Fact checkedGEPRÜFTE FAKTEN

Alle Angaben zu diesem Artikel werden auf Richtigkeit geprüft. Erfahren Sie hier mehr über unseren Prozess

CBD für Hunde mit Krebs: Test, Erfahrungen und Bewertung 2022

Healthcanal thumbnail

Aktualisiert am - Geschrieben von
Medizinisch geprüft von Nold, S., Dr.

Unsere Bewertungen werden auf unabhängiger Basis erstellt. Wenn Sie unsere Links klicken, um Produkte zu kaufen, erhalten wir eine Affiliate-Provision. Sie können mehr darüber erfahren, wie wir Einnahmen erzielen, indem Sie unseren Haftungsausschluss für Werbung lesen.

Bestpreis

SWISS FX dog

SWISS FX

  • Bio Qualität
  • Einfache Anwendung
  • Guter Geschmack

Preis Anzeigen

100% BIO

CBD Vital Hanföl Für Hunde

CBD Vital

  • Großes Sortiment
  • Für Veganer geeignet
  • Hohe Qualität

Preis Anzeigen

naturecan-cbd-fur-hunde-mit-krebs

Naturecan

  • Speziell für Hunde entwickelt
  • Zertifizierter Bio-Hanf
  • Effektive Wirkung

Preis Anzeigen

In diesem Artikel beschäftigen wir uns mit der Frage, ob CBD-Öl bei Hunden mit Krebs eine Möglichkeit sein kann, die Beschwerden zu reduzieren. Zuallererst müssen wir leider darauf hinweisen, dass sich CBD Öl nicht für den Einsatz gegen Krebs eignet und ihn nicht heilen kann. Zwar versprechen viele Hersteller von Produkten mit Cannabidiol eine solche Wirkung, diese ist aber bisher nicht durch Studien nachgewiesen und wir wollen den Lesern keine falschen Hoffnungen machen. CBD Öle für Hunde und Katzen können durch ihre Wirkungen höchstens das Wohlbefinden und die Lebensqualität der Tiere während der Behandlung gegen den Krebs verbessern.

Bei der Wahl der Krebsbehandlung kommt es darauf an, um welche Art von Krebs es sich handelt und in welchem Stadium sich das Tier befindet. Grundsätzlich gibt es Heilmethoden wie die Entfernung eines Tumors, eine Chemotherapie oder andere Medikamente, die das Wachstum eines Tumors verlangsamen oder sogar stoppen können. Zudem gibt es auch Mittel, die die Nebenwirkungen einer Krebsbehandlung verringern. In einigen Fällen können Tierärzte zusätzlich Hanf Produkte wie CBD verschreiben. Diese sollen ebenfalls dafür sorgen, dass der Hundehalter dem Hund zu einer besseren Lebensqualität verhelfen kann.

CBD und die aktuelle Situation in der Tiermedizin

In den letzten Jahren hat sich Cannabidiol als neues Nahrungsergänzungsmittel auf dem Markt etabliert. Während es zunächst nur für Menschen angeboten wurde, gibt es mittlerweile auch CBD-Produkte für Hunde, Katzen und andere Tiere. Cannabidiol wird aus der Hanfpflanze gewonnen. Hierbei handelt es sich um eines von vielen hundert Cannabinoiden, die als natürliche Pflanzenstoffe in der Hanfpflanze oder Cannabis vorkommen. Im Gegensatz zu dem ebenfall bekannten Cannabinoid THC verfügt CBD allerdings über keine psychoaktive Wirkung. Stattdessen hat es womöglich sogar einen antipsychotischen Effekt und kann die berauschende Wirkung von THC[1], wenn es richtig dosiert ist, verringern.

Bei der Untersuchung der Inhaltsstoffe von Cannabis haben Forscher in den 60er Jahren eine Vielzahl von Cannabinoiden entdeckt. Zeitgleich mit dieser Entdeckung wurde auch festgestellt, dass der Körper des Menschen Cannabinoid-Rezeptoren nutzt, an die Cannabinoide wie CBD andocken können. Diese CB1 Rezeptoren und CB2 Rezeptoren sind Teil eines Systems, das dem Körper ermöglicht, mit Cannabinoiden zu arbeiten[2]. Dieses wird auch Endocannabinoid-System genannt. Es wird derzeit aufgrund seines Potentials für die Behandlung verschiedener Erkrankungen[3] mit Studien erforscht. Auch Hunde verfügen über diese Rezeptoren, weshalb ein Öl mit CBD Potential für die Verbesserung des Wohlbefindens solcher Tiere bieten könnte. Im Folgenden gehen wir näher darauf ein. Allerdings muss die Wirkung in großen Teilen noch umfassender wissenschaftlich bestätigt werden.

Die Aufstellung auf einen Blick

SWISS FX dog

Bestes Gesamtpaket

SWISS FX CBD Öl

  • Als Extrakt erhältlich
  • Ohne THC
  • Für Hunde und Katzen

Preis Anzeigen

10% Rabattcode: Health

CBD Vital Hanföl Für Hunde

Beste Qualität

Vital CBD

  • Natürlicher Wirkstoff
  • Hochwertiges Cannabidiol
  • Aus Bio-Anbau

Preis Anzeigen

10% Rabattcode: healthcanal

nordicoil fur hunde

Bester Service

Nordic Oil CBD Öl

  • Hanf aus Bio-Anbau
  • Viele verschiedene Artikel
  • Auch für Katzen

Preis Anzeigen

10% Rabattcode: HEALTHCANAL

naturecan-cbd-fur-hunde-mit-krebs

Bester Geschmack

Naturecan

  • Hochwertige Öle
  • Kein THC
  • Seite ordentlich aufgebaut

Preis Anzeigen

15% Rabattcode: healthcanal15

FitonoDog

Schneller Versand

Fitono-dog

  • Kein THC
  • Schnelle Lieferung
  • Für Haustiere

Preis Anzeigen

17% Rabattcode: HC-08/2021

CBD für Hunde mit Krebs

Ist ein Hund an Krebs erkrankt, ist das für die Besitzer der Vierbeiner natürlich immer ein großer Schock. Sowohl bei Hunden als auch Katzen kann diese Erkrankung vorkommen. Sucht man bei Tierärzten oder einem Tierheilpraktiker Hilfe, kann man auf verschiedene Methoden für die Behandlung zurückgreifen. Vor allem die Chemotherapie oder operative Entfernung des betroffenen Gewebes bzw der Krebszellen bieten dann eine Chance, um der Krankheit etwas entgegen zu setzen. Zusätzlich zur Behandlung der Krebszellen gibt es auch noch Methoden, mit denen der Tierarzt Auswirkungen der Krebserkrankungen lindert oder gegen Nebenwirkungen der Therapie helfen kann.

Denn bei Hunden, die eine intensive Therapie durchmachen müssen, stellen sich oft noch weitere Beschwerden ein, die durch den Stress, die Schmerzen oder die Wirkung der Medikamente verursacht werden können. So vergeht dem Hund oft der Appetit oder der Vierbeiner leidet durch die verschiedenen Wirkungen an Problemen wie Übelkeit. Auch Angstzustände können dazukommen. Tierhalter sind dann oft froh, wenn es etwas gibt, was dem Vierbeiner gegen Angstzustände und Übelkeit helfen kann. 

Was ist CBD-Öl?

Bei CBD Öl handelt es sich um ein Produkt, das aus der Hanfpflanze gewonnen wird. Cannabidiol ist eines von hunderten Cannabinoiden, die darin enthalten sind. Diese können im Organismus an Endocannabinoid-Rezeptoren andocken und sollen so auf den Körper wirken können. Studien haben belegt, dass solche Rezeptoren in Gehirn und Nervensystem vorhanden sind. Im Gegensatz zu THC hat CBD Öl aber keine berauschende Wirkung. Laut Erfahrungen von Nutzern sollen Tropfen mit CBD bei Entzündungen helfen und Angst lindern. 

So berichten Nutzer, dass Entzündungen gehemmt oder eine vorhandene Angst oder Unruhe durch einige Tropfen CBD gelindert wurde. Die genaue Wirkung von CBD muss aber noch durch weitere Studien belegt werden. Zwar kann der Tierarzt es verschreiben und Informationen zu Fragen zu dem Cannabinoid und seiner Anwendung geben, aber genaue Informationen zur Wirkweise in Gehirn und Rest des Körpers müssen noch geliefert werden. Nur das Endocannabinoid System und dessen Vorkommen beim Hund wurden schon belegt. Zusätzlich belegen einzelne Studien eine potenzielle Wirkung von CBD gegen Arthrose-Schmerzen bei Hunden[4].

Wie wirkt CBD bei Hunden?

Die Behandlung von Krebs bei Hunden kann wie beim Menschen schwierig sein, da die Medikamente für die Behandlung oft schwere Nebenwirkungen mit sich bringen. Allerdings muss die Krankheit beim Hund in vielen Fällen behandelt werden, da sie unbehandelt zum Tod führen kann. Zudem kann es je nach Form des Krebs zu einer großen Beeinträchtigung im Alltag des Hundes kommen und der Vierbeiner leidet unnötig.

Es kann schwierig sein, für den individuellen Hund den richtigen Wirkstoff in der richtigen Dosierung zu finden, da diese von vielen verschiedenen Faktoren abhängig sein kann. Kann Medizin nicht dabei helfen, die Kontrolle über die Beschwerden zu bekommen, bleibt dem Besitzer im schlimmsten Fall nichts anderes übrig, als das Tier einschläfern zu lassen.  Da es sich um eine solch starke Belastung für die Gesundheit des Tieres handelt, sind Besitzer für jede Möglichkeit der Behandlung dankbar.

CBD für Hunde mit Krebs

Man muss leider sagen, dass man CBD nicht als Lösung gegen Krebs ansehen kann. Allerdings hat die Forschung gezeigt, dass CBD generell an Rezeptoren in Gehirn und Nervenzellen des Nervensystems andocken könnte. Die Wirkung von CBD muss mit diesen Rezeptoren im Organismus[5] von Menschen sowie einigen Wirbeltieren wie Hunden und Katzen zusammenhängen. CBD-Produkte dürfen kein THC oder nur ein geringes Maß an THC enthalten, damit sie keine psychoaktive Wirkung haben. Anders als beim Menschen, kann Cannabis mit THC für Hunde nicht verschrieben werden. 

Anwendung von Bio CBD Öl bei Hunden

Anwendung und Dosierung von CBD für Hunde mit Krebs e sind ganz einfach. Suchen Sie hierzu auf der Packung nach den jeweiligen Hinweisen des Herstellers. In den meisten Fällen gibt es bei der Dosierung von CBD-Öl verschiedener Hersteller keine großen Unterschiede. Je nach Bedarf sollten ein paar Tropfen in das Maul der Hunde getropft werden. Wenn Hunde den Geschmack von CBD-Öl nicht mögen, kann man das CBD Öl auch in das Futter der Hunde mischen. 

Für eine genaue Dosierung und eine Resorption über die Mundschleimhaut empfiehlt es sich aber, die Tropfen direkt in das Maul der Hunde zu geben. CBD-Öl wird meistens in Form von einem kleinen Fläschchen geliefert, welches mit einer Pipette versehen ist. Damit kann man das CBD-Öl gut dosieren und in das Maul der Hunde träufeln.

Gibt es Nebenwirkungen?

Wie viele andere Wirkstoffe auch, können Produkte wie CBD Öl bei Hunden zu Nebenwirkungen führen. Bevor Menschen ihrem Haustier CBD Öl verabreichen, sollte dem Hund zunächst als Test eine geringe Menge CBD Öl gegeben werden, um sicher zu sein, dass keine Allergie gegen Hanföl, CBD Öl oder enthaltene Inhaltsstoffe vorliegt. Am besten sollten die Tiere vom Tierarzt generell auf Allergien untersucht werden, damit man auf der Suche nach einem Mittel und bei dessen Anwendung gegen die Epilepsie nicht die Gesundheit des Tieres gefährdet. 

Wenn man dem Hund CBD Öl verabreicht, muss man außerdem beachten, dass es durch die Anwendung von CBD Öl zu Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten kommen kann. Wenn Hunde also andere Mittel für die Behandlung von Schmerzen oder anderen Beschwerden bekommen, sollte man kein CBD-Öl für diese Hunde anwenden, bevor man nicht mit dem Tierarzt über mögliche Wechselwirkungen gesprochen hat. Abgesehen davon ist CBD für Hunde mit Krebs aber generell gut verträglich. Sollten die Hunde allerdings Nebenwirkungen bekommen, sollte man die Gabe von CBD-Öl sofort stoppen, um weitere Nebenwirkungen zu verhindern. Zu den Nebenwirkungen können Apathie oder Müdigkeit[6] gehören.

CBD Dosierung für Hunde: Wie viel CBD soll gegeben werden?

Hilfe bei der Dosierung kann der Tierarzt geben. Zudem gibt der Hersteller in den meisten Fällen Hinweise zur Dosierung und Einnahme der Tropfen. Beim Hund hängt die richtige Dosis natürlich auch vom Gewicht und dem Stoffwechsel des Hundes ab. Auch das Alter und der allgemeine Zustand des Hundes können die richtige Dosis beeinflussen. Wenn der Hund größer ist, kann er mehr Tropfen bekommen, als wenn er klein ist. In der Regel empfehlen die Hersteller, je nach Bedarf einige Tropfen in das Maul des Hundes zu geben. Dies kann man zum  Beispiel am Morgen und am Abend tun. Zudem kann es hilfreich sein, das Öl in Verbindung mit dem Futter zu geben, wenn der Hund den Geschmack nicht mag. Man sollte mit einer kleinen Menge anfangen und kann diese dann mit der Zeit erhöhen, bis sich die gewünschte Wirkung einstellt. Dies sollte aber in Begleitung des Tierarztes passieren.

Fazit

Abschließend lässt sich sagen, dass man CBD nicht als offizielles Mittel gegen Krebs beim Hund ansehen kann. Denn leider kann CBD nicht dabei helfen, das Fortschreiten einer Krebserkrankung zu verhindern oder zu verlangsamen. Daher müssen wir darauf hinweisen, dass der Tierarzt es nicht als Mittel der Wahl für eine Therapie gegen die Krankheit verschreiben wird. Allerdings könnte CBD mit seinen Eigenschaften manchen Hunden während oder nach einer Krebsbehandlung zu mehr Wohlbefinden verhelfen. 

Zwar ist die Wirkung kaum durch Studien der Forschung belegt, aber viele Hundehalter behaupten, dass CBD den Hunden zumindest ein wenig die Angst nehmen kann und dabei helfen soll, zu beruhigen. Auch bei chronischen Schmerzen wird CBD oft genutzt, weil es dabei helfen soll, diese abzumildern. Dies ist aber auch von Fall zu Fall verschieden und wir können an dieser Stelle nicht versprechen, dass CBD Ihrem Hund in irgendeiner Weise helfen kann. Da es aber in den meisten Fällen gut verträglich ist und es sich um einen natürlichen Stoff handelt, kann es zumindest einen Versuch wert sein, wenn es dem Hund sehr schlecht geht und andere Medikamente zu viele Nebenwirkungen mit sich bringen. 

häufig gestellte Fragen

1. Gegen was wird CBD generell eingesetzt?

Nutzer wenden CBD vor allem gegen Angstzustände, Entzündungen, Übelkeit oder Probleme beim Einschlafen ein. Allerdings fehlen hier noch umfassendere Studien. Die Wirkung von CBD bei Krankheiten der Hunde und Katzen aber auch beim Menschen muss noch weiter von Medizin und Forschung erforscht und belegt werden.

2. Hilft CBD bei Schmerzen?

Bei Schmerzen, die durch Krebs verursacht werden, sowie anderen Schmerzen kommt CBD manchmal zum Einsatz. Eine konkrete Wirkung gegen Schmerzen muss aber noch durch Studien belegt werden.

3. Wo kann ich CBD-Öl kaufen?

Viele CBD-Öl Hersteller wie Hempamed CBD und andere bieten Öle speziell für den Einsatz bei Hunden und Katzen an. Man kann die entsprechenden Produkte auf den Webseiten der Hersteller bestellen.


+ 6 sources

Health Canal verwendet wenn möglich keine Referenzen von Dritten. Wir haben strenge Richtlinien bezüglich der verwendeten Quellen und setzen den Schwerpunkt auf begutachtete Studien, sowie akademische Forschung von medizinischen Verbänden und Institutionen. Um die Richtigkeit der Artikel in Health Canal zu gewährleisten, können Sie hier mehr über den redaktionellen Prozess lesen.

  1. Apa.org. (2021). APA PsycNet. [online] Available at: https://psycnet.apa.org/record/1996-20839-001 [Accessed 13 Oct. 2021].
  2. Marzo, V.D., Bifulco, M. and Petrocellis, L.D. (2004). The endocannabinoid system and its therapeutic exploitation. Nature Reviews Drug Discovery, [online] 3(9), pp.771–784. Available at: https://www.nature.com/articles/nrd1495 [Accessed 13 Oct. 2021].
  3. Pacher, P., Bátkai, S. and Kunos, G. (2006). The Endocannabinoid System as an Emerging Target of Pharmacotherapy. Pharmacological Reviews, [online] 58(3), pp.389–462. Available at: https://pharmrev.aspetjournals.org/content/58/3/389?TB_iframe= [Accessed 13 Oct. 2021].
  4. Verrico, C.D., Wesson, S., Konduri, V., Hofferek, C.J., Vazquez-Perez, J., Blair, E., Dunner, K., Salimpour, P., Decker, W.K. and Halpert, M.M. (2020). A randomized, double-blind, placebo-controlled study of daily cannabidiol for the treatment of canine osteoarthritis pain. Pain, [online] 161(9), pp.2191–2202. Available at: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC7584779/ [Accessed 13 Oct. 2021].
  5. Ebscohost.com. (2019). EBSCOhost | 136812006 | The Endocannabinoid System and its Modulation by Cannabidiol (CBD). [online] Available at: https://web.b.ebscohost.com/abstract?direct=true&profile=ehost&scope=site&authtype=crawler&jrnl=10786791&AN=136812006&h=Y4eG6gLnEXPbVQtcCaaUL7ccb3vlJGfJwygnAu1LYrT3xaJrvfGWElK82h%2fFWHTvCSbQBGtRMU03V45pRl4OXw%3d%3d&crl=c&resultNs=AdminWebAuth&resultLocal=ErrCrlNotAuth&crlhashurl=login.aspx%3fdirect%3dtrue%26profile%3dehost%26scope%3dsite%26authtype%3dcrawler%26jrnl%3d10786791%26AN%3d136812006 [Accessed 13 Oct. 2021].
  6. Vaughn, D., Kulpa, J. and Paulionis, L. (2020). Preliminary Investigation of the Safety of Escalating Cannabinoid Doses in Healthy Dogs. Frontiers in Veterinary Science, [online] 7. Available at: https://www.frontiersin.org/articles/10.3389/fvets.2020.00051/full [Accessed 13 Oct. 2021].
Healthcanal thumbnail

Geschrieben von:

Healthcanal Staff

Medizinisch geprüft von:

silvia-nold

Unser medizinisches Netzwerk besteht aus Angehörigen der Gesundheitsberufe aus Forschungseinrichtungen, Berufsverbänden und Privatpraxen mit unterschiedlicher und umfassender Expertise in ihren jeweiligen Bereichen. Netzwerkmitglieder bringen Erfahrung aus dem gesamten Spektrum medizinischer Fachgebiete sowie ihre Perspektive aus jahrelanger klinischer Praxis, Forschung und Patientenvertretung ein, um sicherzustellen, dass die Leser von Healthcanal Gesundheitsinformationen von höchster Qualität erhalten.

Medizinisch geprüft von:

silvia-nold

Harvard Health Publishing

Database from Health Information and Medical Information

Harvard Medical School
Ärztlich begutachtet von

Trusted Source

Database From Cleveland Clinic Foundation

Ärztlich begutachtet von

Trusted Source

Database From U.S. Department of Health & Human Services

Governmental Authority
Ärztlich begutachtet von

WHO

Database from World Health Organization

Ärztlich begutachtet von

Neurology Journals

American Academy of Neurology Journals

American Academy of Neurology
Ärztlich begutachtet von

MDPI

United Nations Global Compact
Ärztlich begutachtet von

Trusted Source

Database From National Institute for Occupational Safety & Health

U.S. Department of Health & Human Services
Ärztlich begutachtet von

Trusted Source

Database from U.S. National Library of Medicine

U.S. Federal Government
Ärztlich begutachtet von

Trusted Source

Database From Department of Health and Human Services

Governmental Authority
Ärztlich begutachtet von

PubMed Central

Database From National Institute Of Health

U.S National Library of Medicine
Ärztlich begutachtet von