Fact checkedGEPRÜFTE FAKTEN

Alle Angaben zu diesem Artikel werden auf Richtigkeit geprüft. Erfahren Sie hier mehr über unseren Prozess

Sliminazer Test 2022 – Kann Man Mit Diesem Pflaster Abnehmen?

sebastian-steinman

Aktualisiert am - Geschrieben von
Medizinisch geprüft von Richrath, M., EFT-Coach

Unsere Bewertungen werden auf unabhängiger Basis erstellt. Wenn Sie unsere Links klicken, um Produkte zu kaufen, erhalten wir eine Affiliate-Provision. Sie können mehr darüber erfahren, wie wir Einnahmen erzielen, indem Sie unseren Haftungsausschluss für Werbung lesen.

Sliminazer

7.0

Qualität

7.0

Belege aus der Forschung

6.0

Ruf

7.0

Preis

Eigenschaften

  • Spezialisiertes Unternehmen
  • Nur aufkleben und fertig
  • Soll Diät unterstützen
  • Mit bekannten Abnehmwirkstoffen

Markenübersich

  • Aus den Niederlanden
  • Abnehmspezialist
  • Vertreibt Kapseln und mehr

Medizinische Vorteile

  • Mit Garcinia und L-Carnitin
  • Wenig Nebenwirkungen
  • Soll gezielt Fett abbauen

Mehr Erfahren

Sliminazer Pflaster – die Revolution für’s Abnehmen?

Es gibt viel Quatsch zum Abnehmen und für Gewichtsverlust. Das muss man so sagen. Zum Beispiel Kapseln mit unwirksamen Wirkstoffen oder Tropfen, die kaum Wirkstoff enthalten und so gar nicht wirken können. Aber es gibt auch Dinge, die wirken, wie Kalorienreduktion oder Extrakte aus Kaffee oder grünem Tee, die den Fettstoffwechsel optimieren können. Die Kunst ist, den Unterschied zu kennen. Darum testen wir Sliminazer, das Abnehmpflaster, das Gewicht verlieren einfach machen soll, auf Herz und Nieren. 

Abnehmen und den Körper von überschüssigem Gewicht zu befreien ist nicht einfach. Ganz im Gegenteil, wir sind evolutionär darauf gepolt[1], so viel wie möglich Fettmasse anzusetzen und zu behalten. Um im Notfall, beispielsweise wenn Nahrungsknappheit herrscht, darauf zurückgreifen zu können. Das soll rein biologisch gesehen schlicht die Fortpflanzung sichern und damit das Überleben der Spezies Mensch. 

Wichtig für Gewichtsverlust ist in erster Linie der Lebensstil[2]. Dazu gehört Bewegung und Ernährung[3]. Bewegung sorgt für einen aktiven Stoffwechsel und pflegt die Muskulatur, die Kalorien frisst. Ernährung versorgt uns mit Energie und Nährstoffen, und bestimmt damit, wie viele Kalorien der Körper zur Verfügung hat.

Dann wiederum gibt es Wirkstoffe, die Abnehmen und Gewichtsverlust – bei angepassten Lebensstil – verbessern können. Das ist die Chance von Sliminizer: aufkleben – dünn werden. Wie toll wäre es, wenn das Pflaster, das Grüner-Tee-Extrakt enthält, Abnehmen auf so einfache Weise unterstützt. In unserem Sliminazer Pflaster Test analysieren wir aktuelle, wissenschaftliche Forschung und machen den Selbsttest.

Vorteile des Sliminazer

Aufkleben, abnehmen, fertig. Der Gedanke hinter der Anwendung des Pflasters für Gewichtsverlust ist ebenso charmant wie praktisch. Vorbei wären die Tage des Verzichts und des Kalorienzählens. Vorbei die Entbehrungen, die lästigen Sporteinheiten und auf Nimmerwiedersehen die Speckpolster, die ganz unerwünscht den Körper polstern. Sie müssten nur Sliminazer kaufen und Ihr Erfolg beim Abnehmen wäre garantiert. Das wäre ein unschlagbarer Vorteil und käme einer Revolution auf dem Markt für Produkte und Artikel gegen Übergewicht gleich.

Leider müssen wir eines vorneweg nehmen: so einfach wird es nicht gehen. Übergewicht ist multifaktoriell[4] und bislang gibt es kein Mittel, das alleine so viel ausrichten könnte. Aber dennoch kann die Anwendung von diesen Pflastern motivieren. Denn wenn Sie nur etwas helfen und es einfacher machen, Gewicht zu verlieren, wäre uns allen schon geholfen.

Produkt & Gutschein

Sliminazer

Sliminazer

  • Mit Grüntee-Extrakt
  • Gut verträglich
  • Nur 2 Mal am Tag

Was gefällt uns an Sliminazer? – Unsere Bewertung

Was ist Sliminazer?

Sliminazer wird von einem Unternehmen verkauft, das sich auf den Vertrieb von Produkten spezialisiert hat, die beim Verlust von Gewicht helfen sollen. Häufig kommen dabei Wirkstoffe zum Einsatz, die es dem Körper erleichtern sollen, Fett zu verlieren. Die Wirkstoffe kommen dabei aus zwei großen Lagern. Dem ersten zugehörig sind Mittel, die die Aufnahme von Nahrung reduzieren sollen, meist über die Reduktion von Appetit. Aus dem zweiten Lager kommen Wirkstoffe, die durch ihre Wirkung dem Körper helfen sollen, die aufgenommene Nahrung effizienter zu verarbeiten, im übertragenen Sinn also den Stoffwechsel ankurbeln sollen.

Sliminazer ist ein sogenanntes Abnehmpflaster. Ähnlich wie Detoxpflastern fügen Hersteller einem Abnehmpflaster bestimmte Wirkstoffe hinzu. Nach dem Aufkleben sollen die Wirkstoffe über die Haut vom Körper aufgenommen werden und so ihre positiven Effekte auf den Stoffwechsel und für den Gewichtsverlust entfalten.

Sliminazer Wirkung – Wie funktioniert dieses Pflaster?

Da es sich um ein Pflaster handelt, ist die Anwendung und Art der Wirkung vorgegeben. Die ausgesuchten und im Pflaster enthaltenen Wirkstoffe sollen über die Haut aufgenommen werden und auf diese Weise auf die beiden großen Faktoren beim Abnehmen wirken: die Aufnahme von Energie und den Verbrauch von Energie, oder Kalorien.

Ein Grund für Übergewicht ist eine zu hohe Energieaufnahme[5]. Wir essen mehr, als wir brauchen. Nicht unbedingt in Bezug auf Nährstoffe, sondern in Bezug auf die in den Nahrungsmitteln enthaltene Energie. Das Resultat können wir einfach in so gut wie jeder Statistik zum Gewicht der Menschen beobachten. Seit der Einführung von verarbeiteten Lebensmitteln[6] steigt die durchschnittliche Kalorienaufnahme in Industrienationen und damit der Anteil der übergewichtigen und fettleibigen Menschen rapide an.

Ein weiterer Grund für zu viel Gewicht auf den Rippen ist der verminderte Kalorienverbrauch heutzutage. Denn wir haben es bequem, meist zu bequem. Viele Menschen wandern vom Bett ins Auto, an den Schreibtisch und nach Feierabend wieder auf dem gleichen, bewegungsarmen Weg zurück. Das hat Konsequenzen für den Energieverbrauch und die Pflege der kalorienverbrennenden Muskulatur[7]. Unterm Strich essen wir mehr, aber bewegen uns weniger[8].

Der Hersteller von Sliminazer hat dem Abnehmpflaster Wirkstoffe hinzugefügt, die in beide Prozesse eingreifen sollen. Sie sollen die Aufnahme von Nahrung und Kalorien reduzieren und den Verbrauch von Kalorien und Energie im Körper ankurbeln.

Für wen sind die Pflaster gedacht?

Das Pflaster ist für Menschen gedacht, die unter Übergewicht oder Fettleibigkeit leiden und abspecken wollen. In der Natur der Sache liegt, dass das Pflaster ergänzend zu anderen Bemühungen, wie beispielsweise einer Diät, gedacht ist. Denn laut der Wissenschaft reichen einzelne Wirkstoffe, oder eine Kombination von Wirkstoffen über 2 Kapseln täglich, nicht aus, um Gewicht nachhaltig zu reduzieren.

Abnehmen und Fettverlust funktioniert stets nach den gleichen Mechanismen, daher ist die Sliminazer Anwendung auch für Menschen denkbar, die nicht unter Übergewicht leiden, aber dennoch etwas Fett reduzieren und Speck an den Problemzonen loswerden wollen.

Unser 4 Wochen Selbsttest mit Sliminazer Pflaster

Angelika ist eine Bekannte der Redaktion und wollte das Sliminazer Pflaster im Tausch gegen eine ehrliche Sliminazer Bewertung ausprobieren. Für den Test haben wir das Pflaster bestellt und Angelika die Anwendung empfohlen, die laut Hersteller am besten wirkt.

Woche 1

Laut Hersteller sollen die Pflaster alle 12 Stunden gewechselt werden. Um beste Wirkung und auch die Vergleichbarkeit zu gewährleisten, hielt Angelika sich an diese Vorgabe. Es hieß also nicht 2 Kapseln täglich, sondern 2 Pflaster täglich.

Woche 2

Angelika wollte schon häufiger Gewicht verlieren und kennt die Zusammenhänge in einer Diät. Daher entschied sie sich, gleichzeitig mit der Anwendung der Sliminazer Pflaster eine kleine Diät durchzuführen. Sie drosselte ihre Kalorienzufuhr auf 1700 Kalorien und versuchte, hauptsächlich unverarbeitete Lebensmittel in ihren Speiseplan einzubauen. Ob diese viele Kohlenhydrate oder viel Fett enthielten, war ihr für diesen Test egal.

Woche 3

In der dritten Woche der Diät mit den Pflastern konnte sie den ersten, positiven Effekt sehen. Die Körper begann sich zu verändern. Ihr Spiegelbild gefiel ihr immer besser, und auch die Waage bestätigte die Verringerung der Fettpolster im Hüftbereich. Ihr gesamtes Erscheinungsbild wirkte straffer und schlanker.

Woche 4

Nach der letzten Woche fasste Angelika ihren Test und die Sliminazer Erfahrungen und Bewertungen folgendermaßen zusammen: einen Versuch wert. Sie empfand das Pflaster als angenehm und genoss die Einfachheit der Anwendung. Irritationen oder gar Ausschläge hatte sie aufgrund der Dauerbeklebung nicht. Innerhalb der kurzen vier Wochen konnte sie knapp 5 Kilo Gewicht verlieren, mehr hatte sie sich mit dieser nicht allzu strengen Diät gar nicht erhofft.

Gibt es eine weitere wirksame Alternative?

Das Segminismart Slimming Patch ist ein weiteres Pflaster zum Abnehmen, das Sie nutzen können. Wir haben die wichtigsten Punkte im Vergleich zum Sliminazer Pflaster zusammengetragen und stellen beide Pflaster zum Vergleich gegenüber.

Die Aufstellung auf einen Blick

 

Vergleichssieger

Sliminazer

SEGMINISMART Slimming Patch
Produkt Slimminazer Pflaster SEGMINISMART Slimming Patch
Inhalt 30 Schlankheitspatches 28 Schlankheitspatches
Wirkung
  • Mit Garcinia und Carnitin
  • Zum Abnehmen
  • Für Fettverlust
  • Einfache Anwendung
  • Anti Cellulite
  • Für bestimmte Körperstellen
Mögliche Risiken Hautirritationen oder allergische Reaktion auf einen der Inhaltsstoffe Hautirritationen oder allergische Reaktion auf einen der Inhaltsstoffe
Anwendung Ein Pflaster alle 12 Stunden Ein Pflaster alle 8 bis 12 Stunden
Verstandkosten

Ab 60 EUR Einkauf versandkostenfrei

Ab 29 EUR Einkauf versandkostenfrei
Punkte ⭐⭐⭐⭐
3/5
⭐⭐⭐⭐⭐
4/5
Verlinkung Preis Anzeigen Preis Anzeigen

Weitere Alternativen finden Sie hier

Öffentliche Sliminazer Erfahrungen und Kundenbewertungen

Einen Testbericht der Stiftung Warentest, sowie offizielle Tests und Studien zu den Sliminazer Pflastern gibt es nicht. Viele Erfahrungen, die wir online finden, spiegeln die Berichte aus Verkaufssendungen aus dem Fernsehen wider. Für diese fällt unsere Sliminazer Erfahrungsbericht Bewertung natürlich nur bescheiden aus – denn eine Verkaufssendung hat einzig den Zweck, den Artikel zu verkaufen und nicht die Wirkung objektiv einem Test zu unterziehen.

Anderswo schreibt ein Käufer unter dem Benutzernamen Guido, dass die Pflaster seine Diät sinnvoll unterstützt haben und er innerhalb einer Diät mehrere Kilogramm Fett verloren hat. Zeitgleich gibt er zu verstehen, dass er fast täglich ins Fitnessstudio ging und Bauchmuskeln durch die Diät mehr und mehr zum Vorschein kamen.

Sliminazer Inhaltsstoffe und Zusammensetzung

Nach Herstellerangaben soll die Anwendung der Sliminazer Pflaster zu Gewichtsverlust führen.  Laut Inhaltsverzeichnis der Zutaten sind die Sliminazer Inhaltsstoffe, die durch das Pflaster diese Wirkung haben sollen, L-Carnitin, Grüner-Tee-Extrakt, das bekannte Garcinia cambogia Fruchtextrakt, das in vielen Kapseln gegen Übergewicht enthalten ist, der Extrakt von Acai Beeren, Cayennepfeffer-Extrakt und Guarana-Fruchtextrakt. Alle Inhaltsstoffe sind nach Angaben des Herstellers in einer Konzentration von 10 mg oder 20 mg enthalten.

Die richtige Anwendung von Sliminazer Patch

Nach Angaben des Herstellers sollen die Pflaster die beste Wirkung entfalten, wenn Sie die Pflaster alle 12 Stunden gegen ein neues austauschen. Zuvor ist es wichtig, die Anwendung mit dem richtigen Auftragen des Pflasters zu beginnen. 

Dafür entnehmen Sie das Pflaster der Verpackung und entfernen, so wie bei herkömmlichen Pflastern für oberflächliche Verletzungen, die Schutzfolie. Zuvor, darauf weist der Hersteller explizit hin, ist es wichtig, dass das Pflaster auf eine saubere Hautstelle aufgetragen wird. Zur richtigen Anwendung gehört also auch die Reinigung der entsprechenden Hautstelle mit Seife und Wasser. Nachdem Sie das Pflaster auf die saubere Hautstelle geklebt haben, empfiehlt der Hersteller, sollten Sie es einige Sekunden lange festdrücken. Erfahrungsgemäß erhöht das die Haftung und führt dazu, dass die Oberfläche des Pflasters mit den enthaltenen Wirkstoffen besseren Kontakt zu Ihrer Haut hat. Das ist essentiell, um die etwaige Aufnahme der Wirkstoffe über die Haut zu gewährleisten.

Ist mit Sliminazer Nebenwirkungen und Unverträglichkeiten zu rechnen?

Die größte Gefahr für Nebenwirkungen resultiert aus Unverträglichkeiten gegenüber einem der enthaltenen Wirkstoffe. Menschen mit einer Allergie oder sehr empfindlicher Haut können eine allergische Reaktion, Hautreizungen oder Hautirritationen erleiden. Darüber hinaus sind keine Nebenwirkungen von Abnehmpflastern bekannt.

Sliminazer Erfahrung und Bewertung 2022

Sliminazer

Zusammenfassung

Ob eine Sliminazer Pflaster Wirkung vorhanden ist, geben aktuelle Erfahrungen aus der Forschung nicht her. Weder die Aufnahme über die Haut, noch die Wirkung der Zutaten über diese Anwendung sind klar. Für einen persönlichen Test können Sie im Online-Shop vom Hersteller Sliminazer kaufen.

  • Statt Kapseln
  • Einfach für Anwender
  • Verschiedene Wirkstoffe
  • Forschungslage unklar
  • Aufnahme fraglich

Sliminazer ist eines der vielen Produkte der Marke Slimminglabs, die vom Unternehmen Bralex Webshops B.V. aus den Niederlanden angeboten wird. Wenn man weiß, dass slimming auf englisch nichts anderes als Abnehmen bedeutet, ist klar, welche Art Produkte der Hersteller vertreibt. Im Portfolio des Unternehmens befinden sich Wackelbretter, Vibrationsgeräte, Abnehmkapseln oder 90 Kapseln mit Wirkstoffen wie Koffein oder Konjakwurzel.

Funktioniert es wirklich?

Die Sliminazer Pflaster sollen beim Abnehmen helfen. Viele Pflaster-Produkte werben damit, dass sie das sogar gezielt an der beklebten Stelle tun. Damit Sliminazer wirken kann, müssen zuerst die Wirkstoffe aufgenommen werden. Und hier fängt die Unklarheit für uns und die Anwender an. Zwar können Wirkstoffe auch über die Haut[9] aufgenommen werden, dabei besitzt jeder Wirkstoff jedoch andere Eigenschaften. Besonders wichtig für die Aufnahme über die Haut ist, ob der Stoff hydrophil oder hydrophob[10] ist. In der Medizin werden weniger lösliche Stoffe durch sogenannte Carrier-Systeme[11] der Haut zugänglich gemacht. Bei den Sliminazer Pflastern ist das nicht der Fall.

Die in den Sliminazer Pflastern enthaltenen Wirkstoffe sind häufig in Produkten zum Abnehmen enthalten. Doch alle Versuche, die bislang von Forschern durchgeführt wurden, beziehen sich auf die orale Einnahme. In solchen Versuchen konnte L-Carnitin gegen Übergewicht[12] helfen, Grüner-Tee-Extrakt die Fettverbrennung ankurbeln oder Garcinia cambogia das Ergebnis einer Diät marginal verbessern[13]. Forschung zur Wirkung beim Auftragen auf die Haut ist nicht vorhanden.

Dass Menschen die Möglichkeit haben, gezielt an bestimmten Körperregionen Fett zu verlieren, wie beispielsweise am Bauch oder an den Beinen, ist ein Mythos, der sich schon lange hält. Aus der Wissenschaft wissen wir jedoch, dass der Ort, an welchem das Fett zuerst abgebaut wird, rein genetisch[14 bestimmt ist. Es ist nicht möglich, durch ein Pflaster zuerst den Bauch und dann das Doppelkinn anzuvisieren.

Fazit

Die Anwendung von Pflastern gegen Übergewicht ist ein revolutionärer Ansatz. Doch die aktuelle Forschung kommt den neuen Entwicklungen auf dem Markt nicht hinterher. Es fehlen sowohl Studien zur Aufnahme der Wirkstoffe über die Haut, als auch zur Wirksamkeit. Allerdings scheint es bis auf das Risiko einer Hautreizung oder einer Allergie wenig Gefahr für Nebenwirkungen zu geben. Für einen persönlichen Test können Sie im Online-Shop des Herstellers Sliminazer Pflaster kaufen.

Häufig Gestellte Fragen

Sind die Sliminazer Wirkstoffe wirksam?

Für einige der Wirkstoffe gibt es Belege aus der Forschung, dass sie womöglich Ihre Diät unterstützen können. Allerdings beziehen sich die entsprechenden Studie auf die orale Einnahme der Wirkstoffe.

Helfen die Pflaster gezielt, am Bauch Fett zu verlieren?

Stand heute gibt es keinen Weg[15], die Verteilung von Fett am Körper zu beeinflussen. Das ist durch die Gene von Person zu Person individuell festgelegt.

Kann ich etwas tun, damit die Pflaster noch besser wirken?

Sie sollten keinesfalls nur auf das Pflaster setzen. Denn dadurch könnte es sein, dass Sie noch länger unter Ihrem Gewicht leiden, ohne andere und vielversprechendere Wege gegen das Übergewicht einzuschlagen. Nachhaltiger Gewichtsverlust beinhaltet Anpassungen bei Ernährung und Bewegung.


+ 15 sources

Health Canal verwendet wenn möglich keine Referenzen von Dritten. Wir haben strenge Richtlinien bezüglich der verwendeten Quellen und setzen den Schwerpunkt auf begutachtete Studien, sowie akademische Forschung von medizinischen Verbänden und Institutionen. Um die Richtigkeit der Artikel in Health Canal zu gewährleisten, können Sie hier mehr über den redaktionellen Prozess lesen.

  1. Swain-Lenz, D., Berrio, A., Safi, A., Crawford, G.E. and Wray, G.A. (2019). Comparative Analyses of Chromatin Landscape in White Adipose Tissue Suggest Humans May Have Less Beigeing Potential than Other Primates. Genome Biology and Evolution, [online] 11(7), pp.1997–2008. doi:10.1093/gbe/evz134.
  2. ‌Koliaki, C., Spinos, T., Spinou, Μ., Brinia, Μ.-E., Mitsopoulou, D. and Katsilambros, N. (2018). Defining the Optimal Dietary Approach for Safe, Effective and Sustainable Weight Loss in Overweight and Obese Adults. Healthcare, [online] 6(3), p.73. doi:10.3390/healthcare6030073.
  3. ‌US), M. (2022). Weight-Loss and Maintenance Strategies. [online] Nih.gov. Available at: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/books/NBK221839/.
  4. ‌Apovian CM (2016). Obesity: definition, comorbidities, causes, and burden. The American journal of managed care, [online] 22(7 Suppl). Available at: https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/27356115/. 
  5. ‌Romieu, I., Dossus, L., Barquera, S., Blottière, H.M., Franks, P.W., Gunter, M., Hwalla, N., Hursting, S.D., Leitzmann, M., Margetts, B., Nishida, C., Potischman, N., Seidell, J., Stepien, M., Wang, Y., Westerterp, K., Winichagoon, P., Wiseman, M. and Willett, W.C. (2017). Energy balance and obesity: what are the main drivers? Cancer Causes & Control, [online] 28(3), pp.247–258. doi:10.1007/s10552-017-0869-z.
  6. ‌Cordova, R., Kliemann, N., Huybrechts, I., Rauber, F., Vamos, E.P., Levy, R.B., Wagner, K.-H., Viallon, V., Casagrande, C., Nicolas, G., Dahm, C.C., Zhang, J., Halkjær, J., Tjønneland, A., Boutron-Ruault, M.-C., Mancini, F.R., Laouali, N., Katzke, V., Srour, B. and Jannasch, F. (2021). Consumption of ultra-processed foods associated with weight gain and obesity in adults: A multi-national cohort study. Clinical Nutrition, [online] 40(9), pp.5079–5088. doi:10.1016/j.clnu.2021.08.009.
  7. ‌Goodpaster, B.H. and Sparks, L.M. (2017). Metabolic Flexibility in Health and Disease. Cell Metabolism, [online] 25(5), pp.1027–1036. doi:10.1016/j.cmet.2017.04.015.
  8. ‌González-Gross M;Meléndez A (2013). Sedentarism, active lifestyle and sport: Impact on health and obesity prevention. Nutricion hospitalaria, [online] 28 Suppl 5. doi:10.3305/nh.2013.28.sup5.6923.
  9. ‌Nohynek, G.J., Antignac, E., Re, T. and Toutain, H. (2010). Safety assessment of personal care products/cosmetics and their ingredients. Toxicology and Applied Pharmacology, [online] 243(2), pp.239–259. doi:10.1016/j.taap.2009.12.001.
  10. ‌Pelling∗, D., Phillips, J.C. and Cunninghame, M.E. (1997). Absorption of hydrophilic and lipophilic compounds through epidermal and subepidermal strata of rat skin in vitro. Toxicology in Vitro, [online] 12(1), pp.47–55. doi:10.1016/s0887-2333(97)00105-7.
  11. ‌Khan, N., Harun, M., Nawaz, A., Harjoh, N. and Wong, T. (2015). Nanocarriers and their Actions to Improve Skin Permeability and Transdermal Drug Delivery. Current Pharmaceutical Design, [online] 21(20), pp.2848–2866. doi:10.2174/1381612821666150428145216.
  12. ‌Askarpour, M., Hadi, A., Miraghajani, M., Symonds, M.E., Sheikhi, A. and Ghaedi, E. (2020). Beneficial effects of l-carnitine supplementation for weight management in overweight and obese adults: An updated systematic review and dose-response meta-analysis of randomized controlled trials. Pharmacological Research, [online] 151, p.104554. doi:10.1016/j.phrs.2019.104554.
  13. ‌Onakpoya, I., Hung, S.K., Perry, R., Wider, B. and Ernst, E. (2011). The Use ofGarciniaExtract (Hydroxycitric Acid) as a Weight loss Supplement: A Systematic Review and Meta-Analysis of Randomised Clinical Trials. Journal of Obesity, [online] 2011, pp.1–9. doi:10.1155/2011/509038.
  14. ‌Mizuno, T. (2018). Fat Mass and Obesity Associated (FTO) Gene and Hepatic Glucose and Lipid Metabolism. Nutrients, [online] 10(11), p.1600. doi:10.3390/nu10111600.
  15. ‌Ramírez-Campillo, R., Andrade, D.C., Campos-Jara, C., Henríquez-Olguín, C., Alvarez-Lepín, C. and Izquierdo, M. (2013). Regional Fat Changes Induced by Localized Muscle Endurance Resistance Training. Journal of Strength and Conditioning Research, [online] 27(8), pp.2219–2224. doi:10.1519/jsc.0b013e31827e8681.

 

sebastian-steinman

Geschrieben von:

Steinemann, S., Ph.D

Medizinisch geprüft von:

monika-1

Sebastian Steinemann acquired a Ph.D. in molecular biology and quantitative genetics. He worked in science and authored several articles published in peer-reviewed scientific journals. Sebastian specializes in science journalism and evidence-based information in health, medicine and nutrition.

Medizinisch geprüft von:

monika-1

Harvard Health Publishing

Database from Health Information and Medical Information

Harvard Medical School
Ärztlich begutachtet von

Trusted Source

Database From Cleveland Clinic Foundation

Ärztlich begutachtet von

Trusted Source

Database From U.S. Department of Health & Human Services

Governmental Authority
Ärztlich begutachtet von

WHO

Database from World Health Organization

Ärztlich begutachtet von

Neurology Journals

American Academy of Neurology Journals

American Academy of Neurology
Ärztlich begutachtet von

MDPI

United Nations Global Compact
Ärztlich begutachtet von

Trusted Source

Database From National Institute for Occupational Safety & Health

U.S. Department of Health & Human Services
Ärztlich begutachtet von

Trusted Source

Database from U.S. National Library of Medicine

U.S. Federal Government
Ärztlich begutachtet von

Trusted Source

Database From Department of Health and Human Services

Governmental Authority
Ärztlich begutachtet von

PubMed Central

Database From National Institute Of Health

U.S National Library of Medicine
Ärztlich begutachtet von