Fact checkedGeprüfte Fakten

Alle Angaben zu diesem Artikel werden auf Richtigkeit geprüft. Erfahren Sie hier mehr über unseren Prozess

Gesichtscreme Test – 5 besten Erzeugnisse für Frauen im Vergleich 2022

Sebastian Steinemann (1)

Aktualisiert am - Geschrieben von
Medizinisch geprüft von Bauer, A.

Unsere Bewertungen werden auf unabhängiger Basis erstellt. Wenn Sie unsere Links klicken, um Produkte zu kaufen, erhalten wir eine Affiliate-Provision. Sie können mehr darüber erfahren, wie wir Einnahmen erzielen, indem Sie unseren Haftungsausschluss für Werbung lesen.

Bestpreis

Cosphera Hyaluron Per­for­mance Creme

Cosphera Hyaluron Per­for­mance Creme

  • Tages- oder Nachtcreme
  • Erwiesene Wirkung
  • Gute Kundenbewertungen

Preis Anzeigen

Günstigste

L'Occitane: Karité Leichte Gesichtscreme

L’Occitane: Karité Leichte Gesichtscreme

  • Für unempfindliche Haut
  • Feuchtigkeitsspendend
  • entzündungshemmend

Preis Anzeigen

Weleda Mandel Sensitiv Gesichtscreme

Weleda Mandel Sensitiv Gesichtscreme

  • Deutsches Unternehmen mit Tradition
  • Unterstützt Klima-Projekte
  • Zusatzstofffreie Naturkosmetik

Preis Anzeigen

Bereiten Sie Ihrem Leiden ein Ende – Mit unserem Gesichtscreme Test

Haben Sie schon Ihre Lieblings-Gesichtscreme gefunden? Oder sind Sie immer noch auf der Suche nach dem Produkt, das Ihre anspruchsvolle Haut angemessen behandelt? Falls Sie noch auf der Suche sind und händeringend nach einer Gesichtscreme suchen, die endlich funktioniert, können wir Sie in zumindest einem Punkt beruhigen: Irgendwo da draußen, unter diesen Hunderten von verfügbaren Gesichtscremes, gibt es garantiert ein Produkt, das exakt auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist. Es gibt keinen Mangel an Gesichtscremes, Anti-Falten-Cremes und Co., vielmehr ist das Angebot so groß und unübersichtlich, dass Kunden sich schwer tun, ein passendes und ehrliches Produkt für sich zu finden. Wir möchten Ihnen mit diesem Gesichtscreme Test der momentan beliebtesten Gesichtscremes helfen, Ihr neues Lieblingsprodukt zum kleinen Preis zu finden.

Gesichtshaut ist schwierig, Gesichtshaut ist kompliziert. Es gibt zwar ein paar wenige, klare Kategorien, die zur Einteilung genutzt[1] werden, wie fettige Haut, Mischhaut oder trockene Haut. Dennoch haben viele Menschen auf der Suche nach der passenden Gesichtscreme das Gefühl, dass sich gerade ihre Haut der Einteilung nach diesen Kategorien entzieht.

Wer kennt sie nicht, die Feuchtigkeitscreme die zu stark fettet, die Creme gegen trockene Haut, die selbige noch mehr spannen lässt oder die erfolgreiche Gesichtscreme im Test für sensible Haut, die noch mehr Juckreiz und Pusteln verursacht, als wenn Sie gar keine Creme auftragen würden. Ein Grund für diese Diskrepanzen ist die ganz individuelle Beschaffenheit des Hauttyps, ein anderer, die exakte Komposition der Inhaltsstoffe. Denn obwohl die in Gesichtscremes enthaltenen Inhaltsstoffe zur Verwendung bei Kosmetika zugelassen sein müssen, ist noch lange nicht garantiert, dass sie Ihrer Haut kurz- oder langfristig gut tun.

Aufgrund des unübersichtlichen Marktes und des Leidens, das unzulängliche Gesichtscremes bei Menschen schaffen, haben wir die fünf Gesichtscremes im Test sehr genau auf ihre Inhaltsstoffe und nachgewiesenen Wirkungen untersucht. Ein wichtiger Punkt war natürlich, wie gut getestete Gesichtscremes ihre Versprechen auch einhalten konnten. Mithilfe des Test-Ergebnisses sollten Sie endlich die passende Gesichtscreme auswählen können, die Ihrem Hauttyp entspricht.

Was ist eine Gesichtscreme und wie funktioniert sie?

Die Aufgaben und Funktionen einer guten Gesichtscreme sind mannigfaltig. Grundsätzlich sollen gute Gesichtscremes die Haut mit Nährstoffen und Feuchtigkeit versorgen und sie zudem bei der Erledigung ihrer natürlichen Aufgabe – der lebenserhaltenden Schutzfunktion gegen Umwelteinflüsse – helfen. Je nach Art und Kategorie der Gesichtscreme werden die verschiedenen Funktionen unterschiedlich stark gewichtet. Das heißt, es gibt Gesichtscremes die besser für eine bestimmte Anwendung geeignet sind, als andere. Die Konsequenz der guten Versorgung und Unterstützung der Haut durch Tagescremes, Anti-Aging-Cremes oder andere Gesichtscremes ist schließlich auch optisch sichtbar: durch weniger trockene Haut, Rötungen, Falten und Unreinheiten ergibts sich das Bild einer glatten, samtigen, ebenmäßigen Haut im Gesicht. 

Anschauliche Beispiele, wie die Komposition der Inhaltsstoffe eine bestimmte Wirkung auf der Haut im Gesicht entfalten soll, liefern Gesichtscremes für mehr Feuchtigkeit, Anti-Aging-Cremes oder Cremes für empfindliche Haut. Offensichtlich wirkt eine Feuchtigkeitscreme über Inhaltsstoffe, die Feuchtigkeit spenden, eine gute Gesichtscreme versorgt die Haut jedoch bis zu 12 Stunden mit zusätzlicher Feuchtigkeit, zieht dennoch schnell ein und hinterlässt ein angenehmes Gefühl auf der Gesichtshaut. 

Äquivalent dazu enthalten Anti-Aging-Cremes[2] Wirkstoffe, die die zelluläre Alterung verlangsamen und die Zellen der Gesichtshaut vor Oxidation schützen sollen. Bei Herstellern die Cremes für empfindliche Haut vertreiben, geht es primär darum, so wenig Substanzen wie möglich in der Gesichtscreme zu verwenden, die die Haut reizen könnten, und dennoch eine pflegende und schützende Wirkung zu erreichen.

Nachfolgend haben wir fünf sehr beliebte Gesichtscremes von Marken wie Weleda oder L´Oreal und vielversprechende Wirkstoffen wie Hyaluronsäure oder Mandelöl überprüft. Durch Wertungen in verschiedenen Kategorien wie Zusammensetzung, Wirksamkeit, Preis-Leistungs-Verhältnis und ob das Produkt wie versprochen wirkt , geben wir unserem Gesichtscreme Test ein objektives Gesicht – und Ihnen die Möglichkeit, fair einzukaufen.

Die Aufstellung auf einen Blick

Cosphera Hyaluron Per­for­mance Creme

Preis-Leistungs-Sieger

Cosphera Hyaluron Per­for­mance Creme

  • Für alle Hauttypen
  • Auch bei sensitiver Haut
  • Für Feuchtigkeit und Anti-Aging
L'Occitane: Karité Leichte Gesichtscreme

Für normale und Mischhaut

L’Occitane: Karité Leichte Gesichtscreme

  • Marke aus Düsseldorf
  • Leichte Tagescreme
  • Mit Sheabutter
Weleda Mandel Sensitiv Gesichtscreme

Günstige Naturkosmetik

Weleda Mandel Sensitiv Gesichtscreme

  • Naturkosmetik ohne Erdöl
  • Aus Schwäbisch Gmünd
  • Verträglich und umweltfreundlich
BIO:VÉGANE Bio Acai Gesichtscreme

Bio und vegan

BIO:VÉGANE Bio Acai Gesichtscreme

  • Auf Basis von Sonnenblumenöl
  • Mit dem Wirkstoff Bisabolol
  • Jojobaöl pflegt nachweislich
L'Oreal Paris Youth Code Day Cream

Gegen Hautalterung

L’Oreal Paris Youth Code Day Cream

  • Spezielle Anti-Aging-Formel
  • Gute Test-Ergebnisse
  • Bestätigte Inhalte

Die 5 besten Gesichtscremes für Frauen im Vergleich 2022

Cosphera Hyaluron Per­for­mance Creme

Zusammenfassung

Nach unserer Einschätzung gehört die Cosphera Hyaluron Per­for­mance Creme zu den besten und verträglichsten auf dem Markt. Sie enthält keine kritischen Stoffe, dafür aber einige Substanzen wie Hyaluronsäure, deren positive Wirkung auf die Haut ausgiebig durch Studien belegt wurde. Bei 29 Euro für 50 ml Creme können wir nur sagen: ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis.

  • Gegen trockene Haut
  • Reduziert sichtbar Falten
  • Wirkt als UV-Schutz
  • Nicht ganz günstig

Cosphera ist eine Marke der H1 Performance GmbH aus Graz, Österreich. Cosphera begann die unternehmerische Tätigkeit tatsächlich mit einer Gesichtscreme, bezeichnet sich heute selbst aber als exklusive Marke für hochwertige Nahrungsergänzung und Wirkstoffkosmetik. Laut eigener Angaben beruhen die Produkte von Cosphera auf Wissenschaft, Green Lab und der Regenerationskraft der Natur. Mit der angebotenen Wertschöpfung möchte man auf Transparenz, bestmögliche Produkte und Qualität setzen und weniger auf hohle Marketing-Versprechen.

Die Cosphera Hyaluron Gesichtscreme genießt auf der Seite des Herstellers 4,7 von 5 möglichen Sternen von über 100 ehemaligen Kunden. Die Hyaluron Performance Gesichtscreme wird nicht umsonst so bezeichnet. Sie wirkt zu jeder Tages- und Nachtzeit straffend, spendet Feuchtigkeit bei empfundener Trockenheit und schützt vor Hautalterung durch eine Stärkung der Hautbarriere. Die Hauptzutaten der Gesichtscreme sind Hyaluronsäure, Resveratrol, Traubenkernextrakt, Vitamin E, Sheabutter, und Traubenkernöl.

In einer Studie schützte Hyaluronsäure[3] vierzig Frauen zwischen 30 und 65 vor vorzeitiger Hautalterung und brachte der Gesichtshaut mehr Feuchtigkeit als ein Placebo. Hyaluronsäure wird sogar als Schlüsselmolekül bei der Hautalterung bezeichnet, weil es intrinsisch zuständig für die Regulierung und Speicherung der Feuchtigkeit[4] ist. Resveratrol ist bekannt für seine potenzielle Rolle in der Longevity-Forschung, doch auch bei Hautstudien wird meist positiv von dem Molekül gesprochen. Es besitzt antioxidative Eigenschaften und kann Zellen dadurch besser vor den Auswirkungen von Strahlung schützen und wirkt dadurch wie eine Art UV-Filter.

L’Occitane: Karité Leichte Gesichtscreme

Zusammenfassung

Aufgrund von Stoffen, die als bedenklich für die Verträglichkeit der Haut eingestuft werden, ist diese Gesichtscreme nicht für sensitive Haut geeignet, wie vom Hersteller angegeben. Darüber hinaus zeichnen den Inhalt der Gesichtscreme jedoch einige Wirkstoffe aus, deren Effekte in Studien belegt wurden. Wir empfehlen die Gesichtscreme für unempfindliche Hauttypen, die eine leichte Tages- oder Nachtcreme suchen.

  • Sheabutter wirkt antibakteriell
  • Glycerin für Feuchtigkeit
  • Tages- und Nachtcreme
  • Bedenkliche Konservierungsstoffe

Die L‘Occitane GmbH hat ihren Sitz in Düsseldorf und verfügt über ein Portfolio, das die komplette Kategorie der Kosmetik abdeckt. Das Angebot des Unternehmens lässt durch Parfums, Hand- und Hautpflege sowie Haarpflege-Produkte keine Wünsche offen. Die L‘Occitane Sheabutter leichte Gesichtscreme soll die Haut pflegen, schützen und beruhigen und soll für normale Haut, Mischhaut und sensitive Haut geeignet sein.

Die Hauptwirkstoffe im Produkt sind laut Seite des Herstellers Sheabutter und Glycerin. Sheabutter besitzt antientzündliche Eigenschaften[5] und kann dadurch helfen, die Hautbarriere zu stärken. Eine klinische Studie mit 197 Patienten testete den Effekt von Urea und Glycerin auf die Trockenheit der Haut der Probanden. Die Forscher fanden heraus, dass beide Substanzen ähnlich gut gegen trockene Haut wirkten[6].

Zusätzlich zu den wirksamen Stoffen sind jedoch auch weniger wünschenswerte Stoffe in der Gesichtscreme enthalten. Das enthaltene Chlorphenesin beispielsweise ist ein Konservierungsmittel, das von einigen Hautspezialisten als sehr bedenklich eingestuft wird.

Weleda Mandel Sensitiv Gesichtscreme

Zusammenfassung

Weleda hat viele Vorzüge, die die Marke unterstützenswert machen. Beispielsweise bezieht die Firma die Mandeln für die Creme aus einem eigens unterstützen Biomandel-Anbauprojekt in Spanien, das gezielt auf die Vermeidung negativer Umwelteinflüsse achtet. Wer eine natürliche Gesichtscreme aus der Naturkosmetik sucht, die nur wenige und qualitativ hochwertige Zutaten enthält und ein top Preis-Leistungs-Verhältnis bietet, sollte bei der Mandelcreme von Weleda zugreifen.

  • Beruhigt und pflegt
  • Nur ausgewählte Zutaten
  • Naturkosmetik
  • Keine ausgefallenen Wirkstoffe

Weleda ist ein angesehenes Unternehmen, das mitgeholfen hat, dass Naturkosmetik im Mainstream ankommt. Die Weleda AG aus Schwäbisch Gmünd schreibt Werte wie Ganzheitlichkeit, Vertrauen und Verantwortung ganz groß. Das Ungewöhnliche dabei ist: bei Weleda nehmen wir in der Redaktion diese Angaben tatsächlich ernst. Aber um das zu bestätigen, testeten wir die Weleda Mandel sensitiv Gesichtscreme auf Mark und Bein.

Weleda produziert Naturkosmetik und verzichtet dementsprechend auf erdölbasierte Inhaltsstoffe oder aggressive Konservierungsmittel. Die Mandel-Creme ist ohne Parfum und soll besonders sensibler und trockener Haut gut tun und Irritationen mildern. Eine Übersicht bestätigt die positive Wirkung von Mandelöl auf Teint, Hautton oder zur Verringerung von Narben[7]. Auch der tägliche Konsum von Mandeln vermindert den Schweregrad von Falten im Gesicht und hat einen natürlichen Anti-Aging-Effekt[8].

BIO:VÉGANE Bio Acai Gesichtscreme

Zusammenfassung

Die Bio-Vegane Bio Acai Gesichtscreme ist durch ihre Eigenschaften für Mischhaut geeignet und soll die Balance zwischen zu wenig Feuchtigkeit und zu viel Fett wieder herstellen. Dafür, und für den Einsatz von vielen Zutaten aus dem biologischen Anbau, gehört die Creme zu den erschwinglichen Kandidaten in unserem Test.

  • Für Mischhaut
  • Bisabolol wirkt antientzündlich
  • Sonnenblumenöl stärkt Hautbarriere
  • Enthält leicht bedenkliches Lösungsmittel

Die Bio:Vegane Bio Acai Gesichtscreme ist für Mischhaut gedacht, soll Poren verfeinern und Hautglanz minimieren. Damit ist sie eine der wenigen Gesichtscremes im Test, die explizit nur für Mischhaut empfohlen wird – mit ihrer einzigartigen Fähigkeit, Glanz durch zu viel Fett auf dem Gesicht zu reduzieren. Ein bestimmter Wirkstoffkomplex soll helfen, unreine Haut zu bekämpfen und ein spezieller Mattkomplex soll der Haut den optisch unerwünschten Glanz nehmen. Für diese Wirkung enthält die Creme Sonnenblumenöl, Jojobaöl oder Bisabolol.

In einer Studie die Sonnenblumenöl und Olivenöl wegen  ihrer Wirkung auf die natürliche Hautbarriere verglich, konnten die Forscher eine schützende Wirkung des Sonnenblumenöls[9] feststellen. Olivenöl hingegen schwächte die Hautbarriere. In anderen Studien konnten Forscher zeigen, dass Bisabolol die Produktion entzündungsfördernder Zytokine reduziert und damit Hautentzündungen lindert[10].

L’Oreal Paris Youth Code Day Cream

Zusammenfassung

Youth Code Gesichtscreme von L’Oreal ist ein klassischer Vertreter von Mainstream Kosmetik. Die Creme kann Menschen helfen, die keine empfindliche Haut haben. Sie soll in erster Linie gegen Falten und vorzeitige Hautalterung schützen.

  • Weltweiter Konzern
  • Herstellung auch in Karlsruhe
  • Spezielle Anti-Aging-Formel
  • Auch bedenkliche Inhaltsstoffe

Die allermeisten kennen den Konzern L’Oreal mit Hauptsitz in Paris, Frankreich. Er gilt als einer der größten Hersteller für Kosmetik weltweit und hat einen deutschen Produktionsstandort in Karlsruhe. Die Gesichtscreme Youth Code soll entsprechend des Namens eine verjüngende Wirkung auf die Gesichtshaut der Anwenderinnnen haben. Dafür hat sich der Hersteller mit Wissenschaftlern zusammen getan, die speziell die Alterung der Haut erforschen.

Die Creme enthält wirksame Stoffe, aber auch einige Substanzen, die in natürlichen Produkten für die Hautpflege nur wenig zu suchen haben. Demzufolge ist die Gesichtscreme eher für Menschen geeignet, die keine empfindliche Haut und wenige Probleme mit der Haut haben.

Wichtige Elemente in der Gesichtscreme

Eine Gesichtscreme kann theoretisch alles das, wonach Sie suchen. Weil es alles erdenkliche auf dem Markt gibt, ist es wichtig, welche grundsätzlichen Eigenschaften Sie beim Gesichtscreme-Kauf haben möchten. Häufig ist egal, von welchem Geschlecht die Creme genutzt wird, manchmal machen bestimmte Parfum- und Geruchsstoffe eine Gesichtscreme zu einem geschlechtsspezifischen Produkt. Eine weitere, grundsätzliche Kategorie von Cremes sind die für die wiederkehrende Tages- und Nachtpflege. Cremes für spezielle Hauttypen und Anwendungen haben weitere, ganz spezifische Eigenschaften, um Käufern gegen trockene Haut, Juckreiz oder Falten zu helfen. 

Geschlechtsspezifische Gesichtscreme

Auch Männer nutzen Gesichtspflege, statistisch betrachtet jedoch nicht ganz so häufig wie Frauen. Wie von einem Männer von einem Gesichtscreme Test profitieren können, liegt jedoch auf der Hand. Die Haut ist durch andauernde Rasur meist noch mehr beansprucht und bleibt ebensowenig wie die Haut von Frauen vor den Einflüssen von Umweltgiften und UV-Strahlung verschont. Auch wenn das Marketing meist etwas anderes sagt: egal welchem Geschlecht Sie angehören, Sie können jederzeit alle Gesichtscremes für sich verwenden. Achten Sie bei der Auswahl jedoch auf Parfum- und Duftstoffe, die besonders weiblich oder männlich erscheinen können. 

Gesichtscremes für die Tages- oder Nachtpflege

In dieser Kategorie sind häufig Frauen und Männer unterwegs, die Ihre Gesichtshaut als normale Haut einordnen würden und demzufolge eine preiswerte, wirksame, aber nicht zu komplizierte Tages- oder Nachtcreme suchen. Die Inhaltsstoffe sollen die Haut vor der täglichen Belastung schützen und ihr bei der Regeneration helfen.

Eine Tages-Creme ist in der Regel etwas dünnflüssiger, besitzt also eine geringere Viskosität und einen höheren Anteil Wasser. Denn wenn Sie morgens eine Creme für den Tag auftragen, dann sollte diese schnell einziehen und gewiss keinen glänzenden Fettfilm hinterlassen.

Anders ist das bei einer Nachtcreme. Wie die Gesichtscreme Tests der Stiftung Warentest zeigen, nehmen Kunden für die Nacht gerne eine etwas fettigere Creme und ein leicht glänzendes Gesicht in Kauf, wenn das Produkt dafür die Regeneration beschleunigt und die Haut über Nacht optimal pflegt.

Cremes für spezielle Hauttypen

Menschen außerhalb des Spektrums für normale Haut, finden sich schnell in der Abteilung für spezielle Hauttypen wieder. Zu den speziellen Hauttypen zählen sensitive oder empfindliche Haut, trockene Haut, fettige Haut und unberechenbare Mischhaut, die morgens extrem fettig und abends schon wieder trocken wie die Wüste Gobi erscheinen kann.

Um jeden Hauttyp ganz spezifisch zu bedienen, erfüllt die beste Gesichtscreme jeweils ganz eigene Ansprüche. Cremes für sensitive und empfindliche Haut müssen die meisten Anforderungen vereinen: sie sollten frei von reizenden Konservierungs- und Zusatzstoffen sein, nur gut verträgliche Duftstoffe enthalten, aber dennoch die adäquate Pflege der Haut gewährleisten.

Gesichtscremes für trockene Haut haben die Herausforderung zu meistern, genug Feuchtigkeit und Fett zu spenden, ohne eine fettige Haut zu verursachen; Gesichtscremes für fettige Haut dürfen nicht zu viele rückfettende Wirkstoffe[11] oder Fett enthalten, sollen die Haut aber trotzdem dauerhaft mit ausreichend Feuchtigkeit versorgen, und nicht nur die erste Stunde nachdem sie frisch auf das Gesicht aufgetragen wurden.

Die verschiedenen Hauttypen

Damit Sie Ihren persönlichen Gesichtspflege Testsieger finden, ist die Erkenntnis über Ihren eigenen Hauttyp im Gesicht unverzichtbar. Falls Sie sich unsicher über die Einteilung Ihrer Haut im Gesicht sind, nutzen Sie die folgenden Beschreibungen der fünf häufigsten Hauttypen: normal, trocken, fettig, gemischt und sensibel. 

Normale Haut

Eine normale Haut könnte man auch als Haut beschreiben, die im Gleichgewicht steht. Bei ihr sind alle Vorgänge so gut ausbalanciert, dass derjenigekeine besonderen Probleme hat, außer das Bedürfnis nach Pflege und schöner Haut.

In der normalen, gesunden Haut besteht ein Gleichgewicht zwischen Fett, das abtransportiert wird und dem Fett, das die Drüsen der Haut produzieren, die sogenannten Talgdrüsen. Das bietet einen gleichbleibenden Schutz vor äußeren Einflüssen wie Strahlung und Witterung. Zudem macht das der Haut einfach, Feuchtigkeit zu halten und nicht zu sehr auszutrocknen.

Ein weiteres Merkmal von normaler Haut ist, dass das Mikrobiom der Haut[12] ebenfalls im Gleichgewicht ist. Denn nicht nur die Milliarden Bakterien in unserem Verdauungstrakt sind entscheidend für unser Immunsystem und unsere Gesundheit, sondern auch unzählige Kleinstlebewesen auf der Haut für die Gesundheit derselbigen. Fast jede Erkrankung der Haut ist hingegen mit einer Veränderung der Hautmikrobioms und einem Ungleichgewicht in Bezug auf einzelne Bakterien im Mikrobiom assoziiert.

Trockene Haut

Die Gesundheit der Haut wird von vielen Faktoren bestimmt, das gilt auch für die Entstehung von trockener Haut. Die Neigung zu trockener Haut kann über die Gene vererbt werden. Aber vor allem Umwelteinflüsse wie das Alter, die Pflege und die Belastungen, denen die Haut ausgesetzt ist, bestimmen, ob Ihre Haut schneller austrocknet.

Besonders im Alter lässt die Spannkraft der Haut häufig nach. Dann verliert sie die Fähigkeit, genug Fett zu bilden und ausreichend Feuchtigkeit zu speichern. Ein häufig auftretender Umwelteinfluss, der trockene Gesichtshaut begünstigt, ist übermäßige Pflege mit seifenhaltigen Mitteln[13]. Besonders warmes und heißes Wasser macht der Haut zusätzlich zu schaffen und transportiert mehr Feuchtigkeit und Fett ab.

Meist führt der Wechsel zwischen kalter Luft draußen und warmer Luft drinnen im Winter zur Zuspitzung der Hautlage. Die Haut ist dann nicht nur arm an Feuchtigkeit, sondern auch an Fett, und beginnt zu jucken und zu spannen. Spätestens wenn sich darauf raue und schuppige Stellen im Gesicht bilden, begeben sich die meisten auf die Suche nach einer geeigneten Gesichtscreme.

Fettige Haut

Fettige Haut wird durch ein Ungleichgewicht bei der Talgproduktion charakterisiert. Talgdrüsen produzieren mehr Fett als die Haut zur Pflege benötigt. Man könnte es auch als eine Überfunktion der entsprechenden Drüsen beschreiben. Auslöser für fettige Haut kann ebenfalls eine genetische Veranlagung, aber auch unpassende Pflege sein.

Besonders übermässige Gesichtspflege, häufiges Waschen mit heißem Wasser oder Seife und starkes rubbeln mit Pads oder Tüchern können in der Haut eine Art Gegenreaktion auslösen. Denn wie viele Vorgänge im Körper verläuft auch die Produktion von Talg in der Haut durch eine Art Feedback-Schleife: wenig Bedarf drosselt die Produktion, höherer Bedarf fährt die Produktion von Talg nach oben. Übermäßiges Waschen oder Entfetten der Haut kann so dazu führen, dass die Talgdrüsen mehr Fett produzieren, als eigentlich benötigt wird und das Risiko für fettige Haut erhöhen.

Mischhaut

Unter einer Mischhaut versteht man weniger die Schwankungen der Hauteigenschaften über das Jahr, sondern vielmehr das Vorkommen unterschiedlicher Hauttypen im selben Gesicht zur gleichen Zeit. Ein ganz klassisches Hautbild vom Hauttyp Mischhaut zeigt einen fettigen, sogenannten T-Bereich und normal feuchte bis trockene Wangenbereiche.

Gerade die T-Zone im Gesicht ist bekannt für ihre Eigenarten. Häufig verhalten sich Stirn, Nase und Kinnpartie anders, als die restliche Haut im Gesicht. Häufig sind diese Bereiche zusätzlich mit vergrößerten Poren und Unreinheiten versehen. Um Mischhaut passend zu pflegen und zu versorgen, lernen Sie am besten zuerst Ihre ganz individuellen Eigenheiten der Haut kennen. Anschließend ist es einfacher, die passende Gesichtscreme in Online-Shops zu finden. 

Sensible Haut

Den letzten und vermutlich anspruchsvollsten Hauttyp in diesem Abschnitt stellt die sensible Haut. Sensible Haut hat alle Probleme der zuvor genannten Hauttypen, sensible Haut reagiert aber auf viele Inhaltsstoffe irritiert und gereizt, womit diese Stoffe nicht helfen sondern nur noch mehr schaden.

Der sensible Hauttyp[14] profitiert von einer Gesichtscreme, die nichts außer den absolut notwendigen Wirkstoffen enthält, um die Haut zu pflegen. Nicht selten bevorzugen Betroffene daher Naturkosmetik-Produkte, weil diese per Definition auf viele synthetische Stoffe wie Silikone, Duftstoffe, Erdöl-Verbindungen oder Parabene verzichtet. Die beste Gesichtscreme im Test für sensible Haut besticht daher am ehesten durch eine große Kunst des Weglassens und weniger durch 30 verschiedene Inhaltsstoffe.

Welche Sorte von Gesichtscreme ist bei Hautproblemen geeignet?

Wenn Kunden Testergebnisse sichten und nach einer funktionellen Gesichtscreme Ausschau halten, dann erwarten Sie genau das: eine Wirkung entsprechend der Ausführung des Produkts. Im nachfolgenden Abschnitt zeigt unsere Redaktion, was Feuchtigkeitscremes, Anti-Aging-Cremes und Bio-Cremes im Speziellen können sollten.

Feuchtigkeitscreme

Menschen die unter trockener, juckender und ziepender Haut leiden, suchen vermehrt Unterstützung durch eine Feuchtigkeitscreme. Diese enthalten einen merklichen Anteil Fett, denn das ist wichtig, um die Haut vor weiterer Austrocknung zu bewahren und die eingebrachte Feuchtigkeit direkt auf der Haut zu halten.

Um direkt zu merken, wie groß der Anteil von Wasser und Fett in einer beliebigen Gesichtscreme ist, können Sie einmal folgenden Test für sich machen: tragen Sie die Creme frisch auf das Gesicht auf und spüren Sie, welches Gefühl die Creme auf der Gesichtshaut auslöst. Ist es ein kühlendes Gefühl oder eher ein wärmendes? Ein kühlendes Gefühl ist ein Anzeichen für mehr Verdunstung und daher einen höheren Wasseranteil. Wärmt eine Creme beim Auftragen, so beinhaltet sie einen höheren Anteil an Fetten.

Für einen Tester kann sich die Feuchtigkeitscreme auch kalt anfühlen. Dennoch sollten Sie bei trockener Haut die Verwendung von Gesichtscreme mit einem zu hohen Wasseranteil meiden.

Anti-Aging-Creme

Eine Anti-Aging-Creme wird so designt, dass sie bestmöglichst die Strapazen des Lebens, die sich mit dem Alter anhäufen, auffängt. Viele Anwender wünschen sich weniger Falten und Linien, einen echten Anti-Falten-Effekt und die Verkleinerung der Poren. Auch Rötungen und vermehrt auftretenden Hautflecken sollen Anti-Aging-Cremes vorbeugen.

Um das zu erreichen, setzen Hersteller auf starke Antioxidantien oder erwiesenermaßen wirksame Substanzen wie Hyaluronsäure. Diese hat eine exzellente Wasserhaltekapazität und schafft es damit, den Feuchtigkeitsgehalt der Haut zu steigern, und nicht nur das: durch mehr Feuchtigkeit sieht die Haut nicht nur straffer aus, sondern auch jünger und vitaler. 

Bio-Gesichtscreme

Zur Bio-Gesichtscreme greifen vermehrt Menschen, die auf unnötige Inhaltsstoffe wie zu viele Konservierungsmittel verzichten möchten, ähnlich wie Käufer und Käuferinnen der Naturkosmetik-Produkte. Zudem darf Bio-Gesichtscreme ausschließlich Zutaten enthalten, die biologisch zertifiziert sind.

Damit möchten Kunden nicht nur ihrer Haut etwas Gutes tun, sondern vermehrt auch der Umwelt. Denn einerseits ist die grundsätzliche Belastung von Naturstoffen aus der Bio-Produktion mit synthetischen Pestiziden geringer, andererseits schon der biologische Anbau der Inhaltsstoffe, die beispielsweise aus Mandeln, Kokos oder Kakao gewonnen werden, die Umwelt.

Unsere Gesichtscreme Testkriterien und Kaufberatung

Um unter den Cremes für Gesichtspflege im Test auch die besten und wirksamsten zu ermitteln, und ebenso falsche Versprechungen zu entlarven, haben wir uns in der Redaktion auf ein objektives und nachvollziehbares Testverfahren geeinigt. Nachfolgend sind die wichtigsten Bereiche für unsere Bewertung aufgelistet. Ähnlich wie bei Stiftung Warentest oder Öko-Test starten wir zu Beginn mit der maximal möglichen Wertung. Unterpunkte der nachfolgenden Kategorien, die nicht ins Bild passen, führen zum Punkteabzug.

Versiegelung und Verpackung

Bestenfalls ist die Verpackung umweltfreundlich und zeitgemäß. Sie sollte die Gesichtscreme, die empfindliche Bestandteile bestmöglichst vor Umwelteinflüssen wie Wärme, Strahlung oder Schmutz schützen. Besonders UV-Schutz durch eine Tönung des Behältnisses spielt eine wichtige Rolle beim Schutz lichtempfindlicher Substanzen und Moleküle.

Außerdem achten wir darauf, wie die Verbraucherinformationen auf der Verpackung angebracht sind und ob es Ihnen ohne Weiteres möglich ist, alle wichtigen Informationen zu den Zutaten und dem Anwendungsgebiet einzusehen.

Inhaltsstoffe und Hauttyp

Im ersten Schritt bewerten wir jeden Inhaltsstoff einer Gesichtscreme nach seinem spezifischen Nutzen. Denn alleine das Vorkommen eines Inhaltsstoffes in einer Gesichtscreme, sei sie auch noch so teuer, garantiert keine Wirksamkeit. Genausowenig kann per se von der Unbedenklichkeit enthaltener Stoffe ausgegangen werden. Abzüge an Punkten gibt es insbesondere für Stoffe, die der gesunden Haut potentiel Schaden zufügen können.

Im zweiten Schritt prüfen wir die Kongruenz der Wirkung der Inhaltsstoffe mit den Angaben zum Hauttyp. Eine Feuchtigkeitscreme gegen trockene Haut sollte Feuchtigkeit sichern, eine Creme für sensitive Haut sollte nicht 100 verschiedene Zusatzstoffe enthalten.

Kundenrezensionen

Erfahrungen und Bewertungen von unabhängigen Kunden sind eine sinnvolle Ergänzung zu objektiven Vergleichsverfahren. Denn diese haben die Gesichtscreme in großer Zahl im echten Leben und unter echten Alltagsbedingungen getestet. Sehr wichtig für uns Tester ist dabei, dass die Erfahrungen und Bewertungen von echten Kunden kommen und sicher keiner Marketingaktion eines Herstellers entspringen.

Versprechen des Produkts

Viele Produkte machen ganz spezifische Versprechen, was die Wirkung auf die Haut angeht. Nicht selten hört man als Verbraucher von 30 % weniger Falten oder gar keinen Pickeln mehr nach nur einigen Tagen Anwendung. In dieser Kategorie prüfen wir explizit solche Angaben und Versprechen der Hersteller. Denn nicht selten ist die versprochene Wirkung nicht garantiert und soll das Produkt schlicht attraktiver für den Käufer machen. 

Preis

Der Sieger des Gesichtscreme-Tests ist nicht unbedingt der Preissieger. Der Testsieger in diesem Vergleich bietet jedoch das allerbeste Preis-Leistungs-Verhältnis. Der Preis des Produkts sollte in angemessenen Verhältnis zur Leistung stehen. Überhöhte Preise aus nicht ersichtlichen Gründen sind kein gutes Verkaufsargument.

Wo können Sie Gesichtscreme kaufen?

Die Gesichtscreme Ihres Vertrauens gibt es offline und in Online-Shops. Im Laden haben Sie vielleicht die Möglichkeit, eine Creme auf das Gesicht aufzutragen, online lernen Sie durch Tests wie unseren Gesichtscreme-Vergleich grundlegendes über Gesichtscremes und können auch beim Online-Händler eine sichere Produktauswahl vornehmen.

Falls Sie sich für eine der Gesichtscremes in unserem Vergleich interessieren, nutzen Sie am besten die entsprechende Verlinkung direkt beim Produkt. So gelangen Sie ohne Umschweife und Umwege über mögliche Fake-Händler direkt zur originalen Seite des Herstellers oder Partners. Zudem bekommen wir als Partner des Herstellers eine kleine Vergütung für unsere Vermittlung auf die Partner-Seite.

Die Kooperation führt also zu einer Win-Win-Win-Situation. Sie profitieren von einem sicheren Zugang zur Herstellerseite und exklusiven Angeboten, wir in der Redaktion bekommen eine Provision für unsere aufwendige Tätigkeit und finanzieren so unseren Job und der Anbieter freut sich über eine neue Kundin oder einen neuen Kunden – über Sie.

Fazit

Unsere Produktvergleiche zeigen, dass eine Creme noch lange nicht alles kann, was sie verspricht. Der Test zeigt aber auch, dass Ihnen gute Produkte für die tägliche Pflege des Gesichts zur Verfügung stehen.

In der Zusammenfassung bietete die Cosphera Hyaluron Per­for­mance das beste Gesamtpaket für alle, die nachhaltig etwas für die Feuchtigkeit und gegen vorzeitige Falten und unebene Haut tun wollen. Weleda Mandelcreme ist das empfehlenswerte Produkt für alle Fans von verträglicher Naturkosmetik, die zudem auch ein traditionelles und nachhaltiger wirtschaftendes Unternehmen unterstützen möchten.

Häufig gestellte Fragen

Wie gut sind Gesichtscremes?

Heute sind viele Gesichtscremes wirksam und unbedenklich. Das hat sich in den letzten Jahren, auch dank des Engagements von unabhängigen Teststellen wie Stiftung Warentest oder Öko-Test zum positiven verändert.

Wie schneidet Nivea Natural im Test ab?

Nivea Natural hat es nicht bis in unseren Top-5-Vergleich geschafft. Allerdings zeigt ein Test der Stiftung Warentest ein gutes Abschneiden mit der Gesamtnote 1,9.

Wie nimmt man Gesichtscremes am besten unter die Lupe?

Als private Anwenderin haben Sie es einfach: schlicht das Produkt kaufen und auftragen. Nach wenigen Anwendungen sollten Sie merken, ob die Gesichtscreme zu Ihrem Hauttyp passt oder eher nicht.


+ 14 quellen

Health Canal verwendet wenn möglich keine Referenzen von Dritten. Wir haben strenge Richtlinien bezüglich der verwendeten Quellen und setzen den Schwerpunkt auf begutachtete Studien, sowie akademische Forschung von medizinischen Verbänden und Institutionen. Um die Richtigkeit der Artikel in Health Canal zu gewährleisten, können Sie hier mehr über den redaktionellen Prozess lesen.

  1. Youn, S.W., Kim, S.J., Hwang, I.A. and Park, K.C. (2002). Evaluation of facial skin type by sebum secretion: Discrepancies between subjective descriptions and sebum secretion. Skin Research and Technology, [online] 8(3), pp.168–172. doi:10.1034/j.1600-0846.2002.10320.x.
  2. Ganceviciene, R., Liakou, A.I., Theodoridis, A., Makrantonaki, E. and Zouboulis, C.C. (2012). Skin anti-aging strategies. Dermato-Endocrinology, [online] 4(3), pp.308–319. doi:10.4161/derm.22804.
  3. Draelos, Z.D., Diaz, I., Namkoong, J., Wu, J. and Boyd, T. (2021). Efficacy Evaluation of a Topical Hyaluronic Acid Serum in Facial Photoaging. Dermatology and Therapy, [online] 11(4), pp.1385–1394. doi:10.1007/s13555-021-00566-0.
  4. Papakonstantinou, E., Roth, M. and Karakiulakis, G. (2012). Hyaluronic acid: A key molecule in skin aging. Dermato-Endocrinology, [online] 4(3), pp.253–258. doi:10.4161/derm.21923.
  5. Lin, T.-K., Zhong, L. and Santiago, J. (2017). Anti-Inflammatory and Skin Barrier Repair Effects of Topical Application of Some Plant Oils. International Journal of Molecular Sciences, [online] 19(1), p.70. doi:10.3390/ijms19010070.
  6. Lodén, M., Andersson, A.-C., Anderson, C., Bergbrant, I.-M., Frödin, T., Öhman, H., Sandström, M.-H., Särnhult, T., Voog, E., Stenberg, B., Pawlik, E., Preisler-Häggqvist, A., Svensson, Å. and Lindberg, M. (2002). A Double-Blind Study Comparing the Effect of Glycerin and Urea on Dry, Eczematous Skin in Atopic Patients. Acta Dermato-Venereologica, [online] 82(1), pp.45–47. doi:10.1080/000155502753600885.
  7. Ahmad, Z. (2010). The uses and properties of almond oil. Complementary Therapies in Clinical Practice, [online] 16(1), pp.10–12. doi:10.1016/j.ctcp.2009.06.015.
  8. Foolad, N., Vaughn, A.R., Rybak, I., Burney, W.A., Chodur, G.M., Newman, J.W., Steinberg, F.M. and Sivamani, R.K. (2019). Prospective randomized controlled pilot study on the effects of almond consumption on skin lipids and wrinkles. Phytotherapy Research, [online] 33(12), pp.3212–3217. doi:10.1002/ptr.6495.
  9. Danby, S.G., AlEnezi, T., Sultan, A., Lavender, T., Chittock, J., Brown, K. and Cork, M.J. (2012). Effect of Olive and Sunflower Seed Oil on the Adult Skin Barrier: Implications for Neonatal Skin Care. Pediatric Dermatology, [online] 30(1), pp.42–50. doi:10.1111/j.1525-1470.2012.01865.x.
  10. Kamatou, G.P.P. and Viljoen, A.M. (2009). A Review of the Application and Pharmacological Properties of α-Bisabolol and α-Bisabolol-Rich Oils. Journal of the American Oil Chemists’ Society, [online] 87(1), pp.1–7. doi:10.1007/s11746-009-1483-3.
  11. BROOKS, G. and IDSON, B. (1991). Skin lipids. International Journal of Cosmetic Science, [online] 13(2), pp.103–113. doi:10.1111/j.1467-2494.1991.tb00553.x.
  12. Grice, E.A. and Segre, J.A. (2011). The skin microbiome. Nature Reviews Microbiology, [online] 9(4), pp.244–253. doi:10.1038/nrmicro2537.
  13. Voegeli, D. (2008). The Effect of Washing and Drying Practices on Skin Barrier Function. Journal of Wound, Ostomy & Continence Nursing, [online] 35(1), pp.84–90. doi:10.1097/01.won.0000308623.68582.d7.
  14. Duarte, I., Silveira, J.E.P.S., Hafner, M. de F.S., Toyota, R. and Pedroso, D.M.M. (2017). Sensitive skin: review of an ascending concept. Anais Brasileiros de Dermatologia, [online] 92(4), pp.521–525. doi:10.1590/abd1806-4841.201756111.
Sebastian Steinemann (1)

Geschrieben von:

Steinemann, S., Ph.D

Medizinisch geprüft von:

Sebastian Steinemann acquired a Ph.D. in molecular biology and quantitative genetics. He worked in science and authored several articles published in peer-reviewed scientific journals. Sebastian specializes in science journalism and evidence-based information in health, medicine and nutrition.

Medizinisch geprüft von:

Trusted Source

Bational Institute of Allergy and Infectious Diseases

Governmental authority
Go to source

Trusted Source

Database From Department of Health and Human Services

Governmental authority
Go to source

Trusted Source

Bational Institute of Allergy and Infectious Diseases

Governmental authority
Go to source

Trusted Source

Bational Institute of Allergy and Infectious Diseases

Governmental authority
Go to source

Trusted Source

Bational Institute of Allergy and Infectious Diseases

Governmental authority
Go to source

Trusted Source

Database From World Health Organization

Governmental authority
Go to source

Trusted Source

Database From National Center for Biotechnology Information

Governmental authority
Go to source

Trusted Source

Database From National Center for Biotechnology Information

Governmental authority
Go to source

Trusted Source

National Institute of Allergy and Infectious Diseases

Governmental authority
Go to source