Fact checkedGEPRÜFTE FAKTEN

Alle Angaben zu diesem Artikel werden auf Richtigkeit geprüft. Erfahren Sie hier mehr über unseren Prozess

Redusugar Erfahrung – Test, Bewertung & Wo Kaufen 2023

dunja

Aktualisiert am - Geschrieben von
Medizinisch geprüft von Richrath, M., EFT-Coach

Unsere Bewertungen werden auf unabhängiger Basis erstellt. Wenn Sie unsere Links klicken, um Produkte zu kaufen, erhalten wir eine Affiliate-Provision. Sie können mehr darüber erfahren, wie wir Einnahmen erzielen, indem Sie unseren Haftungsausschluss für Werbung lesen.

redusugar

9.0

Qualität

5.0

Belege

5.0

Ruf

6.1

Preis

Eigenschaften

  • Reguliert Hyperglykämie
  • Reduziert Müdigkeit
  • Stärkt das Immunsystem
  • Entfernt freie Radikale

Markenübersich

  • PLT GROUP Sp. z. o. o.
  • Sitz in Radom, Polen
  • Agiert international
  • Stellt Nahrungsergänzungsmittel her

Medizinische Vorteile

  • Stärkt das Immunsystem
  • Reguliert Hyperglykämie
  • Reduziert Müdigkeit
  • Verringert Lethargie

Mehr Erfahren

Über Die Marke

Ein erhöhter Blutzuckerspiegel kann lange unbemerkt bleiben und dennoch für viele Probleme sorgen. So sind einige der Symptome einer Hyperglykämie Beschwerden, wie Unwohlsein, Schläfrigkeit, Kopfschmerzen oder gar Konzentrationsprobleme. Aus diesen Gründen werden die Symptome oftmals nicht richtig gedeutet und häufig zu spät bemerkt. 

Das Nahrungsergänzungsmittel Redusugar soll dafür sorgen, dass ein erhöhter Blutzuckerspiegel durch natürliche Inhaltsstoffe reguliert wird und wieder in Balance kommt. Ob dieses Produkt wirklich halten kann, was es verspricht und ob es tatsächlich das Wohlbefinden steigert, haben wir exklusiv für Sie überprüft. Erfahren Sie exklusiv bei uns, wie unsere Redusugar Erfahrung und Bewertung ausfällt im großen Redusugar Test 2023.

Vorteile von Redusugar

Laut Hersteller sollen die Vorteile von Redusugar zahlreich sein. Wie das Nahrungsergänzungsmittel wirkt und welche Vorteile zu erwarten sind, erfahren Sie in unserem Artikel.

Höhepunkte der Produktmerkmale

redusugar

Redusugar

  • Stärkt das Immunsystem
  • Reguliert Hyperglykämie
  • Reduziert Müdigkeit
  • Verringert Lethargie

Was denken wir über Redusugar? – Unsere Bewertung

Was ist Redusugar?

Das Präparat Redusugar soll laut Hersteller helfen, einen erhöhten Blutzuckerspiegel im Blut zu regulieren und auszubalancieren. Zudem soll es freie Radikale aus dem Körper ausleiten, eine vorhandene Müdigkeit reduzieren und das Verlangen nach Süßigkeiten stoppen. Das Nahrungsergänzungsmittel verhilft zudem zu einem aktivierten Stoffwechsel und reduziert dadurch Lethargie und Antriebslosigkeit. 

Des Weiteren soll das Präparat auch vorbeugend wirken und den Körper und das Immunsystem stärken. So soll eine vorhandene Hyperglykämie bei Menschen verringert und beseitigt werden. 

Für wen sind die Produkte gedacht?

Redusugar soll demnach für Menschen geeignet sein, die unter einer Insulinresistenz leiden und mit einem langsamen Stoffwechsel zu kämpfen haben. Zudem soll es auch für Menschen mit einer bereits diagnostizierten Hyperglykämie geeignet sein. So soll das Mittel mehrere Symptome gleichzeitig lindern können – all das mit rein pflanzlichen Inhaltsstoffen. 

Wie funktionieren die Redusugar-Kapseln?

Redusugar ist ein Nahrungsergänzungsmittel, das den Blutzuckerspiegel senken soll und so den Blutzuckerspiegel im Blut reguliert. Die Eigenschaften der enthaltenen pflanzlichen Stoffe ermöglichen es, den Stoffwechsel und die Gesamtarbeit des Körpers zu beschleunigen. Dies soll nicht nur zu mehr Energie führen, sondern zudem Kopfschmerzen reduzieren und insbesondere bei Diabetes (Typ 1 Diabetes) unterstützend wirken. 

Unser 4-Wöchiger Selbsttest mit Redusugar

In unserem 4-wöchigen Selbsttest haben wir uns das Präparat genauer angeschaut. Welche Ergebnisse damit erzielt werden konnten und welche Wirkung Redusugar auf die Blutzuckerkontrolle im Blut hat, wurde von Mark, 38, für uns getestet. Er nahm die Redusugar Kapseln für 4 Wochen für uns ein. 

Woche 1 

Die Lieferung der Kapseln erfolgte zügig und auch die Einnahme erfolgt seit Beginn des Tests für Mark ohne Komplikationen. Mark leidet seit seiner Geburt an Typ-1-Diabetes und hat den Test unter ärztlicher Kontrolle durchgeführt. So war in der 1. Woche keine Veränderung für ihn erkennbar. 

Woche 2 

In der 2. Woche fühlt sich Mark deutlich agiler und verfügt über mehr Energie. Sein Blutzuckerspiegel ist nach wie vor ausgeglichen. Dennoch ist er von der Zusammensetzung der Inhaltsstoffe begeistert und hat keine Nebenwirkungen zu verzeichnen. Allerdings kommt für ihn eine Behandlung ohne seinen Arzt nicht in Frage, daher lässt er sich auch in Woche 2 von seinem Arzt während des Tests medizinisch begleiten.

Woche 3 

In Woche 3 ist Marks Blutzuckerspiegel ausgeglichen und auch sein Arzt sieht kein Problem in der weiteren Einnahme von Redusugar. Marks Wohlbefinden konnte sich in der 3. Woche durch die Einnahme steigern lassen und auch seine Heißhungerattacken auf Süßigkeiten konnten reduziert werden.

Woche 4

Insgesamt war Mark von der Einnahme des Präparats positiv überrascht. Er hat es sehr gut vertragen und auch sein Arzt konnte keine Verschlimmerung seines Zustandes feststellen. Dennoch würde Mark die Einnahme nur mit Rücksprache seines Arztes fortführen. 

Wirbt der Hersteller auch mit gefälschten Erfahrungsberichten?

Auf der Website des Herstellers sind vereinzelte Erfahrungsberichte nachzulesen, in denen die Nutzer von positiven Eigenschaften und Wirkungen des Präparats berichten. So sollen diverse Symptome reduziert und auch der Blutdruck bei einzelnen Menschen verringert worden sein. Ob dies der Wahrheit entspricht oder ob es sich hier um gefälschte Erfahrungsberichte handelt, können wir nicht genau sagen. Auffällig ist jedoch, dass hier hauptsächlich polnische Namen von Nutzern zu finden sind. 

Gibt es noch weitere wirksame Alternativen?

Der Markt bietet zudem zahlreiche andere Präparate, die über eine ähnliche Wirkung verfügen sollen. Wir haben nachfolgend einige von ihnen für Sie aufgelistet. 

Die Aufstellung auf einen Blick

Glucofort-1

Glucofort

Lesen Sie Glucofort Erfahrungen

Preis Anzeigen

  • Kontrolliert den Blutzucker
  • Hilft Diabetikern
  • Keine Ernährungsumstellung
  • Schlechter Ruf
  • Gefährliches Präparat
Meta24

Meta24

Lesen Sie Meta24 Erfahrungen

Preis Anzeigen

  • Hilft bei der Abnahme
  • Erhöht Lebensqualität
  • Für ein gesundes Herz
  • Ohne ärztliche Überwachung ungeeignet
Blood-pressure-911

Blood Pressure 911

Lesen Sie Blood Pressure 911 Erfahrungen

Preis Anzeigen

  • Reduziert den Blutdruck
  • Mit Niacin
  • Fördert die Durchblutung
  • Ohne ärztliche Überwachung ungeeignet

Öffentliche Redusugar Erfahrungen und Bewertungen

Bei unserer Recherche sind uns einige Berichte von bisherigen Nutzern aufgefallen, die sehr positiv über Redusugar und seine Wirkungen berichten. So ist die Verträglichkeit des Körpers in den meisten Fällen gewährleistet und eine Diabetes Erkrankung soll reguliert werden können.

Redusugar Erfahrung – Einnahme und Dosierung

Die Einnahme und Dosierung von Redusugar ist sehr einfach. So sollen laut Angaben des Herstellers täglich 2 Kapseln mit reichlich Flüssigkeit eingenommen werden, um Symptomen den Kampf ansagen zu können. Die tägliche Dosis sollte dabei nicht überschritten werden und die Einnahme der Kapseln ist nicht an Mahlzeiten gebunden. 

Redusugar Erfahrung – Inhaltsstoffe und Zusammensetzung

Folgende Inhaltsstoffe sind laut der Hersteller Website in den Redusugar Kapseln zu finden: 

  • Indischer Berberitzenwurzelextrakt 
  • Gelatine
  • weißer Maulbeerblattextrakt 
  • Ingwerwurzelextrakt 
  • Zimtrindenextrakt 
  • Löwenzahnwurzelextrakt 
  • Inulin Bockshornkleesamenextrakt 
  • Grünteeblattextrakt
redusugar amateur

Im Folgenden gehen wir näher auf einzelne Inhaltsstoffe ein und erklären ihre Wirkung.

Indischer Berberitzenwurzelextrakt 

Dieser Inhaltsstoff wird in der Regel bei Verdauungsproblemen eingesetzt, da es schnell und effektiv den Stoffwechsel anregt. Zudem hilft es, den Blutzuckerspiegel[1] zu regulieren und die Leber zu entlasten. 

Weißer Maulbeerblattextrakt 

Der weiße Maulbeerblattextrakt[2] steht im Zusammenhang mit der Regulierung des Kohlenhydratstoffwechsels im Körper und hilft dabei, den Blutzucker gleichmäßig zu halten und zu senken. 

Ingwerwurzelextrakt 

Ingwerwurzelextrakt ist ein wahrer Tausendsassa für die Gesundheit. Es hilft Krankheiten zu lindern, das Immunsystem anzukurbeln und Müdigkeit zu beseitigen. Zudem kann Ingwer auch bei einer Hyperglykämie hilfreich sein, da es das Insulin im Körper regulieren kann und so zur Senkung des Zuckers im Blut[3] beitragen kann. 

Zimtrindenextrakt 

Zimt hilft den Zellen im Körper, die Insulinempfindlichkeit zu erhöhen und Verdauungsstörungen zu beseitigen. Die Organe und der Körper werden also empfindlicher für das körpereigene Insulin und es wird weniger davon ausgeschüttet und produziert[4]

Löwenzahnwurzelextrakt 

Dieser Wirkstoff hilft bei der Regulierung des Blutzuckers und aktiviert den Stoffwechsel. Zudem unterstützt er die Zellen und das Immunsystem. Zudem werden auch bei diesem Wirkstoff die Zellen empfindlicher für das körpereigene Insulin[5] und es wird weniger ausgeschieden. 

Bockshornkleesamenextrakt 

Durch diesen Inhaltsstoff wird die Aufnahme von Glucose gehemmt und der Blutzuckerspiegel reguliert. Auch die Zellen werden hier unterstützt, empfindlicher auf Insulin zu reagieren und so den Blutzuckerspiegel konstant zu halten[6]

Grünteeblattextrakt 

Durch den Extrakt von grünem Tee kann der Cholesterinspiegel im Blut gesenkt werden und es hilft bei der Regulierung des Blutzuckers im Körper. Auch ein Diabetes mellitus Typ 2 kann hier von den Inhaltsstoffen profitiere[7].

Ist bei Redusugar mit Nebenwirkungen und Unverträglichkeiten zu rechnen?

Da es sich hier zwar um pflanzliche Inhaltsstoffe handelt, die prinzipiell nicht schädlich für den Körper sind, ist ohne eine vorhandene Erkrankung nicht mit Nebenwirkungen zu rechnen. Da es sich bei Diabetes mellitus allerdings um eine ernste und lebensbedrohliche Erkrankung handelt, empfehlen wir Menschen mit dieser Erkrankung, unbedingt einen Arzt vor der Einnahme zu konsultieren. Es besteht die Gefahr eines geschädigten Zuckerstoffwechsels und Unterzuckerungen, die eine Behandlung und Therapie erfordern können. 

Wo kann ich Redusugar Kaufen?

Wo Sie Redusugar bestellen können ist ganz einfach – gehen Sie dazu einfach auf die Hersteller Website und erwerben die Kapseln dort.

Unser Redusugar Test & Erfahrungen in 2023

Redusugar

Zusammenfassung

Für einen regulierten Zuckerstoffwechsel: Redusugar hilft den Zucker im Blut zu balancieren und Heißhungerattacken zu senken.

  • Stärkt das Immunsystem
  • Reguliert Hyperglykämie
  • Reduziert Müdigkeit
  • Verringert Lethargie
  • Nicht ohne ärztliche Begleitung
  • Unseriös
  • Nicht vegan

Hinter dem Hersteller von Redusugar steckt die polnische Firma PLT GROUP Sp. z. o. o., die ihren Sitz in Radom, Polen, hat und von dort auch international Nahrungsergänzungsmittel vertreibt. Der Hersteller ist bekannt für seine zahlreichen Produkte und Supplements, die die menschliche Gesundheit unterstützen sollen. 

Die Redusugar Kapseln sollen nicht nur den Blutzucker senken und regulieren, sie sollen zudem für mehr Elan und Vitalität im Alltag sorgen und Heißhungerattacken auf Süßigkeiten reduzieren. Auch Diabetes soll mit diesen Kapseln laut den Angaben des Herstellers behandelt werden können.

Fazit

In unserem Redusugar Test konnten wir bemerken, dass die Inhaltsstoffe sehr gut verträglich sind und prinzipiell bei einer Hyperglykämie wirken können. Dennoch empfehlen wir unbedingt einen Arzt vor der Einnahme zu Rate zu ziehen und den Blutzucker regelmäßig kontrollieren zu lassen. Auch wenn die Symptome nicht immer eindeutig sind, ist man sicherlich insbesondere bei einer Typ 2 oder Typ 1 Diabetes Erkrankung durch einen Arzt besser beraten.

Häufig Gestellte Fragen

Kann ich Redusugar in der Apotheke kaufen?

Nein. Dieses Präparat kann nur online gekauft werden.

Gibt es Redusugar bei Amazon?

Ob es Redusugar bei Amazon gibt, kann nicht eindeutig von uns beantwortet werden.

Hat die Stiftung Warentest Redusugar getestet?

Bisher hat die Stiftung Warentest Redusugar nicht getestet.


+ 7 sources

Health Canal verwendet wenn möglich keine Referenzen von Dritten. Wir haben strenge Richtlinien bezüglich der verwendeten Quellen und setzen den Schwerpunkt auf begutachtete Studien, sowie akademische Forschung von medizinischen Verbänden und Institutionen. Um die Richtigkeit der Artikel in Health Canal zu gewährleisten, können Sie hier mehr über den redaktionellen Prozess lesen.

  1. Zaib M;Sharif A;Akhtar B;Khan HM;Akhtar MF;Hassan W;Razzaq F;Nawaz S;Qaisar N (2020). Berberis lycium Royle. extracts attenuate inflammation and modulates hyperglycemia in alloxan induced diabetic rats. Pakistan journal of pharmaceutical sciences, [online] 33(4(Supplementary)). Available at: https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/33612464/ [Accessed 16 Jan. 2023].
  2. Lange, E., Kęszycka, P.K., Pałkowska-Goździk, E. and Billing-Marczak, K. (2022). Comparison of Glycemic Response to Carbohydrate Meals without or with a Plant-Based Formula of Kidney Bean Extract, White Mulberry Leaf Extract, and Green Coffee Extract in Individuals with Abdominal Obesity. International Journal of Environmental Research and Public Health, [online] 19(19), p.12117. doi:10.3390/ijerph191912117.
  3. Weidner, M.S. and Sigwart, K. (2000). The safety of a ginger extract in the rat. Journal of Ethnopharmacology, [online] 73(3), pp.513–520. doi:10.1016/s0378-8741(00)00340-8.
  4. Journal of Medicinal Food. (2021). Cinnamon Intake Lowers Fasting Blood Glucose: Meta-Analysis | Journal of Medicinal Food. [online] Available at: https://www.liebertpub.com/doi/abs/10.1089/jmf.2010.0180 [Accessed 16 Jan. 2023].
  5. Anti-diabetic effect of dandelion leaves and roots in type two diabetic patients: A systematic review | Emerald Insight. (2015). Nutrition & Food Science, [online] 45(3), pp.479–492. doi:10.1108\/NFS.
  6. Sharma, R.D. (1986). Effect of fenugreek seeds and leaves on blood glucose and serum insulin responses in human subjects. Nutrition Research, [online] 6(12), pp.1353–1364. doi:10.1016/s0271-5317(86)80020-3.
  7. Tsuneki, H., Ishizuka, M., Terasawa, M., Wu, J.-B., Sasaoka, T. and Kimura, I. (2004). BMC Pharmacology, [online] 4(1), p.18. doi:10.1186/1471-2210-4-18.
dunja

Medizinisch geprüft von:

monika-1

Dunja Schmidt absolvierte das 1. Staatsexamen für das Lehramt in den Fächern Englisch, Deutsch und Geschichte. Fremdsprachen waren immer ihr großes Interesse, da Sprachen Menschen zusammenbringen. Als freiberufliche Content Creatorin interessiert sie sich für SEO-Inhalte, digitales Marketing und vielfältige Themen wie Lifestyle, Gesundheit, Technologie, Pädagogik, Spiritualität und Social Media.

Medizinisch geprüft von:

monika-1

Harvard Health Publishing

Database from Health Information and Medical Information

Harvard Medical School
Ärztlich begutachtet von

Trusted Source

Database From Cleveland Clinic Foundation

Ärztlich begutachtet von

Trusted Source

Database From U.S. Department of Health & Human Services

Governmental Authority
Ärztlich begutachtet von

WHO

Database from World Health Organization

Ärztlich begutachtet von

Neurology Journals

American Academy of Neurology Journals

American Academy of Neurology
Ärztlich begutachtet von

MDPI

United Nations Global Compact
Ärztlich begutachtet von

Trusted Source

Database From National Institute for Occupational Safety & Health

U.S. Department of Health & Human Services
Ärztlich begutachtet von

Trusted Source

Database from U.S. National Library of Medicine

U.S. Federal Government
Ärztlich begutachtet von

Trusted Source

Database From Department of Health and Human Services

Governmental Authority
Ärztlich begutachtet von

PubMed Central

Database From National Institute Of Health

U.S National Library of Medicine
Ärztlich begutachtet von