CBD Öl Gegen Angst Für Hund Erfahrungen: Top 5 Besten Produkte 2022

Fact checkGeprüfte Fakten

Alle Angaben zu diesem Artikel werden auf Richtigkeit geprüft. Erfahren Sie hier mehr über unseren Prozess

Offenlegung der Werbetreibenden

Alle im Folgenden ausgewählten Produkte erfüllen unsere etablierten Standards. Health Canal ist ein Botschafter für CBD- und Nahrungsergänzungsmittelmarken wie: Gundry MD, Spruce … Wir verdienen eine kleine Provision an Ihrem Einkauf. Erfahren Sie mehr darüber, wie wir Einnahmen erzielen, indem Sie unseren Werbungs-Disclaimer lesen.

isabella-lille

Aktualisiert am - Geschrieben von
Medizinisch geprüft von Hasna Kharmouche, MD

Bestpreis

SWISS-FX

SWISS FX

  • Aktive organische Inhaltsstoffe

Preis Anzeigen

Günstigste

Nordic Oil

Nordic Oil

  • 100% biologisches CBD-Öl

Preis Anzeigen

naturecan-cbd-hunde

Naturecan

  • Speziell für Hunde entwickelt
  • Zertifizierter Bio-Hanf
  • Effektive Wirkung

Preis Anzeigen

CBD-Öl wird aus dem Wirkstoff von Hanfpflanzen gewonnen, die reich an Cannabidiol sind. Es gibt immer mehr Hinweise darauf, dass CBD-Öl Angstzustände beim Menschen lindern kann. In Anbetracht der Tatsache, dass die Forschung gezeigt hat, wie beruhigend CBD auf Menschen wirken kann, gibt es Grund zu der Annahme, dass es genauso gut für unsere vierbeinigen Freunde funktionieren könnte. Laut einigen Studien[1] könnte CBD eine angstlösende Wirkung bei Hunden haben. Bei Menschen allerdings zeigte Eine Studie, die im Journal of Cannabis Therapeutics[2] veröffentlicht wurde,, dass CBD ein potenzielles „Anxiolytikum“ sein könnte. Die beliebtesten CBD-Produkte für Hunde enthalten jedoch eine breite Palette von Cannabinoiden, einschließlich THC. 

Da viele Studien zeigen, dass CBD-Öle für Hunde nützlich sind, ist es wichtig zu wissen, dass nicht alle Öle sicher sind, weshalb es wichtig ist, sich vor dem Kauf über seriöse Marken zu informieren. In diesem Artikel werden wir einige verschiedene Arten von CBD-Ölen für Hunde vorstellen. Wir befassen uns mit den gesundheitlichen Vorteilen, den Wirkungen von CBD, den Unterschieden zwischen Hanföl und THC, möglichen Nebenwirkungen, Erfahrungen von Hundebesitzern und der richtigen Dosierung für Ihren Hund. 

Studien zu CBD Öl

CBD-Öl für Hunde ist ein immer beliebteres Mittel, das aus Hanf hergestellt wird, einer Pflanze, die eine chemische Verbindung namens Cannabidiol (CBD) enthält. Derzeit gibt es keine offizielle Studie darüber, wie CBD für Hunde nützlich sein kann. Es gibt jedoch wissenschaftliche[3] Belege dafür, dass Cannabinoide mit Endocannabinoid-Rezeptoren im zentralen und peripheren Nervensystem interagieren, was zur Aufrechterhaltung des Körpers Gleichgewichts beiträgt. CBD interagiert bei Hunden mit dem endocannabinoid system (ECS). Das ECS hat zwei Rezeptoren (CB1 und CB2), die zur Regulierung des Körpers beitragen. 

Erfahrungsberichten zufolge bietet CBD Hunden zahlreiche gesundheitliche Vorteile, wie z. B. die Bewältigung von Angstzuständen[4], entzündungshemmende Prozesse[5], Schmerzlinderung[5] und die Verbesserung des Immunsystems[6]. Eine klinische Studie, die 2018 in Frontiers in Veterinary Science[7] veröffentlicht wurde, zeigte, dass Hunde, die an Arthritis litten, eine deutliche Schmerzlinderung erfuhren. Die Studie kam auch zu dem Schluss, dass die Einnahme von 2 mg CBD pro Kilogramm zweimal täglich Hunde von Arthritis befreien kann. Eine weitere Studie aus dem Jahr 2020 ergab, dass eine hohe Dosis Cannabinoid, die Hunden verabreicht wurde, deren Mobilität und Lebensweise deutlich verbesserte. Die Forschung zu CBD-Öl und Hunden ist jedoch noch nicht abgeschlossen. Die Hersteller von CBD-Öl dürfen nur registrierten EU-Industriehanf mit einem niedrigen THC-Gehalt (0,2 %) verwenden. Es ist wichtig zu wissen, dass ein hoher THC-Gehalt für Hunde giftig ist. 

Die Aufstellung auf einen Blick

SWISS-FX

Das beste THC-freie CBD-Öl für Hunde

SWISS FX The Dog

  • Kein THC-Gehalt
  • Glutenfrei
  • Geeignet für Haustiere

Preis Anzeigen

10% Rabattcode: Health

Nordic Oil

Das insgesamt beste CBD-Öl für Hunde

Nordic Oil CBD Öl für Hunde

  • TÜV SÜD-zertifiziert
  • THC-frei
  • Erhältlich in verschiedenen Konzentrationen

Preis Anzeigen

10% Rabattcode: HEALTHCANAL

naturecan-cbd-ol-angst-hund

Bestes Bio-CBD-Öl für Hunde

Naturecan CBD Öl Für Hunde

  • Bio-Hanföl
  • TÜV-zertifizierte Qualität
  • Hergestellt in den USA

Preis Anzeigen

15% Rabattcode: healthcanal15

hempamed-cbd-hunde

Bestes CBD-Öl für Hunde mit Arthritis

Hempamed CBD Öl Für Hunde

  • Gutes Preis-Leistungsverhältnis
  • Bio-Zutaten
  • Kein GVO-Hanf

Preis Anzeigen

15% Rabattcode: Health15

Fitono-cbd-ol-hund-erfahrungen-angst

Bestes CBD-Öl für Hunde mit Angstzuständen

Fitono Dog CBD Öl

  • Hochwertige Inhaltsstoffe
  • Laborgeprüfte CBD-Produkte
  • Speziell für Hunde formuliert

Die 5 besten CBD Öl gegen Angst für den Hund im Vergleich 2022

SWISS FX The Dog

SWISS FX dog

10% Rabattcode: Health

Preis Anzeigen

Zusammenfassung

Weil Hunde über das gleiche Endocannabinoid-System wie wir Menschen und viele andere Tiere verfügen, wirkt CBD auch bei manchen Vierbeinern gegen Angst, Unruhe und Verunsicherung. Geben Sie Acht auf gute Qualität, wenig THC und angemessene Werte von CBD und anderer Cannabinoiden.

  • Hergestellt in der Schweiz
  • Bio-Zertifiziert
  • Ohne THC
  • Kein

Das Swiss FX CBD Öl The Dog bietet sehr viele Punkte, die für den Einsatz gegen die Ängste Ihres Hundes sprechen. Es kommt aus dem Bio-Anbau, der ausschließlich in der Schweiz unter der Aufsicht des Bio-Suisse Institutes stattfindet. Daher ist es rein und das Risiko für Rückstände ist geringer. Zudem nutzt das Unternehmen der Schweizer Kindheitsfreunde Breitspektrum-CBD Extrakte, denen gezielt das THC bei der Extraktion entzogen wurde. Besonders bei der Anwendung bei Tieren ist das sehr sinnvoll.

Denn anders als bei CBD, das als gut verträglich bei Hunden gilt, kann THC zu unerwünschten Nebenwirkungen und schwerwiegenden Folgen führen. Geben Sie Ihrem Hund also unbedingt keine Cannabisprodukte, die THC enthalten. Ein Breitspektrum-Extrakt kann genau die richtige Mischung für Ihren Hund sein.

Nordic Oil CBD Öl für Hunde

Nordic Oil

10% Rabattcode: HEALTHCANAL

Preis Anzeigen

Zusammenfassung

Das CBD Öl von Nordic Oil ist passend, weil es mit den Aromen Huhn und Rind perfekt in den Geschmack vieler Hunde passt. Es kommt zudem ohne THC, was Unverträglichkeit und Nebenwirkungen reduzieren kann.

  • Anbau in Europa
  • Ohne THC
  • Leckere Geschmacksrichtungen
  • Kein

Das CBD Öl für Hunde von Nordic Oil gibt es in den Ausführungen Rind und Huhn. Das bezieht sich aber weniger auf die Zutaten, sondern auf das Aroma, welches das CBD Öl für Ihren Hund mitbringt. Besonders wenn Sie einen wählerischen Hund haben, kann Ihnen diese Auswahl entgegenkommen.

Nordic Oil bietet ein Zertifikat zur freien Einsicht, das die Reinheit und Qualität des CBD Öls schon vor dem Kauf belegt. Gut ist dabei: Die Analysen zeigen, dass das CBD Öl keine THC-Spuren enthält – das kommt dem Wohlbefinden und der Gesundheit Ihres Hundes entgegen.

Naturecan CBD Öl Für Hunde

naturecan-cbd-hunde

15% Rabattcode: healthcanal15

Preis Anzeigen

Zusammenfassung

Naturecan bietet ein CBD Öl, das frei von THC ist und keine Terpene enthält -– beides Stoffe, die zu Irritationen bei Tieren und zu Unverträglichkeiten führen können. Gepaart mit der Zuverlässigkeit von Naturecan und dem biologischen Anbau der Hanfpflanzen ist dieses CBD Öl ein guter Kandidat für den Einsatz bei Ihrem Hund.

  • Hergestellt in der Schweiz
  • Bio-Zertifiziert
  • Ohne THC
  • Kein

Naturecan bietet eine sinnvolle Einteilung der CBD Konzentration für Ihren geliebten Hund. Dreiprozentiges CBD Öl bietet Naturecan für kleine Hunde an, 5% sind für mittelgroße Hunde vorgesehen und 10 % für große Hunde. Das ist sehr sinnvoll, denn durch diesen Kniff und Ihre passende Vorauswahl senken Sie das Risiko für eine anfängliche Überdosierung. Für die CBD Öle von Naturecan spricht zudem, dass sie frei von THC sind.

Hunde haben ein Endocannabinoid-System wie der Mensch. Es wird vermutet, dass im Gehirn mehr Rezeptoren vorhanden sind und dass dies ein Grund dafür ist, dass Hunde sensibler als Menschen auf THC reagieren. Aus dieser Sicht sollten Sie darauf achten, ein CBD Öl für Ihren Hund zu kaufen, das nachweislich frei von THC ist.

Hempamed CBD Öl Für Hunde

hempamed-cbd-hunde

15% Rabattcode: Health15

Preis Anzeigen

Zusammenfassung

Positiv ist, dass Hempamed ein Zertifikat zur Verfügung stellt, das CBD Öl ohne THC auskommt und dafür mit einem Lachsgeschmack ausgestattet wurde. Alles Fakten, die das Öl empfehlenswert für Ihren Vierbeiner machen. Zudem wirtschaftet das Unternehmen im Allgäu und bezieht seine Rohstoffe möglichst regional.

  • Mit Lachsgeschmack
  • Enthält gesunde Omega-3-Fettsäuren
  • Ohne kritisches THC
  • Etwas hoch konzentriert

Mittlerweile haben die meisten CBD Hersteller auch Produkte für den liebsten Begleiter des Menschen, den Hund. Denn es ist nun klar: Tiere besitzen ein Endocannabinoid-System wie wir Menschen und sprechen damit auch auf Cannabinoide an. Immer mehr Forschung zeigt zudem, dass die entzündungs-, schmerz- und angst-hemmenden Effekte auch bei Haustieren wie Hunden auftreten. Dazu bietet Hempamed Premium CBD Öl für Hunde in 6 %iger Konzentration an.

Die Konzentration ist relativ hoch, vor allem, wenn Sie einen kleinen Hund haben, sollten Sie sich vorsichtig an die Dosis herantasten. Das Analysezertifikat zeigt den angemessenen CBD-Gehalt und, dass kein THC enthalten ist. Positiv für das Wohlwollen Ihres Hundes: Das CBD ÖL ist auf Basis von Lachsöl gefertigt und kann so geschmacklich vermutlich mehr überzeugen, als ein grasiges Hanfextrakt.

Fitono Dog CBD Öl

Zusammenfassung

Fitono Dog will mit einsehbaren Zertifikaten überzeugen, dabei überzeugen die Zertifikate durch fehlende Angaben nicht. Auch sonstige Infos und Transparenz lässt der Hersteller somit missen. Aus diesem Grund empfehlen wir Ihnen andere CBD Marken für Ihren Hund, die transparenter und nachvollziehbarer arbeiten.

  • Verschiedene Konzentrationen
  • GmbH aus Deutschland
  • Gegen Hundeangst
  • Unpassendes Laborzertifikat
  • Keine Transparenz
  • Wenig vertrauenserweckend

Fitono Dog hat seine Hausaufgaben gemacht. Wo der Hersteller damals Minuspunkte in unserer Bewertung kassiert hat, weiß er mit der Anhebung des Standards zu überzeugen. Beim CBD Öl für den Hund ist direkt neben dem Produkt das Analysezertifikat eines unabhängigen Labors einzusehen. Allerdings: es fehlen das Datum und der Auftraggeber passt nicht zum Anbieter Fitono Dog. Wieder nichts.

Darüber hinaus gibt es das Fitono Dog CBD Öl in unterschiedlichen Konzentrationen, mit der Angabe, für welche Größen von Hunden diese Präparate geeignet sind. Allgemein fehlen uns im Shop Hintergrundinformationen zum Unternehmen, zu Vorgängen wie der Qualitätssicherung, der Geschichte oder dem Engagement für die Umwelt.

CBD Öl Gegen Angst Für Hund Erfahrungen

Hundehalter sind oft mit der persönlichen Erfahrung konfrontiert, dass ihr Tier unter Angst leidet. Diese Erfahrung betrifft nicht nur den Hund, sondern auch den Besitzer. Angst bei Hunden kann durch Furcht, genetische Veranlagung, Phobien, Vorfreude, Trennung, frühere Erfahrungen, Alter, das Gefühl, gefangen zu sein, oder Sozialisierung ausgelöst werden. Angst ist eine häufige Reaktion bei Hunden, die durch äußere Faktoren wie ungewöhnliche Geräusche, Ereignisse, menschliche Handlungen, Gewitter oder Feuerwerk ausgelöst werden kann. Manche Hunde haben eine Gewitterphobie, die zu Verstecken, Herumlaufen, Hecheln und in einigen Fällen zu einer Panikattacke führen kann. Hunde zeigen sowohl verhaltensmäßige als auch körperliche Anzeichen von Angst. Deshalb müssen Hundebesitzer diese Gefühle erkennen und ihrem vierbeinigen Freund eine wirksame Behandlung gegen die Angst verabreichen. 

Zu den Verhaltenssymptomen von Hundeangst gehören:

  • Aggressivität
  • Unaufhörliches Kauen und Ablecken von Körperteilen
  • Verlust des Appetits

Zu den körperlichen Symptomen gehören:

  • Hecheln
  • Zittern oder Wimmern
  • Diarrhöe

Wie beim Menschen interagiert CBD-Öl für Hunde mit Endocannabinoid-Rezeptoren im Nervensystem des Hundes, um die neuronale Übertragung zu regulieren. Diese Rezeptoren tragen zur Erhöhung des Serotoninspiegels und zur Aufrechterhaltung der Gelassenheit bei. Viele Hundebesitzer haben festgestellt, dass CBD-Öl für ihre vierbeinigen Freunde bei der Behandlung verschiedener Gesundheitsprobleme hilfreich ist, ohne die berauschende Wirkung von Marihuana. Darüber hinaus können hochwertige CBD-Produkte wie Nordic CBD Oil unter der Anleitung eines professionellen CBD-Tierarztes sicher verabreicht werden.  

Was ist denn überhaupt ein Angsthund?

In den meisten Fällen werden die Ängste von Hunden durch schreckliche frühere Erfahrungen mit bestimmten Ereignissen oder Situationen ausgelöst. Frühere Erfahrungen mit Missbrauch, Vernachlässigung oder Verlassenheit können extreme Angstgefühle auslösen. Wenn Hunde auf engem Raum gehalten werden, fühlen sie sich unwohl, was zu Angst und Panikattacken führen kann. Andere Aktivitäten, die bei Hunden negative Gefühle oder Ängste auslösen können, sind:

  • Alleine zu Hause bleiben
  • Verlust des Besitzers 
  • Begegnung mit einem neuen Hund oder Tier 
  • Reisekrankheit oder Autofahrten 
  • Unterbringung und Besuche beim Tierarzt 

Unabhängig von der Situation müssen Hundebesitzer die spezifischen Ursachen für die Unruhe ihrer vierbeinigen Freunde identifizieren und nach möglichen Lösungen suchen, um sie zu beruhigen. Eine der möglichen Lösungen ist die Verwendung von CBD-Öl. Die Einnahme von Cannabidiol aktiviert Rezeptoren im Gehirn, die für eine beruhigende Wirkung und den Stressabbau bei Hunden verantwortlich sind. 

Ursachen von chronischer Angst und Hyperaktivität bei Tieren

Hunde reagieren empfindlich auf ihre äußere Umgebung, und dies kann ihre Angst auslösen. Angst bei Hunden ist die Erwartung von Gefahr, die mit Unvorsichtigkeit einhergehen kann. Dieses Verhalten verursacht viele gesundheitliche Probleme bei Hunden, und Hundehalter sollten die Angst ihres Hundes verstehen und die notwendigen Vorkehrungen treffen. Einige der Ursachen für chronische Angst bei Hunden sind: 

  • Genetische Veranlagung: Es gibt genetische Veranlagungen für Angstzustände; Border Collie-Rassen zum Beispiel leiden in der Regel unter Angstzuständen, die auf einen Mangel an Stimulation oder Bewegung zurückzuführen sind. 
  • Alter: Genau wie Menschen können auch Hunde aufgrund früherer Erfahrungen, Ängste oder Phobien Angstzustände entwickeln. Angst kann auch durch das Altern ausgelöst werden, wenn Mobilität, Gehör oder Sehkraft nachlassen. 
  • Angst: Sie ist ein Überlebensreflex des Hundes, und dieser Reflex kann Angst auslösen, wenn der Hund Angst vor einem Ort, einer Person, einem Ereignis oder einem unerträglichen Zustand hat. 
  • Das Gefühl, vernachlässigt zu werden: Wie Menschen mit Klaustrophobie reagieren auch Hunde in der Regel mit Panik, wenn sie sich in einer unangenehmen Situation unsicher fühlen. In den meisten Fällen hängt dies von der Hunderasse ab; manche Hunde sind sehr abhängig von der Liebe und Zuneigung ihrer Besitzer. 
  • Unerwartete Situationen: Angst bei Hunden kann auch durch unerwartete Erlebnisse ausgelöst werden, zB. Tierarztbesuche, Trennung von den Hundebesitzern oder Internatsaufenthalte. Manche Hunde lieben zum Beispiel Autofahrten oder Reisen in kommerziellen Fahrzeugen; die Vorfreude auf die Bewegung kann bei Hunden Angst vor unangenehmen Ereignissen auslösen.     

Wie wirkt CBD Öl für Hunde?

Wie beim Menschen wirkt CBD auch bei Hunden über das Endocannabinoid-System (ECS), dass verschiedene Körperfunktionen reguliert. CBD-Öl trägt dazu bei, das ECS zu stimulieren, um zahlreiche gesundheitliche Vorteile wie die Bewältigung von Stress, Schmerzen, Ängste und Entzündungen zu erzielen. Der Prozess, in dem CBD bei Hunden interagiert, um viele positive Wirkungen zu erzeugen, ist noch unbekannt. Ungeachtet dessen stimulieren Cannabinoide die CB1- und CB2-Rezeptoren in den menschlichen Vierbeinern. Die Rezeptoren tragen zur Aufrechterhaltung des Gleichgewichts und der Körperzusammensetzung bei. Für Hunde könnte die regelmäßige Einnahme von CBD viele gesundheitliche Vorteile mit sich bringen, wie z. B: 

Wie kann CBD helfen?

  • Schmerzlinderung: Bei alternden oder behinderten Hunden ist die Schmerzbehandlung ein wesentlicher Aspekt der Behandlung, um eine gute Lebensqualität zu erhalten. In den meisten Fällen können Schmerzen durch Operationen, Verletzungen oder chronische Erkrankungen wie Arthritis oder Hüftdysplasie verursacht werden. Im Gegensatz zu anderen Behandlungen zeigt eine aktuelle Studie[8], dass natürliche Cannabidiol (CBD)-Präparate bei minimalen Nebenwirkungen zur Schmerzlinderung beitragen. 
  • Förderung der Mobilität: Entzündungen und Schmerzen können die täglichen Aktivitäten eines Hundes, wie z. B. Spazierengehen oder Schwimmen, beeinträchtigen. Mit CBD-Öl können Hunde eine bessere Beweglichkeit und eine Linderung von Gelenkschmerzen erfahren. Der o.g. Studie  zufolge haben Hunde, die zweimal täglich 2 mg CBD zu sich nahmen, eine positive Verbesserung ihrer durch Arthrose bedingten Beweglichkeit erfahren. 
  • Verringerung von Entzündungen: Entzündungen sind ein chronischer Zustand, der hauptsächlich durch Hüftdysplasie und Arthritis verursacht wird. Eine aktuelle Studie[9] zeigt, dass die Zugabe von CBD zur Behandlung Ihres Hundes das Risiko von Entzündungen, die durch Arthrose verursacht werden, verringern kann. 
  • Behandlung von Epilepsie: Diese Erkrankung ist eine der häufigsten neurologischen Störungen bei Hunden. Etwa 5-6 % der Hunde leiden an verschiedenen Formen von Anfallsleiden. Für einige Hundebesitzer stellt diese Erkrankung eine erhebliche Bedrohung im täglichen Leben dar. Die Verwendung von Cannabinoiden kann den Zustand von Hunden verbessern, aber einige Erkenntnisse sind noch unerforscht, aber die Aussagen von Hundebesitzern besagen, dass die Reaktionsfähigkeit von Hunden verbessert wurde. 

Es ist wichtig zu wissen, dass CBD keine direkte Behandlungstherapie für Vierbeiner ist. Für viele Hunde bietet Cannabidiol eine sanfte Unterstützung für verschiedene Gesundheitszustände ohne Nebenwirkungen.  

Ängstliche, schmerzkranke und hyperaktive Hunde – was kann CBD Öl für sie tun?

In den meisten Fällen leiden hyperaktive Hunde unter Schmerzen und Ängsten, die auf einen Mangel an regelmäßiger Bewegung, Sport und Trainingsprogrammen zurückzuführen sind. Ängstliche Hunde, die zu Hause allein gelassen werden, erleben Stress, der zu destruktiven Verhaltensweisen wie Graben, Beißen, Bellen, Kratzen und Herumlaufen führen kann. Ein paar Tropfen CBD-Öle können Ihre Haustiere von schmerzhaften und ängstlichen Erfahrungen befreien. Viele CBD-Öle enthalten jedoch Wirkstoffe wie Fettsäuren, Phyto Cannabinoide und Terpene, die zahlreiche gesundheitliche Vorteile bieten, u. a. bei Entzündungen, Gelenkschmerzen, Verdauungsproblemen, Krampfanfällen, Mobilität und Angstzuständen. 

CBD Dosierung für Hunde

Wie beim Menschen gibt es keine feste CBD-Öl-Dosierung; sie hängt von einigen entscheidenden Faktoren wie Körpergewicht, Verdauung, Alter und Gesundheitszustand ab. Aus diesem Grund sollten Sie immer Ihren Tierarzt konsultieren und mit einer kleinen Dosis beginnen. Danach sollten Sie die Reaktionen Ihres Hundes auf das CBD-Öl beobachten und die Dosis entsprechend erhöhen oder verringern. Es wird dringend empfohlen, Hunden mit einem Gewicht von 4 kg anfangs 1 bis 5 mg CBD zu verabreichen. Es kann auch über das Maul injiziert werden, um ein wirksames Ergebnis zu erzielen. Außerdem entfaltet CBD-Öl seine Wirkung bei Hunden in weniger als 60 Minuten. So können Sie die Reaktion Ihres Hundes messen und die richtige Dosierung bestimmen. 

CBD-Öl für Hunde – Nebenwirkungen?

Dem Erfahrungsbericht zufolge wird CBD-Öl von Hunden gut vertragen. Der Wirkstoff von CBD-Öl hat keine Nebenwirkungen. In seltenen Fällen kann Cannabidiol Nebenwirkungen verursachen, vor allem wenn Ihr Hund CBD mit THC-Gehalt oder von schlechter Qualität zu sich nimmt. Bei manchen Hunden treten nur geringfügige Nebenwirkungen auf, während andere eine starke Reizung verspüren können. Mögliche Nebenwirkungen sind: 

  • Schläfrigkeit und Muskelschwund: Wenn hohe Dosen von CBD-Öl eingenommen werden, können sich manche Hunde schläfrig fühlen. Es ist jedoch wichtig, dass Hundebesitzer die richtige Menge CBD-Öl verabreichen. 
  • Niedriger Blutdruck: Dies führt zu einer vorübergehenden Verlangsamung des Herzschlags und einem Abfall des Blutdrucks beim Hund. 
  • Trockener Mund: Die Speichelproduktion kann abnehmen, was den Hund durstig macht.
  • Durchfall: Wenn Ihr Hund weichen Stuhlgang hat, ist es ratsam, die Einnahme von CBD-Öl zu beenden oder die Dosis zu reduzieren. 
  • Starke Müdigkeit und plötzliche Erschöpfung.

Diese Nebenwirkungen sind jedoch vorübergehend und Sie können die Symptome verringern, indem Sie die Qualität der CBD-Produkte überprüfen und die richtige Dosis verabreichen. 

Fazit

CBD-Öl ist sowohl für Menschen als auch für Hunde von großem Nutzen. Seine gesundheitlichen Vorteile können helfen, chronische Schmerzen, Krampfanfälle und Angstzustände bei Ihrem Hund zu bekämpfen.  CBD hilft, das Immunsystem Ihres Hundes zu stärken und Entzündungen zu reduzieren. Viele Hundebesitzer verwenden hochwertige CBD-Produkte wie Naturecan CBD-Öl, Hempamed CBD-Öl und Nordic CBD-Öl, um schwere Erkrankungen wie Osteoarthritis und Epilepsie zu behandeln. Achten Sie als Hundebesitzer darauf, dass Sie das richtige Dosierungsverhältnis verwenden, je nach Behandlungs Zweck, Gewicht und Größe Ihres Hundes. Es ist ratsam, einige Monate nach der regelmäßigen Einnahme von CBD zu warten und einen Tierarzt zu konsultieren, bevor Sie CBD-Produkte verwenden. 

Es ist auch wichtig, THC oder minderwertige Produkte, die giftige Substanzen und Schadstoffe enthalten, zu vermeiden. Natürlich angebautes, hochwertiges und zertifiziertes CBD-Öl (THC-frei) ist die beste Behandlung für Ihren Hund. Die wissenschaftliche Forschung zu CBD für Hunde ist noch nicht abgeschlossen, daher sollten Sie unbedingt Ihren Tierarzt konsultieren, bevor Sie Ihrem Hund CBD-Öl verabreichen. Es ist wichtig zu wissen, dass Hunde unterschiedlich auf CBD-Öl reagieren, was sich auf ihre laufende Medikation auswirken kann.

Häufig gestellte Fragen

Was ist CBD-Öl?

CBD-Öl ist ein Cannabis-Pflanzenextrakt, der als Nahrungsergänzungsmittel für Menschen und Hunde verwendet werden kann. Es ist frei von Hanf- oder THC-Gehalt.

Welche Auswirkungen hat CBD-Öl auf meinen Hund?

CBD hat eine beruhigende Wirkung und soll Hunden bei verschiedenen gesundheitlichen Problemen wie Angstzuständen, Arthritis, Arthrose, Appetitlosigkeit, Epilepsie und Immunschwäche helfen. 

Wie hoch ist die empfohlene Dosierung von CBD-Ölen bei Hunden?

Es gibt keine feste Dosierung, sondern die Einnahme hängt von der Größe, dem Zweck der Einnahme und dem Gewicht des Hundes ab. Es ist jedoch ratsam, Ihren Tierarzt über die richtige Dosierung für Ihren vierbeinigen Freund zu befragen. 

Kann mein Hund von CBD-Öl high werden?

Nein, absolut nicht. Das in Deutschland zugelassene CBD-Öl enthält weniger als 0,2 % THC-Gehalt, ohne dass Ihr Hund dadurch berauscht wird.

Können Menschen CBD-Öl für Hunde zu sich nehmen?

Nein, es ist nicht zulässig, dass Menschen Produkte für Hunde zu sich nehmen. Obwohl CBD für Menschen und Hunde unbedenklich ist, gibt es unterschiedliche Wirkungen und Dosierungen. Auch wenn es nicht schädlich ist, ist es ratsam, nur CBD-Produkte zu verwenden, die für Menschen bestimmt sind.

Wie wird CBD am besten an Hunde verabreicht?

Im Allgemeinen können einige Tropfen CBD-Öl mit einem Kunststoff Tropfer direkt ins Maul verabreicht werden. Sie können CBD-Öl auch in Trocken- oder Nassfutter mischen, was jedoch als weniger wirksam gilt.

Wie lange dauert es, bis CBD-Öl bei Hunden wirkt?

CBD wird schnell in die Blutbahn aufgenommen und entfaltet seine maximale Wirkung innerhalb von 30 bis 60 Minuten, wenn es injiziert wird.


+ 9 quellen

Health Canal verwendet wenn möglich keine Referenzen von Dritten. Wir haben strenge Richtlinien bezüglich der verwendeten Quellen und setzen den Schwerpunkt auf begutachtete Studien, sowie akademische Forschung von medizinischen Verbänden und Institutionen. Um die Richtigkeit der Artikel in Health Canal zu gewährleisten, können Sie hier mehr über den redaktionellen Prozess lesen.

  1. Yu, C.H.J. and Rupasinghe, H.P.V. (2021). Cannabidiol-based natural health products for companion animals: Recent advances in the management of anxiety, pain, and inflammation. Research in Veterinary Science, [online] 140, pp.38–46. Available at: https://www.sciencedirect.com/science/article/abs/pii/S0034528821002538?via%3Dihub [Accessed 22 Oct. 2021].

  2. Blessing, E.M., Steenkamp, M.M., Manzanares, J. and Marmar, C.R. (2015). Cannabidiol as a Potential Treatment for Anxiety Disorders. Neurotherapeutics, [online] 12(4), pp.825–836. Available at: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4604171/ [Accessed 22 Oct. 2021].

  3. Silver, R.J. (2019). The Endocannabinoid System of Animals. Animals, [online] 9(9), p.686. Available at: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC6770351/ [Accessed 22 Oct. 2021].

  4. Gray, J.M., Vecchiarelli, H.A., Morena, M., Lee, T.T.Y., Hermanson, D.J., Kim, A.B., McLaughlin, R.J., Hassan, K.I., Kuhne, C., Wotjak, C.T., Deussing, J.M., Patel, S. and Hill, M.N. (2015). Corticotropin-Releasing Hormone Drives Anandamide Hydrolysis in the Amygdala to Promote Anxiety. Journal of Neuroscience, [online] 35(9), pp.3879–3892. Available at: https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/25740517/ [Accessed 22 Oct. 2021].

  5. Hammell, D.C., Zhang, L.P., Ma, F., Abshire, S.M., McIlwrath, S.L., Stinchcomb, A.L. and Westlund, K.N. (2015). Transdermal cannabidiol reduces inflammation and pain-related behaviours in a rat model of arthritis. European Journal of Pain, [online] 20(6), pp.936–948. Available at: https://onlinelibrary.wiley.com/doi/10.1002/ejp.818 [Accessed 22 Oct. 2021].

  6. Dhital, S., Stokes, J.V., Park, N., Seo, K.S. and Kaplan, B.L.F. (2017). Cannabidiol (CBD) induces functional Tregs in response to low-level T cell activation. Cellular Immunology, [online] 312, pp.25–34. Available at: https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/27865421/ [Accessed 22 Oct. 2021].

  7. Gamble, L.-J., Boesch, J.M., Frye, C.W., Schwark, W.S., Mann, S., Wolfe, L., Brown, H., Berthelsen, E.S. and Wakshlag, J.J. (2018). Pharmacokinetics, Safety, and Clinical Efficacy of Cannabidiol Treatment in Osteoarthritic Dogs. Frontiers in Veterinary Science, [online] 5. Available at: https://www.frontiersin.org/articles/10.3389/fvets.2018.00165/full [Accessed 22 Oct. 2021].

  8. Gamble, L.-J., Boesch, J.M., Frye, C.W., Schwark, W.S., Mann, S., Wolfe, L., Brown, H., Berthelsen, E.S. and Wakshlag, J.J. (2018). Pharmacokinetics, Safety, and Clinical Efficacy of Cannabidiol Treatment in Osteoarthritic Dogs. Frontiers in Veterinary Science, [online] 5. Available at: https://www.frontiersin.org/articles/10.3389/fvets.2018.00165/full [Accessed 22 Oct. 2021].

  9. Gugliandolo, E., Licata, P., Peritore, A.F., Siracusa, R., D’Amico, R., Cordaro, M., Fusco, R., Impellizzeri, D., Di Paola, R., Cuzzocrea, S., Crupi, R. and Interlandi, C.D. (2021). Effect of Cannabidiol (CBD) on Canine Inflammatory Response: An Ex Vivo Study on LPS Stimulated Whole Blood. Veterinary Sciences, [online] 8(9), p.185. Available at: https://www.mdpi.com/2306-7381/8/9/185 [Accessed 22 Oct. 2021].

isabella-lille

Geschrieben von:

Isabella Lillie

Medizinisch geprüft von:

Hasna Kharmouche-1

Unser medizinisches Netzwerk besteht aus Angehörigen der Gesundheitsberufe aus Forschungseinrichtungen, Berufsverbänden und Privatpraxen mit unterschiedlicher und umfassender Expertise in ihren jeweiligen Bereichen. Netzwerkmitglieder bringen Erfahrung aus dem gesamten Spektrum medizinischer Fachgebiete sowie ihre Perspektive aus jahrelanger klinischer Praxis, Forschung und Patientenvertretung ein, um sicherzustellen, dass die Leser von Healthcanal Gesundheitsinformationen von höchster Qualität erhalten.

Medizinisch geprüft von:

Hasna Kharmouche-1

Trusted Source

Bational Institute of Allergy and Infectious Diseases

Governmental authority
Go to source

Trusted Source

Database From Department of Health and Human Services

Governmental authority
Go to source

Trusted Source

Bational Institute of Allergy and Infectious Diseases

Governmental authority
Go to source

Trusted Source

Bational Institute of Allergy and Infectious Diseases

Governmental authority
Go to source

Trusted Source

Bational Institute of Allergy and Infectious Diseases

Governmental authority
Go to source

Trusted Source

Database From World Health Organization

Governmental authority
Go to source

Trusted Source

Database From National Center for Biotechnology Information

Governmental authority
Go to source

Trusted Source

Database From National Center for Biotechnology Information

Governmental authority
Go to source

Trusted Source

National Institute of Allergy and Infectious Diseases

Governmental authority
Go to source