast immer die richtige Balance. Wenn Sie die auch beim Körper entgiften für sich finden, sind Sie auf dem besten Weg.

Fazit

Den Körper zu entgiften ist keine Aufgabe, die innerhalb einer Detox-Kur abgehandelt werden kann. Der körper ist permanent dabei, Stoffe zu wechseln und ungünstiges über Organe wie Leber, Nieren, Lunge und Haut abzugeben. Die beste Möglichkeit ihm dabei zu helfen haben Sie, wenn Sie ihn konstant dabei unterstützen.

Für viele ist Körper entgiften zu einem temporären Hobby geworden. Eine Detox-Kur als Gegengewicht zu 6 Monaten Alkohol, Nikotin, Stress und ungesunder Ernährung. Wissenschaftliche Belege für den Nutzen solcher Detox-Anwendungen gibt es nicht. Die vermutlich beste Chance auf einen gesunden Körper haben Sie mit einer balancierten Lebensweise. Die oben präsentierten Top 5 der einfachsten und besten Tipps geben Ihnen Werkzeuge in die Hand, die nachweislich wirken. 

Häufig Gestellte Fragen

Helfen Detox-Kuren?

Gesunde Detox-Kuren helfen in etwa so, wie viele andere Methoden und Anwendungen, die nachweislich für Gesundheit sorgen. Sport, Wasser- und Tee Fasten oder eine ausgewogene Ernährung sind genauso empfehlenswert, alltagstauglich und preiswert obendrein.

Geht Detox zu Hause?

Wenn Sie auch zu Hause atmen und essen, dann ist die Antwort positiv. Konzentrieren sie sich beispielsweise mit Hilfe einer Atemübung auf Ihre Atmung oder achten Sie mal wieder auf eine ausgewogene und naturbelassene Ernährung. So helfen Sie den Körper natürlich entgiften.

Hilft Detox gegen Krankheiten?

Es gibt wenige Belege für die Wirkung einer Detox Anwendung gegen bestimmte Krankheiten. Allerdings können Sie mit gesundem Lebensstil wie ausreichend Bewegung und Nährstoffen Erkrankungen vorbeugen.


+ 12 sources

Health Canal verwendet wenn möglich keine Referenzen von Dritten. Wir haben strenge Richtlinien bezüglich der verwendeten Quellen und setzen den Schwerpunkt auf begutachtete Studien, sowie akademische Forschung von medizinischen Verbänden und Institutionen. Um die Richtigkeit der Artikel in Health Canal zu gewährleisten, können Sie hier mehr über den redaktionellen Prozess lesen.

  1. Schwalfenberg, G.K. (2012). The Alkaline Diet: Is There Evidence That an Alkaline pH Diet Benefits Health? Journal of Environmental and Public Health, [online] 2012, pp.1–7. Available at: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3195546/.
  2. ‌Klein, A.V. and Kiat, H. (2014). Detox diets for toxin elimination and weight management: a critical review of the evidence. Journal of Human Nutrition and Dietetics, [online] 28(6), pp.675–686. Available at: https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/25522674/.
  3. ‌Anon, (2013). Entgiftungsdiäten. [online] Available at: https://www.dge.de/ernaehrungspraxis/diaeten-fasten/entgiftungsdiaeten/.
  4. ‌NCCIH. (2015). “Detoxes” and “Cleanses”: What You Need To Know. [online] Available at: https://www.nccih.nih.gov/health/detoxes-and-cleanses-what-you-need-to-know.
  5. ‌Cline JC (2015). Nutritional aspects of detoxification in clinical practice. Alternative therapies in health and medicine, [online] 21(3). Available at: https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/26026145/.
  6. ‌Salvadori, G., Mirisola, M.G. and Longo, V.D. (2021). Intermittent and Periodic Fasting, Hormones, and Cancer Prevention. Cancers, [online] 13(18), p.4587. Available at: https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/34572814/.
  7. ‌Rabenberg, M. and Mensink, G. (2016). Vitamin-D-Status in Deutschland. Edoc.rki.de. [online] Available at: https://edoc.rki.de/handle/176904/2492.
  8. ‌Anon, (2013). Wie sind die Deutschen mit Nährstoffen versorgt? [online] Available at: https://www.dge.de/presse/pm/wie-sind-die-deutschen-mit-naehrstoffen-versorgt/.
  9. ‌Cena, H. and Calder, P.C. (2020). Defining a Healthy Diet: Evidence for the Role of Contemporary Dietary Patterns in Health and Disease. Nutrients, [online] 12(2), p.334. Available at: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/labs/pmc/articles/PMC7071223/.
  10. ‌Lzg.nrw.de. (2015). Bewegungsempfehlungen für einen aktiven Lebensstil – LZG.NRW. [online] Available at: https://www.lzg.nrw.de/ges_foerd/beweg_foerd/empfehlungen/index.html.
  11. ‌Wei, M., Brandhorst, S., Shelehchi, M., Mirzaei, H., Cheng, C.W., Budniak, J., Groshen, S., Mack, W.J., Guen, E., Di Biase, S., Cohen, P., Morgan, T.E., Dorff, T., Hong, K., Michalsen, A., Laviano, A. and Longo, V.D. (2017). Fasting-mimicking diet and markers/risk factors for aging, diabetes, cancer, and cardiovascular disease. Science Translational Medicine, [online] 9(377). Available at: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/labs/pmc/articles/PMC6816332/.
  12. ‌Carnauba, R., Baptistella, A., Paschoal, V. and Hübscher, G. (2017). Diet-Induced Low-Grade Metabolic Acidosis and Clinical Outcomes: A Review. Nutrients, [online] 9(6), p.538. Available at: https://www.mdpi.com/2072-6643/9/6/538.
sebastian-steinman

Geschrieben von:

Steinemann, S., Ph.D

Medizinisch geprüft von:

hasna

Sebastian Steinemann acquired a Ph.D. in molecular biology and quantitative genetics. He worked in science and authored several articles published in peer-reviewed scientific journals. Sebastian specializes in science journalism and evidence-based information in health, medicine and nutrition.

Medizinisch geprüft von:

hasna

Harvard Health Publishing

Database from Health Information and Medical Information

Harvard Medical School
Ärztlich begutachtet von

Trusted Source

Database From Cleveland Clinic Foundation

Ärztlich begutachtet von

Trusted Source

Database From U.S. Department of Health & Human Services

Governmental Authority
Ärztlich begutachtet von

WHO

Database from World Health Organization

Ärztlich begutachtet von

Neurology Journals

American Academy of Neurology Journals

American Academy of Neurology
Ärztlich begutachtet von

MDPI

United Nations Global Compact
Ärztlich begutachtet von

Trusted Source

Database From National Institute for Occupational Safety & Health

U.S. Department of Health & Human Services
Ärztlich begutachtet von

Trusted Source

Database from U.S. National Library of Medicine

U.S. Federal Government
Ärztlich begutachtet von

Trusted Source

Database From Department of Health and Human Services

Governmental Authority
Ärztlich begutachtet von

PubMed Central

Database From National Institute Of Health

U.S National Library of Medicine
Ärztlich begutachtet von
black friday