Viagra Kaufen: Erfahrungen & Nebenwirkungen 2021

Fact Checked

Alle Angaben zu diesem Artikel werden auf Richtigkeit geprüft. Erfahren Sie hier mehr über unseren Prozess

Advertiser Disclosure

All products picked below meet our established standards. Health Canal is an ambassador for  CBD & Supplement brands, like: Gundry MD, Spruce… We will earn a small commission from your purchase. Learn more about how we earn revenue by reading our advertise disclaimer.

Updated on - Written by
Medically reviewed by Hasna Kharmouche

viagra

8.0/10

Qualität

7.0 /10

Ruf

9.0 /10

Preis

Eigenschaften

  • Wirkstoff: Sildenafil
  • Ursprünglich als Blutdrucksenker genutzt
  • Wirkt gefäßerweiternd
  • Markteinführung 1998

Markenübersicht

  • 1998 Markteinführung
  • Hergestellt durch Pfizer
  • In England erforscht
  • 2012: 2 Milliarden $ Umsatz
  • Als Blutdrucksenker geplant
  • Berühmt als Potenzmittel
  • Rezeptpflichtig
  • Patent ausgelaufen

Medizinische Vorteile

  • Gegen erektile Dysfunktion
  • Erweitert die Blutgefäße im Penis
  • PDE5-Hemmer

Über Die Marke

Als das Unternehmen Pfizer seinen Wirkstoff Sildenafil 1998 unter dem Namen Viagra auf den Markt brachte, glich die blaue Tablette einer zweiten sexuellen Revolution. Die Pille hatte die Welt der Frauengesundheit verändert, Viagra veränderte die Welt der Männergesundheit. Dabei war Sildenafil zunächst dazu gedacht als Mittel für Herzprobleme und als Blutdrucksenker zu fungieren, stellte sich letztlich aber in diesem Bereich nicht als wirkungsvoll genug heraus. Stattdessen fokussierte man sich auf die potenzsteigernde Wirkung der Tabletten. Daraus wurde für das Unternehmen Pfizer eine finanzielle Erfolgsgeschichte, wenngleich die Umsätze seit der Einführung von Nachahmerpräparaten (Generika) in Deutschland ab 2013 gesunken sind.

Aufgrund zahlreicher Nebenwirkungen hat der Ruf der Tablette inzwischen etwas gelitten, zudem ist Viagra weiterhin verschreibungspflichtig, so dass ein Besuch beim Arzt und ein anschließender Besuch in einer Apotheke unumgänglich ist.  Der große Verdienst von Viagra Sildenafil bleibt allerdings, dass es das Thema Erektionsstörungen in den Fokus nahm und so das erste Mal ermöglichte über derartige Probleme zu sprechen. Fragen zur Männergesundheit, insbesondere wenn es um den Penis und Impotenz ging, wurden bis dahin kaum offen diskutiert.

Vorteile des Viagra

Der Vorteil der Original-Viagra-Tablette liegt natürlich bei ihrer erprobten Wirksamkeit. Seit Einführung in den 90er Jahren haben Millionen Ärzte das Medikament verschrieben, wenn ein Mann nicht so konnte, wie er wollte. Die erfolgreiche Behandlung von Erektionsstörungen ist für Benutzer demnach nahezu sicher, wenngleich Preis, Verfügbarkeit und Nebenwirkungen auch einige Schattenseiten der erfolgreichen Filmtabletten aufzeigen. 

Feaute Produkt & Gutschein

viagra-kaufen

Bestes Breitspektrum

Viagra

  • Sehr gute Wirksamkeit
  • Sicherer Verkauf oder Lieferung durch Apotheke
  • Rezept nach ärztlicher Untersuchung, kein Missbrauch möglich
  • Nachahmer-Produkte senken den Grundpreis
  • Viele Informationen und Beratung verfügbar

Was gefällt uns an Viagra ? – Unsere Bewertung

Es gibt vieles, was ein Mann an dem Medikament Viagra gut finden kann und sollte, auch wenn das Abholen und die Fragen beim Arzt oder Apotheker wenig Diskretion verspricht. Dafür kann aber eine umfangreiche Beratung stattfinden.

Was ist Viagra?

Viagra ist ein Medikament, oder besser: das bekannteste Medikament zur Behandlung von Potenzproblemen. Der Wirkstoff in Viagra ist Sildenafil, ein PDE-5-Hemmer. Für Viagra – und alle Nachahmer-Medikamente – benötigt Mann ein Rezept, ein Besuch beim Arzt ist somit unumgänglich. Mit einem Online-Rezept ist aber immerhin auch der Kauf in einer Online-Apotheke möglich.

Behandlung von Erektionsstörungen mit Viagra

Mit Viagra werden heutzutage nahezu ausschließlich Männer mit Erektionsproblemen behandelt. Eine Verschreibung erfolgt nach der Beratung und Untersuchung durch einen Arzt. Neben dem Original-Viagra gibt es heutzutage zahlreiche weitere Hersteller die sogenannte Generika-Produkte mit dem Wirkstoff Sildenafil oder ähnlichen Wirkstoffen vertreiben. Diese Medikamente gelten ebenfalls als sicher, gewarnt wird allerdings vor Fälschungen der Medikamente, die in dubiosen Online-Shops erhältlich sind.

Gibt es eine weitere wirksame Alternative ?

Neben den zuvor beschriebenen Generika gibt es vor allem Artikel auf Basis von natürlichen Wirkstoffen, die Hilfe bei einer ausbleibenden Erektion versprechen. Dies sind keine klassischen Medikamente, sondern vielmehr Nahrungsergänzungsmittel, die zur Behandlung von Erektionsstörungen geeignet sind, aber weniger Nebenwirkungen als Viagra verursachen. Die meisten dieser Potenzmittel sind zudem rezeptfrei und ohne Rezeptgebühr in Onlineshops erhältlich, benötigen aber etwas mehr Geduld bei der Behandlung. Zudem ist die Wirksamkeit dieser “Medikamente” nicht garantiert.

TestoPrime

Testoprime

Mehr Erfahren

Preis Anzeigen

Vorteile

  • Erhöht die
    Testosteron produktion
  • Natürliche Wirkstoffe
  • Rezeptfrei
Viasil

Viasil

Mehr Erfahren

Preis Anzeigen

Vorteile

  • Verbessert Durchblutung
  • Natürliche Inhaltsstoffe
  • Rezeptfrei
MSX6

MSX6

Mehr Erfahren

Preis Anzeigen

Vorteile

  • Verbesserte Potenz
  • Härtere Erektion
  • Naturwirkstoffe

Wie wirkt Viagra ?

Viagra ist ein sogenannter PDE-5-Hemmer[1], der ein bestimmtes Enzym in den Schwellkörpern hemmt und so für einen besseren Blutfluss durch die Blutgefäße in den Penis sorgt. Zudem wird der Blutabfluss minimiert, was die Erektion insgesamt verlängert. Im Gegensatz zu vielen Gerüchten, wird dennoch eine Erektion nicht einfach nach der Einnahme ausgelöst, sondern notwendig ist sexuelle Erregung (visuell oder durch Stimulation) um die Wirkung überhaupt auszulösen. Das Bild einer plötzlichen, ungewollten peinlichen Erektion ist somit falsch.

Wie lange dauert es, bis Viagra wirkt ?

Die Wirkung von Viagra setzt etwa 30 bis 60 Minuten nach Einnahme der Tablette ein, also nicht sofort nach dem Schlucken. Dafür kann die Wirkung je nach Medikament von 40 Minuten bis zur vier Stunden anhalten, in Einzelfällen sogar ein oder zwei Tage (zum Beispiel beim Produkt vom Anbieter Cialis). Das ermöglicht eine bessere Planung bzw. etwas mehr Freiheit bei der Einnahme.  

Wie lange dauert es, bis Viagra wirkt ?

Die Wirkung von Viagra setzt etwa 30 bis 60 Minuten nach Einnahme der Tablette ein, also nicht sofort nach dem Schlucken. Dafür kann die Wirkung je nach Medikament von 40 Minuten bis zur vier Stunden anhalten, in Einzelfällen sogar ein oder zwei Tage (zum Beispiel beim Produkt vom Anbieter Cialis). Das ermöglicht eine bessere Planung bzw etwas mehr Freiheit bei der Einnahme.  

Beeinflussen Faktoren wie Alter, Gesundheitszustand oder Ähnliches die Wirkung von Viagra?

einen Einfluss auf die Wirkung von Viagra haben, wie beispielsweise die Ernährung. So kann fettreiche Nahrung im Vorwege dafür sorgen, dass die Wirkung von Viagra verringert ist oder das Medikament verzögert in der Leber abgebaut wird (die Wirkung also länger als vorgesehen anhält). Leichte Kost am Tag des Gebrauchs ist demnach empfehlenswert.

Auch Alkohol oder die Einnahme von Drogen und anderen Medikamenten, sowie Vorerkrankungen können einen deutlichen Einfluss auf die Behandlung haben oder starke Nebenwirkungen auslösen. 

Ausgewogene Ernährung, Abbau von Stress und ein allgemein gesunder Lebensstil unterstützen grundsätzlich die Behandlung einer erektilen Dysfunktion positiv und sollte stets Teil eines gesundheitlichen Gesamtpakets sein. Auch die Psyche kann eine Ursache von Problemen mit der Libido und dem Penis sein, daher sollte man sich grundsätzlich beim Sex nicht unter Leistungsdruck setzen (lassen).

Viagra Einnahme und Dosierung

Die Einnahme von Viagra bzw. Sildenafil hängt von Packungsgröße und dem Hersteller ab. Es gibt Viagra 50 mg, Viagra 25 mg aber auch Viagra mit 10 mg und 100 mg. Da die Tabletten des PDE-5-Hemmer also nicht dieselbe Menge an Wirkstoff enthalten, kann keine generelle Empfehlung zur Dosierung von Viagra abgegeben werden. Es empfiehlt sich immer Informationen dazu beim Arzt oder Apotheker einzuholen.

Was bei der Einnahme von Viagra noch berücksichtigt werden sollte?

Nutzer sollten einen Augenmerk auf gefälschte Tabletten haben. Auch wenn das Thema vielen Männern immer noch peinlich ist und die Kosten der Filmtabletten hoch sein können, sollte vom Kauf von Fälschungen abgesehen werden. Diese erkennt man relativ leicht, denn ohne ein E-Rezept kann man im Internet kein (echtes) Viagra kaufen. Stiftung Warentest warnte bereits 2009[2] eindringlich vor diesen Fälschungen, die bei Einnahme sehr gefährlich werden können.

Zudem haben Studien – entgegen einiger Gerüchte – bewiesen, dass Viagra keinen Einfluß auf die Penislänge oder die sexuelle Lust hat. Einzig die Zeit zwischen den Ejakulationen kann verkürzt[3] werden. Wer seiner Frau zusätzlich eine Freude machen will, kann Viagra außerdem zu den Schnittblumen geben, diese halten dann länger, was eine Studie ebenfalls nachgewiesen[4] hat.

Viagra Inhaltsstoffe und Zusammensetzung

Viagra enthält immer den Inhaltsstoff Sildenafil und ist in unterschiedlichen Packungsgrößen und Dosierungen von 25 mg, 50 mg oder 100 mg pro Tablette erhältlich. 

Für wen ist Viagra geeignet?

Viagra wird erwachsenen Männern unterschiedlichen Alters bei durch den Arzt festgestellten Potenzschwierigkeiten verschrieben. Vorerkrankungen wie beispielsweise niedriger Blutdruck, Lebererkrankungen, Nierenerkrankungen und besonders die Einnahme von Nitraten (z.B. bei Angina Pectoris also koronarer Herzerkrankungen) sind in der Regel ein Ausschlusskriterium für die Einnahme von Viagra.

Was sind Viagra Nebenwirkungen?

Bei der Behandlung mit Viagra-Tabletten kann es zu einer Reihe von Nebenwirkungen kommen, dazu gehören allergische Reaktionen, Brustschmerzen, Verschlechterung oder Verlust des Sehvermögens, Hautreaktionen, Krampfanfälle sowie schmerzhafte anhaltende Erektionen. Insbesondere die Einnahme von Viagra Sildenafil zusammen mit einem nitrathaltigen Medikament (Nitro-Spray) kann sehr gefährlich werden. 

Viagra – Bewertung

Viagra Sildenafil ist zu Recht ein sehr erfolgreiches Medikament, dass es allerdings nur auf Rezept gibt. Allein die psychische Wirkung von Viagra ist dabei nicht zu unterschätzen, ebenso wie die gesellschaftliche Wirkung für Männer, die mit ihren Problemen einer fehlenden Erektion bei weitem nicht alleine da stehen. Viagra hat für den Mann mehr getan als nur die Blutgefäße zu erweitern.

Doch es gibt auch Schattenseiten von Viagra: ein hoher Preis, zahlreiche Nebenwirkungen und die Gefahr durch Fälschungen sind bei dem Medikament nicht zu unterschätzen. 

Viagra Kaufen: Erfahrungen & Nebenwirkungen in 2021

Viagra

Zusammenfassung

Viagra ist ein gutes, wirksames Medikament, dass vielen Männern mit Erektionsstörungen wirklich helfen kann, wenn man Nutzen und Risiko mit einem Arzt gemeinsam abgewogen hat und den Gang zum Apotheker nicht scheut.

  • Sehr gute Wirksamkeit, sorgt verlässlich für eine Erektion
  • Viele Informationen zum Medikament verfügbar
  • Viel Erfahrung mit Viagra-Tabletten
  • Sichere Lieferung/sicherer Bezug aus der Apotheke (auf Rezept)
  • Der Preis (zuzüglich Behandlungsgebühr bzw. Rezeptgebühren)
  • Nebenwirkungen möglich
  • Gespräch mit einem Arzt vorab notwendig
  • In Deutschland nur mit Rezept beim Apotheker
  • Tabletten werden gefälscht

Viagra mit Sildenafil als Inhaltsstoff ist ein sehr wirksames und gutes Medikament, dass bereits vielen Männern mit Penis-Problemen geholfen hat. Die Tablette für den Mann gibt neues Selbstbewusstsein bei erektiler Dysfunktion und hat somit einen wichtigen Beitrag zur Männergesundheit geleistet. Wie viele andere Medikamente aber auch, hat der PDE-5-Hemmer allerdings Nebenwirkungen, die nicht zu unterschätzen sind, daher sollte man vor der Einnahme stets einen Arzt konsultieren und Informationen einholen. Ohnehin ist Beratung Pflicht, denn in Deutschland ist Viagra nur auf Rezept erhältlich. Und für einige Menschen mit Vorerkrankungen ist die Tablette leider gar nicht geeignet, da sie die Blutgefäße erweitert. Sie müssen nach Alternativen suchen.

Fazit

Das Einnehmen von Viagra ist nicht in jedem Fall zu empfehlen und sollte vorher mit einem Arzt abgeklärt werden. Dies kann auch online, beispielsweise bei Anbietern wie Zava erfolgen, wo das Medikament nach einer Online-Beratung verschrieben werden kann. Gibt der Arzt grünes Licht, kann die Tablette eine echte Hilfe sein und Erektionsprobleme gehören der Vergangenheit an.

Häufig Gestellte Fragen

Gibt es Viagra nur als Tabletten?

Die Viagra-Tablette ist die geläufigste Form des Medikaments, allerdings gibt es bei den Generika inzwischen auch andere Formen, beispielsweise Schmelztabletten, die leichter einnehmbar sind.

Wo bekomme ich Viagra in Deutschland?

Die Tabletten erhalten Sie in Deutschland nur in Apotheken oder per Lieferung aus einer Online-Apotheke, denn Viagra ist rezeptpflichtig. Auf den Kauf auf anderen Webseiten sollten Kunden zu ihrem eigenen Schutz verzichten, da es sich ansonsten um Fälschungen handeln kann, die die Gesundheit gefährden.

Gibt es gesündere Alternativen zu Viagra?

Es gibt zahlreiche Potenzmittel auf Basis natürlicher Bestandteile. Einige davon haben wir hier auf Healthcanal bereits getestet. Sie sind in der Regel frei von Nebenwirkungen und können auch ohne einen Besuch bei einem seiner Ärzte gekauft werden. Ihre Wirkung ist allerdings oft nicht vergleichbar und benötigt eine längere Einnahme.

Gibt es Nebenwirkungen bei Viagra?

 Ja, es kann eine ganze Reihe Nebenwirkungen auftreten. Insbesondere Männer mit bestehenden Vorerkrankungen (z.B. Angina pectoris, niedriger Blutdruck, Leber- oder Nierenerkrankungen) sollten Viagra ohne vorherige Absprache mit einem Arzt keinesfalls einnehmen.

Schadet Viagra meinem Penis?

Grundsätzlich schadet Viagra dem Penis nicht, es kann aber als Nebenwirkung des PDE-5-Hemmers zu einer schmerzhaften Dauererektion kommen.

Kann ich mir Viagra auch online verschreiben lassen?

Der Anbieter Zava bietet eine ärztliche Online-Beratung an, bei der Probleme und Fragen besprochen werden können. Zum Service von Zava gehört zudem das Ausstellen eines E-Rezept. Der komplette Service, inkl. medizinischem Online-Fragebogen und anschließendem Versand des Medikaments funktioniert schnell und bequem von Zuhause (auf Wunsch auf Rechnung).


+ 4 sources

Health Canal avoids using tertiary references. We have strict sourcing guidelines and rely on peer-reviewed studies, academic researches from medical associations and institutions. To ensure the accuracy of articles in Health Canal, you can read more about the editorial process here.

  1. Autoren der Wikimedia-Projekte (2005). Substanzen, die das cGMP-abbauende Enzym Phosphodiesterase V hemmen und somit die Konzentration von intrazellulärem cGMP erhöhen. [online] Wikipedia.org. Available at: https://de.wikipedia.org/wiki/PDE-5-Hemmer [Accessed 6 Oct. 2021].
  2. Stiftung Warentest (2009). Potenzprobleme – Diese Mittel können helfen. [online] Test.de. Available at: https://www.test.de/Potenzprobleme-Diese-Mittel-koennen-helfen-1801926-1801932/ [Accessed 6 Oct. 2021].
  3. Mondaini, N., Ponchietti, R., Muir, G.H., Montorsi, F., Di Loro, F., Lombardi, G. and Rizzo, M. (2003). Sildenafil does not improve sexual function in men without erectile dysfunction but does reduce the postorgasmic refractory time. International Journal of Impotence Research, [online] 15(3), pp.225–228. Available at: https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/12904810/ [Accessed 6 Oct. 2021].
  4. Siegel-Itzkovich, J. (1999). In brief. BMJ (Clinical research ed.), [online] 319(7205), p.274B. Available at: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC1126921/ [Accessed 6 Oct. 2021].

Written by:

Morgan

Medically reviewed by:

Annette Czaika-Haas holds a master degree in Political Science, worked several years as a media analyst and is now a freelancing SEO Manager and author/writer. Located in Germany.

Medically reviewed by:

Trusted Source

Bational Institute of Allergy and Infectious Diseases

Governmental authority
Go to source

Trusted Source

Database From Department of Health and Human Services

Governmental authority
Go to source

Trusted Source

Bational Institute of Allergy and Infectious Diseases

Governmental authority
Go to source

Trusted Source

Bational Institute of Allergy and Infectious Diseases

Governmental authority
Go to source

Trusted Source

Bational Institute of Allergy and Infectious Diseases

Governmental authority
Go to source

Trusted Source

Database From World Health Organization

Governmental authority
Go to source

Trusted Source

Database From National Center for Biotechnology Information

Governmental authority
Go to source

Trusted Source

Database From National Center for Biotechnology Information

Governmental authority
Go to source

Trusted Source

National Institute of Allergy and Infectious Diseases

Governmental authority
Go to source