Keto Guru Erfahrungen, Test, Bewertung, Günstig Kaufen 2021

Fact Checked

Alle Angaben zu diesem Artikel werden auf Richtigkeit geprüft. Erfahren Sie hier mehr über unseren Prozess

Advertiser Disclosure

All products picked below meet our established standards. Health Canal is an ambassador for  CBD & Supplement brands, like: Gundry MD, Spruce… We will earn a small commission from your purchase. Learn more about how we earn revenue by reading our advertise disclaimer.

Updated on - Written by
Medically reviewed by Hasna Kharmouche

Keto Guru Erfahrungen-product

6.0/10

Qualität

6.0 /10

Ruf

6.0 /10

Preis

Eigenschaften

  • Kann Nährstoffmangel ausgleichen
  • Verbessert Gewichtsverlust

Markenübersicht

  • Online-Vertrieb
  • Erhältlich in vielen Ländern

Medizinische Vorteile

  • Hilft bei der Abnahme
  • Versorgt mit Nährstoffen

Keto Guru Test – We do the analysis

Die Ketogene Diät ist im Mainstream angekommen. Was vor vielen Jahrzehnten als spezielle Ernährungsform für Patienten der Epilepsie gedacht war, ist heute nicht mehr wegzudenken aus den Ernährungsplänen von Menschen, die Gewicht verlieren wollen. Die Abnehmerfolge vieler Menschen scheinen den Hype zu bestätigen.

Auch die Wissenschaft belegt der Ketose viele vorteilhafte Eigenschaften für die Gewichtsreduktion. So unterdrückt[1] Ketose beispielsweise den Hunger und das Verlangen zu essen, was insbesondere während einer Diät, wenn der Appetit größer ist als normal, sehr nützlich sein kann. Ketose könnte  zudem körpereigene Muskelmasse trotz Diät und Kaloriendefizit besser schützen, als andere[2] Ernährungsformen mit gleichem Kaloriendefizit. Das ist einzigartig und sehr wichtig, denn der Verlust von Muskelmasse während der Diät, die ein großer Energiekonsument ist, erhöht die Wahrscheinlichkeit für den gefürchteten Jo-Jo-Effekt stark. In diesem Zusammenhang ist allerdings eine Stimulierung des Muskelaufbaus[3] während einer ketose sehr unwahrscheinlich.

Das Problem für viele ist, den Zustand der Ketose zu erreichen und auch darin zu bleiben, denn das war bislang nur über eine disziplinierte Ernährungsumstellung möglich. In der Ketose stellt der Körper seine Energieversorgung von Zucker auf Fett um, dafür bildet er sogenannte Ketonkörper, die unter anderem für die Effekte auf den Hunger verantwortlich sind. Dafür dürfen aber kaum Kohlenhydrate konsumiert werden.

Vorteile des Keto Guru

Aus diesem Grund ruht die Aufmerksamkeit von Forschern[4], Sportlern und Menschen, die abnehmen wollen, in den letzten Jahren vermehrt auf sogenannten exogenen Ketonkörpern. Denn die Ketonkörper, die der Körper selbst baut, können auch von außen, also exogen, zugeführt werden. Laut Forschung erreicht der Körper durch die Zufuhr von exogenen Ketonkörpern einen ketose-ähnlichen Zustand innerhalb weniger Minuten[5] nach der Einnahme und das unabhängig davon, ob zuvor Kohlenhydrate konsumiert wurden. Naturgemäß nimmt das Angebot an Nahrungsergänzungsmitteln zu, die versprechen, die Umstellung zur ketogenen Ernährung mit Hilfe von exogenen Ketonkörpern spielend einfach zu machen.

Vor diesem Hintergrund analysieren wir solch ein Keto-Supplement. In diesem Beitrag teilen wir unsere Keto Guru Brausetabletten Erfahrungen und schließen mit einer Bewertung. 

Feaute Produkt & Gutschein

Keto Guru Erfahrungen-product

Bestes Breitspektrum

Keto Guru

  • Unterstützt eine Gewichtsreduktion
  • Liefert Vitamine und Mineralstoffe

Was gefällt uns an Keto Guru? – Unsere Bewertung

Was ist Keto Guru ?

Keto Guru ist ein Nahrungsergänzungsmittel, das beim Abnehmen helfen soll. Laut Name und Präsentation auf der Webseite soll sich seine Wirkung in erster Linie über die Unterstützung der Ketose entfalten.

Genau genommen wirbt der Hersteller damit, dass Keto Guru Brausetabletten massiv die Zeit verkürzen, die der Körper braucht, bis er auf natürlichem Weg in die Ketose übergeht. Die Einnahme nur einer Keto-Guru-Tablette soll ausreichen, die auf natürlichem Wege benötigte Zeit von 7 bis 10 Tagen auf wenige Minuten zu verkürzen. Anwender von Keto Guru sollen durch diese rasche Umstellung auf den Ketose-Stoffwechsel beim Abnehmen profitieren. 

Gibt es eine weitere wirksame Alternative?

PhenQ wird von Wolfson Berg Limited mit Sitz in Großbritannien hergestellt. Es enthält Inhaltsstoffe wie Koffein, das Schärfe-Molekül Capsaicin oder Alpha-Liponsäure, die nachweislich alle eine Rolle bei der Steuerung des Stoffwechsels spielen können. Dadurch kann PhenQ die Fettoxidation ankurbeln, den Energieverbrauch erhöhen und Gewichtsverlust beschleunigen. Der Anbieter wirbt mit kostenlosem Versand und Geld-Zurück-Garantie.

Die Firma Health Nutrition produziert und vertreibt den ICG Fatburner in Deutschland, ein Nahrungsergänzungsmittel in Kapseln, das beim Abnehmen helfen soll. Es enthält Garcinia-Cambogia-Extrakt, ein in der Branche beliebter, aber wissenschaftlich nicht unumstrittener, Inhaltsstoff. Laut Hersteller hilft das Supplement beim nachhaltigen Gewichtsverlust und kann wiederholt nach Bedarf angewendet werden.

Perfect Body Burner wird in Deutschland hergestellt und vertrieben. Dieser Schlankmacher soll Abnehmen einfacher machen und den Jo-Jo-Effekt verhindern, so dass die erreichten Abnehmerfolge dauerhaft erhalten bleiben. Ein Mittel dazu ist die Unterdrückung des Hungergefühls. Um diese Wirkung zu erreichen setzt Perfect Body Burner auf Garcinia-Cambogia-Extrakt. Laut Hersteller kann dieses pflanzliche Extrakt die Fettverbrennung anregen und den Blutzuckerspiegel normalisieren und sogar den Abbau von Muskelmasse verhindern.

PhenQ

PhenQ

Mehr Erfahren

Preis Anzeigen

Vorteile

  • Verschiedene Wirkmechanismen
  • Erhöht Fettoxidation beim Sport
  • Hilft bei Gewichtsverlust
ICG_Fatburner_1

ICG Fatburner

Mehr Erfahren

Preis Anzeigen

Vorteile

  • Übersichtliche Zutatenliste
  • Soll beim Abnehmen helfen
  • Könnte Gewicht und Blutfettwerte bei Übergewicht regulieren
perfect-body

Perfect Body

Mehr Erfahren

Preis Anzeigen

Vorteile

  • Effektiver und schneller Gewichtsverlust
  • Einfluss auf Fettstoffwechsel
  • Schützt Muskelmasse vor Abbau

Keto Guru Erfahrungen und Kundenbewertungen

Die Webseite, auf der man Keto Guru kaufen kann, wird von der vermeintlichen Empfehlung eines Experten geschmückt. Der Empfehlungstext gibt die Eckdaten, die zuvor vom Hersteller kommuniziert wurden, deckungsgleich wider; die Online-Suche nach dem Experten blieb, auch aufgrund mangelnder Quellenangaben des Herstellers, erfolglos.

Weiter unten präsentiert der Hersteller eine vermeintliche Kundenrezension mit Vorher-Nachher-Bildern. Laut Bildunterschrift soll die Ursache für früheres Übergewicht der Kundin ein zu niedriger Ketonspiegel im Blut gewesen sein, der sich nach der Einnahme von Keto Guru Brausetabletten normalisiert haben soll. Fakt ist aber, niedrige Ketonspiegel haben wissenschaftlich nichts mit einer Gewichtszunahme zu tun. Außerdem enthält Keto Guru keine exogenen Ketonkörper die fähig wären, die Konzentration von Ketonkörpern im Blut zu erhöhen. Folglich erscheint diese Kundenbewertung äußerst unglaubwürdig.

Bestätigen offizielle Tests und Studien die Wirksamkeit?

Die Wirkung von exogenen Ketonkörpern ist bestätigt, sie können den Körper in Windeseile[6] in den gewünschten Stoffwechselzustand, die Ketose, versetzen[7]. Das ist also belegt und würde funktionieren, insofern extern Ketonkörper zugeführt werden. Unser Keto-Guru-Test zeigt: es enthält jedoch keine Ketonkörper. Daher kann eine Wirkung, wie sie vom Hersteller angegeben wird, ausgeschlossen werden.

Für wen ist Keto Guru gedacht?

Keto Guru ist für Menschen gedacht, die mit Hilfe der ketogenen Ernährung Gewicht verlieren wollen. Der Hersteller spricht mit Supplement-Name und Marketing auf der Webseite die Menschen an, die mit Hilfe von exogenen Ketonkörpern schneller und einfacher in den Zustand der Ketose kommen wollen.

Sollte man sich vor der Einnahme ärztlich untersuchen lassen?

Die Einnahme jedes Nahrungsergänzungsmittels bringt potenzielle Gefahren, einerseits durch Nebenwirkungen enthaltener Inhaltsstoffe, andererseits durch Verunreinigungen mit Stoffen, die nicht in der Zutatenliste vorkommen. Eine dritte Problematik ergibt sich aus Wechselwirkungen mit eingenommenen Medikamenten.

Daher sollten generell nur gesunde Menschen Nahrungsergänzungsmittel einnehmen. Aufgrund dieser Unsicherheiten wird die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln nur gesunden Menschen über 18 Jahren empfohlen, Schwangere, Stillende und Menschen mit gesundheitlichen Problemen sollen von der Einnahme absehen.

Die richtige Keto Guru Einnahme und Dosierung

Eine der Keto Guru Brausetabletten soll vollständig in Wasser gelöst werden, das anschließend vor der Mahlzeit getrunken wird. Schon die Einnahme einer Tablette soll nach 50 Minuten dafür sorgen, dass der Körper Ketonkörper im Blut anreichert und in die Ketose wechselt.

Leider können wir keine weiteren Angaben zur Keto Guru Einnahme und Dosierung machen, da wir keine weiteren Angaben finden konnten. Der Hersteller zeigt weder die Aufschrift zu den Inhaltsstoffen des Produkts, noch sind irgendwo Menge und Tagesdosis der enthaltenen Substanzen aufgelistet.

Keto Guru Inhaltsstoffe und Zusammensetzung

Keto Guru enthält Gamma-Aminobuttersäure, auch GABA genannt, die eine wichtige Rolle als Neurotransmitter, bei der Reizübertragung im Gehirn, spielt. Entgegen der Erwartungen, die durch den Hersteller und das Marketing geschürt werden, ist GABA kein exogener Ketonkörper und kann die vom Hersteller propagierten Effekte nicht auslösen.

L-Glutamin ist eine Aminosäure, die wichtig für das Immunsystem und die Heilkräfte des Körpers[8] ist. So kann der Körper gerade nach einem Unfall oder durch eine Erkrankung[9] zu wenig L-Glutamin haben, um die Gesundheit effektiv wieder herzustellen. Im Falle eines solchen gesundheitlichen Problems kann die Einnahme von L-Glutamin nützlich sein[10]. Wir fanden keine Belege für die Steigerung der Energie durch Glutamin-Supplementation bei gesunden Menschen.

Die restlichen Inhaltsstoffe sind Vitamine (B3 und B6) und Mineralstoffe (Kalium und Magnesium), für die es keine Belege für ihre Wirksamkeit auf einen Gewichtsverlust bei Menschen ohne Nährstoffmangel gibt.

Sind Nebenwirkungen und Risiken möglich?

Jedes Nahrungsergänzungsmittel birgt ein Risiko, denn anders als bei Medikamenten können sie frei auf den Markt gebracht werden, ohne vorherige Kontrollen und Wirkungsnachweise. Daher sind Nebenwirkungen, Wechselwirkungen mit Medikamenten oder Erkrankungen und Verunreinigungen nie gänzlich auszuschließen.

Sprechen Sie im Zweifelsfall mit Ihrem Arzt oder Apotheker und setzen Sie nur auf Nahrungsergänzungsmittel und Hersteller, die vertrauenswürdig sind.

Keto-Guru-Test-Bewertung

Keto Guru gibt vor ein Supplement zu sein, das den Sprung in die Ketose vereinfacht. Unsere Analyse ergab jedoch, dass keine exogenen Ketonkörper oder andere Substanzen enthalten sind, die eine Ketose einleiten oder unterstützen könnten.

Keto Guru Erfahrungen, Test, Bewertung, Günstig Kaufen 2021

Keto Guru

Zusammenfassung

Keto Guru verspricht schnellen Abnehmerfolg durch seine Fähigkeit, den Anwender nach einer einzigen Dosis in den Zustand der Ketose zu versetzen. Tatsächlich ist das durch die Einnahme von exogenen Ketonkörpern möglich, zu unserer Verwunderung enthält Keto Guru jedoch keine Ketonkörper. Auch die anderen Inhaltsstoffe haben nicht explizit mit Ketose zu tun. Einzig für L-Glutamin gibt es Hinweise dafür, dass es bei der Gewichtsreduktion behilflich sein kann.

  • Kann Gewichtsverlust verbessern
  • Versorgt mit Nährstoffen
  • Keine Quelle exogener Ketonkörper
  • Hilft nicht bei der Ketose

Keto Guru ist online auf der gleichnamigen Webseite erhältlich. Es ist allerdings unklar, wer rechtlich für die Seite verantwortlich ist und welcher Hersteller Keto Guru vertreibt. Als Haupteffekt des Supplements gibt der Hersteller die unmittelbare Umstellung zum Ketose-Stoffwechsel nach der Einnahme von Keto Guru an.

Die Keto Guru Inhaltsstoffe sind:

  • Gamma-Aminobuttersäure (GABA)
  • Vitamin B6 (Pyridoxin)
  • Vitamin B3 (Niacin)
  • Kalium
  • L-Glutamin
  • Magnesium

Beim Blick auf die Inhaltsstoffe fällt Gamma-Aminobuttersäure, abgekürzt GABA genannt, als einzige Zutat ins Auge, die auf den ersten Blick einem exogenem Ketonkörper ähnelt. Auf den zweiten Blick wird aber klar: GABA ist kein exogener Ketonkörper. Als exogene Ketonkörper[11] gelten Acetessigsäure, Hydroxybuttersäure und Aceton. GABA ist eine Aminosäure und gehört zur Klasse der Neurotransmitter.

Folglich ist die Zutat GABA nicht dafür geeignet, den Anwender in den Zustand der Ketose zu versetzen. Auch die anderen enthaltenen Zutaten sind keine exogenen Ketonkörper.

Laut Hersteller

Laut Hersteller soll GABA zusätzlich Angstzustände reduzieren und vorhandene Forschung bestätigt, dass der GABA-Stoffwechsel an der Entstehung von Angststörungen beteiligt ist[12]. GABA ist eine Aminosäure, die im Gehirn als Neurotransmitter wirkt und der allgemein eine dämpfende und reiz-regulierende Wirkung zugeschrieben wird. Doch das gilt insbesondere für eigenes GABA, das der Körper selbst hergestellt hat. Bei GABA über Supplemente ist nicht gesichert, ob diese überhaupt die Blut-Hirn-Schranke überqueren und ins Gehirn gelangen können, an den Ort an welchem sie ihre Wirkung erst entfalten. Bislang ist nicht klar, ob die Berichte über eine beruhigende Wirkung nach der Supplementation von GABA auf dem Effekt des Supplements beruhen oder nur Placebo sind[13].

L-Glutamin könnte dabei helfen

Gewicht zu verlieren. Laut einer Übersichtsstudie konnten Probanden mit Glutamin[14] mehr Gewicht verlieren als Probanden, die nur ein Placebo einnahmen. Es gibt zudem eine gute Beweislage dafür, dass Glutamin die Genesung nach Verbrennungen[15] oder anderen Erkrankungen[16] verbessern kann, die das Immunsystem stark beanspruchen und damit auch den Glutamin-Vorrat. Wir konnten keine Belege dafür finden, dass Glutamin-Supplementation bei gesunden Menschen Einfluss auf Energie oder Immunfunktion nimmt.

Kalium und Magnesium sind Mineralstoffe, die in vielen Lebensmitteln reichlich vorkommen, dasselbe gilt für die Vitamine B3 und B6. Natürlich kann die Supplementation dieser Nährstoffe im Falle eines bestehenden Mangels hilfreich sein. Es gibt keine Belege für eine positive Wirkung bei der Zufuhr dieser Nährstoffe ohne einen bestehenden Mangel.

Keto Guru Bewertung

Keto Guru wird als Supplement vermarktet, das den Wechsel in den Ketose-Stoffwechsel vereinfachen soll. Nach unserer Analyse wird klar: es enthält zu unserer Verblüffung keine exogenen Ketonkörper, die für diesen Effekt nötig wären. Die enthaltene Substanz Gamma-Aminobuttersäure (GABA) trägt zwar auch „Buttersäure“ im Namen, so wie der „echte“ Ketonkörper beta-Hydroxybuttersäure, hat aber eine andere Rolle im Stoffwechsel als in der Ketose gebildete Ketonkörper. Aus diesem Grund ist Keto Guru nicht empfehlenswert, um eine Ketogene Diät zu unterstützen.

Auch die anderen Zutaten haben keinen spezifischen Zusammenhang mit der Ketose. Da es sich bei Keto Guru um ein Supplement zum Abnehmen handelt, haben wir die Wirkung der Zutaten diesbezüglich untersucht. Einzig L-Glutamin könnte dabei helfen, den Gewichtsverlust effizienter zu gestalten. Ob Keto Guru kaufen sinnvoll ist, bleibt fraglich, insbesondere vor der Tatsache, dass Glutamin reichlich in vielen Lebensmitteln[17] vorkommt.

Häufig Gestellte Fragen

Ist Ketose gesund?

Hierzu ein Beispiel. Ballaststoffe sind Nahrung für das Mikrobiom in unserem Darm. Das Mikrobiom sind die 100 Billionen Bakterien, die seit Anbeginn unserer Evolution sehr eng mit uns zusammenleben. Sie nehmen Einfluss auf unser Immunsystem, produzieren 95 % unseres Serotonins[18] oder Substanzen wie Butyrat, das unseren Körper vor Reizdarmsyndrom und Entzündungen[19] schützen kann. Die Ballaststoffe, die wichtige Nahrung des Mikrobioms, kommen aber nur in pflanzlichen Lebensmitteln vor. Ketose basierend auf tierischen Lebensmitteln liefert keine Kohlenhydrate und auch keine Ballaststoffe. Schon aus diesem Grund ist es sehr fragwürdig, ob eine dauerhafte Ketose gesund sein kann. Es ist zwar auch möglich, Ketose rein pflanzlich durchzuführen, doch die resultierenden Einschränkungen wären so groß, dass eine dauerhafte Anwendung weder praktisch und aufgrund der starken Einschränkung der Lebensmittel auch nicht gesund wäre.

Wie viele Kohlenhydrate darf man für Ketose noch essen?

Der Stoffwechsel jedes Menschen ist verschieden, es gibt also keine exakte Zahl dafür. Allgemein gilt jedoch, dass maximal 25-50 g Kohlenhydrate je Tag verzehrt werden sollten, um schnellstmöglich in die Ketose zu kommen. Besonders am Anfang ist es wichtig, strikt auf diese Angaben zu achten. Nach mehreren Wochen Ketose hingegen hat sich der Körper bereits gut auf den neuen Energieträger Fett umgestellt und stellt auch bei einigen Gramm Kohlenhydraten mehr am Tag für gewöhnlich nicht so schnell wieder von Fett auf Glukose als Energieträger um.

Warum verliert man am Anfang der Ketose gleich mehrere Kilo Gewicht auf einmal?

Viele Menschen betrachten den rapiden Gewichtsverlust von 2-3 Kilo innerhalb weniger Tage nach dem Verzicht auf Kohlenhydrate als ersten Erfolg der neuen ketogenen Ernährung. Doch bei dem verlorenen Gewicht handelt es sich weniger um Fett, als um Wasser.
Kohlenhydrate werden zu großen Teilen in der Leber und der Muskulatur als Glykogen gespeichert. Interessanterweise hat Glykogen die Eigenschaft, auch Wasser in den Zellen zu binden. Angenommen jedes Gramm Glykogen kann 2-4 g Wasser binden, so führt der Verlust des Glykogenspeichers auch zum Verlust einer größeren Menge Wasser. Da der Glykogenspeicher circa 500 Gramm betragen kann, läge der Gewichtsverlust rein durch das Aufbrauchen des Glykogens bei bis zu zwei Kilogramm.


+ 19 sources

Health Canal avoids using tertiary references. We have strict sourcing guidelines and rely on peer-reviewed studies, academic researches from medical associations and institutions. To ensure the accuracy of articles in Health Canal, you can read more about the editorial process here.

  1. Gibson, A.A., Seimon, R.V., Lee, C.M.Y., Ayre, J., Franklin, J., Markovic, T.P., Caterson, I.D. and Sainsbury, A. (2014). Do ketogenic diets really suppress appetite? A systematic review and meta-analysis. Obesity Reviews, [online] 16(1), pp.64–76. Available at: https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/25402637/ [Accessed 16 Aug. 2021].
  2. A;Di, L. (2016). Very-low-calorie ketogenic diet with aminoacid supplement versus very low restricted-calorie diet for preserving muscle mass during weight loss: a pilot double-blind study. European review for medical and pharmacological sciences, [online] 20(12). Available at: https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/27383313/ [Accessed 16 Aug. 2021].
  3. Jabekk, P.T., Moe, I.A., Meen, H.D., Tomten, S.E. and Høstmark, A.T. (2010). Resistance training in overweight women on a ketogenic diet conserved lean body mass while reducing body fat. Nutrition & Metabolism, [online] 7(1), p.17. Available at: https://nutritionandmetabolism.biomedcentral.com/articles/10.1186/1743-7075-7-17 [Accessed 16 Aug. 2021].
  4. Stubbs, B.J., Cox, P.J., Evans, R.D., Santer, P., Miller, J.J., Faull, O.K., Magor-Elliott, S., Hiyama, S., Stirling, M. and Clarke, K. (2017). On the Metabolism of Exogenous Ketones in Humans. Frontiers in Physiology, [online] 8. Available at: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC5670148/ [Accessed 16 Aug. 2021].
  5. Stubbs, B.J., Cox, P.J., Evans, R.D., Cyranka, M., Clarke, K. and de Wet, H. (2017). A Ketone Ester Drink Lowers Human Ghrelin and Appetite. Obesity, [online] 26(2), pp.269–273. Available at: https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/29105987/ [Accessed 16 Aug. 2021].
  6. Kesl, S.L., Poff, A.M., Ward, N.P., Fiorelli, T.N., Ari, C., Van Putten, A.J., Sherwood, J.W., Arnold, P. and D’Agostino, D.P. (2016). Effects of exogenous ketone supplementation on blood ketone, glucose, triglyceride, and lipoprotein levels in Sprague–Dawley rats. Nutrition & Metabolism, [online] 13(1). Available at: https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/26855664/ [Accessed 16 Aug. 2021].
  7. Soto-Mota, A., Vansant, H., Evans, R.D. and Clarke, K. (2019). Safety and tolerability of sustained exogenous ketosis using ketone monoester drinks for 28 days in healthy adults. Regulatory Toxicology and Pharmacology, [online] 109, p.104506. Available at: https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/31655093/ [Accessed 16 Aug. 2021].
  8. Avenell, A. (2006). Glutamine in critical care: current evidence from systematic reviews. Proceedings of the Nutrition Society, [online] 65(3), pp.236–241. Available at: https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/16923308/ [Accessed 16 Aug. 2021].
  9. Lin, J.-J., Chung, X.-J., Yang, C.-Y. and Lau, H.-L. (2013). A meta-analysis of trials using the intention to treat principle for glutamine supplementation in critically ill patients with burn. Burns, [online] 39(4), pp.565–570. Available at: https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/23313017/ [Accessed 16 Aug. 2021].
  10. Castro-Gutiérrez, V. and Rada, G. (2016). Is there a role for glutamine supplementation in the management of acute pancreatitis? Medwave, [online] 16(Suppl3), pp.e6512–e6512. Available at: https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/27580296/ [Accessed 16 Aug. 2021].
  11. L. Veech, Britton Chance, Yoshihiro, R. (2001). Ketone Bodies, Potential Therapeutic Uses. IUBMB Life (International Union of Biochemistry and Molecular Biology: Life), [online] 51(4), pp.241–247. Available at: https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/11569918/ [Accessed 16 Aug. 2021].
  12. Savage, K., Firth, J., Stough, C. and Sarris, J. (2017). GABA-modulating phytomedicines for anxiety: A systematic review of preclinical and clinical evidence. Phytotherapy Research, [online] 32(1), pp.3–18. Available at: https://onlinelibrary.wiley.com/doi/abs/10.1002/ptr.5940 [Accessed 16 Aug. 2021].
  13. Boonstra, E., de Kleijn, R., Colzato, L.S., Alkemade, A., Forstmann, B.U. and Nieuwenhuis, S. (2015). Neurotransmitters as food supplements: the effects of GABA on brain and behavior. Frontiers in Psychology, [online] 6. Available at: https://www.frontiersin.org/articles/10.3389/fpsyg.2015.01520/full [Accessed 16 Aug. 2021].
  14. Ramezani Ahmadi, A., Rayyani, E., Bahreini, M. and Mansoori, A. (2019). The effect of glutamine supplementation on athletic performance, body composition, and immune function: A systematic review and a meta-analysis of clinical trials. Clinical Nutrition, [online] 38(3), pp.1076–1091. Available at: https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/29784526/ [Accessed 16 Aug. 2021].
  15. De-Souza, D.A. and Greene, L.J. (1998). Pharmacological Nutrition After Burn Injury. The Journal of Nutrition, [online] 128(5), pp.797–803. Available at: https://academic.oup.com/jn/article/128/5/797/4722368 [Accessed 16 Aug. 2021].
  16. Eroglu, A. (2009). The Effect of Intravenous Alanyl-Glutamine Supplementation on Plasma Glutathione Levels in Intensive Care Unit Trauma Patients Receiving Enteral Nutrition: The Results of a Randomized Controlled Trial. Anesthesia & Analgesia, [online] 109(2), pp.502–505. Available at: https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/19608826/ [Accessed 16 Aug. 2021].
  17. Lenders, C.M., Liu, S., Wilmore, D.W., Sampson, L., Dougherty, L.W., Spiegelman, D. and Willett, W.C. (2009). Evaluation of a novel food composition database that includes glutamine and other amino acids derived from gene sequencing data. European Journal of Clinical Nutrition, [online] 63(12), pp.1433–1439. Available at: https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/19756030/ [Accessed 16 Aug. 2021].
  18. Carpenter, S. (2012). That gut feeling. [online] https://www.apa.org. Available at: https://www.apa.org/monitor/2012/09/gut-feeling [Accessed 16 Aug. 2021].
  19. Silva, J.P.B., Navegantes-Lima, K.C., Oliveira, A.L.B., Rodrigues, D.V.S., Gaspar, S.L.F., Monteiro, V.V.S., Moura, D.P. and Monteiro, M.C. (2019). Protective Mechanisms of Butyrate on Inflammatory Bowel Disease. Current Pharmaceutical Design, [online] 24(35), pp.4154–4166. Available at: https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/30277149/ [Accessed 16 Aug. 2021].

Medically reviewed by:

Sebastian Steinemann acquired a Ph.D. in molecular biology and quantitative genetics. He worked in science and authored several articles published in peer-reviewed scientific journals. Sebastian specializes in science journalism and evidence-based information in health, medicine and nutrition.

Medically reviewed by:

Trusted Source

Bational Institute of Allergy and Infectious Diseases

Governmental authority
Go to source

Trusted Source

Database From Department of Health and Human Services

Governmental authority
Go to source

Trusted Source

Bational Institute of Allergy and Infectious Diseases

Governmental authority
Go to source

Trusted Source

Bational Institute of Allergy and Infectious Diseases

Governmental authority
Go to source

Trusted Source

Bational Institute of Allergy and Infectious Diseases

Governmental authority
Go to source

Trusted Source

Database From World Health Organization

Governmental authority
Go to source

Trusted Source

Database From National Center for Biotechnology Information

Governmental authority
Go to source

Trusted Source

Database From National Center for Biotechnology Information

Governmental authority
Go to source

Trusted Source

National Institute of Allergy and Infectious Diseases

Governmental authority
Go to source